Botox-Behandlung bei Zehenspitzengang..KiGa-Kind

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sopi601 14.08.07 - 09:42 Uhr

Hallo,
meine 4jährige Tochter läuft seitdem sie laufen kann (mit 8,5 Mon) extrem auf den Zehenspitzen. Anfangs bekam ich immer wieder gesagt, dass dich das noch legt mit der Zeit, aber es ist immer schlimmer geworden. Nun wurde Krankengymnastik ausprobiert, aber das bringt garnichts. Sie KANN ja auch richtig laufen, WILL aber anscheinend nicht. Nun soll ich mit ihr in 2 Wochen wieder in die Kinderklinik, dann wollen die mit Botox den Muskel so weit außer Kraft setzen, dass es ihr nicht mehr möglich ist auf Zehenspitzen zu gehen.
Hab mit dem Arzt noch nicht weiter darüber sprechen können. Einerseits denk ich mir in der Kinderklinik werde die schon wissen, was die tun..aber andererseits hab ich Angst Botox hört sich so gefährlich an und meine arme kleine MAus mit so´nem Gitft vollspritzen lassen..PAnik!
Was sagt ihr dazu, bzw hat jemand hier Erfahrung damit machen können?
LG sopi

Beitrag von lena84 14.08.07 - 10:35 Uhr

hi sopi,

hab gestern bei "die kinderärzte" (was morgens 10 Uhr kommt) gesehen, dass ein junge so eine muskelerkrankung hat (die muskeln verhärten und er bekommt bewegungsprobleme). der bekam auch botox toxin gespritzt. der arzt meinte es sei eine extrem hohe verdünnung, denn botox sei das giftigste lähmende gift.

aber er sprach von einer verdünnung von "1ml auf die gesamte ostsee". also wirklich seeeeeeehr verdünnt.

also ich denke, dass es sich positiv auswirken wird!

mein sohn lief übrigens auch schon recht früh (mit 10 monaten erste versuche und mit 11 monaten RANNTE er absolut sicher durch die gegend und lief sogar rückwärts und auch auf zehenspitzen). aber mittlerweile läuft er normal.

hoffe die therapie klappt!!! alles gute!!!

lg
lena + connor (in 3 monaten schon 2 jahre alt)

Beitrag von sopi601 14.08.07 - 13:58 Uhr

Hallo, die Sache ist ja die, dass bei ihr ja nichts verhärtet ist, ich kenne Botox bloß im Zusammenhang mit Spastik/ Spitzfuss oder ähnlichem. Werd noch mal eingängig mit dem Arzt sprechen, denn ich steh der Sache sehr sehr skeptisch gegenüber. Da gibts es gewiss noch zig ander Methoden, die ausprobiert werden könnten. Vielleiht gibts ja auch ganz ander Ursachen (Wirbelsäule oder so) naja mal sehn
LG sopi

Beitrag von su_root 14.08.07 - 15:22 Uhr

#schock

Probiers doch bitte erstmal mit einer guten Osteophatin.
Irgendeinen Grund muss es geben, dass die Kleine dass macht!
Die Osteophatin kann Dir nach einer halben h sagen, wo das Problem liegt!!

Ich bin mit meiner Kleinen als Baby dorthin gegangen und bin sehr dankbar!

gruss root