Wer kommt aus Bremen und kann mir eine gute Wohngegend empfehlen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von tantchen77 14.08.07 - 09:49 Uhr

Suche ab Januar eine Wohnung in Bremen. welches ist die beste Lage mit günstigster Anbindung An Hauptbahnhof ( sollte zwischen 300 und 800 metern entfernt sein).
Würde mich über Antworten freuen!


Gruß Shirley

Beitrag von nina1984 14.08.07 - 09:59 Uhr

Also ich komme gebürtig aus Bremen. In der Nähe das Hauptbahnhofes kann ich nur Finndorf empfehlen. Sonst würde ich nach Bremen Nord ziehen, von dort fährt regelmäßig ein Zug rein. Dort kann man sehr günstig und schön wohnen (Vegesack, St.-Magnus, Burgdamm, Grambke, Platjenwerbe).
Ich hoffe das hilft dir weiter.

Beitrag von tantchen77 14.08.07 - 10:04 Uhr

Vielen dnak für die schnelle Antwort,
schafft man diese enfernung zu Fuß? Mein Mann müsste täglich nach Nordenham mit dem Zug, Autobahn gibts da wohl nicht oder, nur Landstraße?


Danke Gruß SHirley

Beitrag von nina1984 14.08.07 - 10:21 Uhr

Das kommt drauf an, wo genau ihr hinzieht.
Der Zug fährt über
Elsfleth, dort ist es auch sehr schön. Vegesack, liegt in der Nähe. Wenn er von Dort mit der Fähre fährt, ist das nicht mehr so weit. Von Vegesack bis nach Nordenham sind das mit dem Auto 50 min, von Elsfleth sind das 35 min. Wenn ihr nach Elsfleth zieht, wärst du mit der Fähre schnell in Vegesack wo man auch gut einkaufen kann. Ich weiß leider nicht wo eure Prioritäten liegen.

Beitrag von tantchen77 14.08.07 - 10:25 Uhr

Prioritäten weiß ich auch noch nicht so genau. Ich kenne die Gegend gar nicht. Wir leben zurzeit im Rheinmaingebiet und mein Mann hat nun den Job bekommen. Ich wollte schon irgendwo in bremen wohnen, damit man zu Fuß zu H und M gehen kann.. Ja ich glaube das wäre dann wohl Priorität ;-) Kannst du mir da was empfehlen?

Danke!!!
Gruß Shirley

Beitrag von nina1984 14.08.07 - 10:38 Uhr

Also da ich aus Bremen-Nord kommen, würde ich immer das empfehlen. Am Bahnhof-Burg kann man kostenlos parken und mit dem Zug weiterfahren. In Vegesack gibt es eine Einkauszentrum (Hafen-Hööft) dort gibt es auch H&M und in zwanzig Minuten ist man mit dem Zug in der Stadt. Nach Bremen würde ich nie rein ziehen, da es mir dort zu kahl ist. Bremen-Nord idt einfach grüner und schöner (Auf keinen Fall nach Walle, Gröpelingen und Marßel ziehen!!) Vegesack hat allerdings nur einen kleinen Ortskern ist aber direkt am Wasser und hat viel Charme.
Wenn ihr doch zentraler wohnen wollt, kann ich nur Finndorf empfehlen. Vielleicht antwortet aber ja noch jemand, der aus der Stadt kommt und es dort auch schön findet.
Vielleicht fahrt ihr dort einfach mal hin und macht dort ein bisschen Urlaub und guckt euch alles an. (Atlantic Hotel Vegesack kann ich nur empfehlen, mein Ausbildungsbetrieb*hihi*)

Beitrag von tantchen77 14.08.07 - 10:58 Uhr

Vielen Dank für die tollen Tipps, das hilft mir schon mal weiter. Ja vielleicht müssten wir da echt bald mal hinfahren. Ist momentan nur alles so stressig, weil unser baby gerade mal 8 wochen ist. Da ist das Reisen und Urlaub machen noch zu kompliziert. Aber vielleicht schicke ich meine Eltern mal auf Wohnungsschau, die sind näher dran im Harz!

Gruß Shirley

Beitrag von mentira 14.08.07 - 23:15 Uhr

Hallo!

ich komme ebenfalls aus dem Rhein-Main Gebiet und wohne jetzt (wieder) in Bremen. Ich bin auch gebürtige Bremerin und kenne hier jede Ecke.

Also, wenn Dein Mann in Nordenham arbeiten wird, ist die Idee mit Bremen-Nord (ist 20 km vom Stadtkern entfernt) nicht schlecht. Und klar gibt es da auch eine direkte Autobahnanbindung. sogar gleich um die Ecke nach Nordenham (A27). Von Vegesack (das ist der City-ähnlichste Stadtteil in Bremen Nord) geht auch ein Zug nach Nordenham, soweit ich weiss. Hier gibt es auch eine Fussgängerzone, jede Menge Spielplätze und Kindergärten, Geschäfte en masse und natürlich auch einen H&M. Dazu einen schönen Park direkt am Wasser mit maritimen Flair und jede Menge Feste im Sommer. Die schönsten Stadtteile in Bremen-Nord sind meiner Meinung nach Vegesack, Schönebeck (aber ein bissel ab vom Schuss) und Lesum. Wie gesagt, ist Vegesack am City-ähnlichsten. Wohne übrigens selbst in Vegesack, obwohl ich früher ein echter City-Freak war.

Wenn es denn Bremen City sein soll und dazu noch Bahnhofsnähe, würde ich dringend vorderes Schwachhausen (teuer) oder Barkhof-Gegend (auch kostenintensiv) anpeilen. Oder wie schon erwähnt eben Findorff, finde ich allerdings nicht so prickelnd (jedenfalls nicht in Bahnhofsnähe). Die Anbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind in Bremen hervorragend - Züge, Busse und Bahnen in alle Richtungen und wirklich alle paar Minuten. Ich fahre lieber hier mit der Bahn als in Frankfurt, keine Frage! Wenn ihr ein paar Angebote bekommt, kannst Du mich auch gern noch einmal anschreiben - ich kenne mich hier bestens aus und kann auch einschätzen, ob die Preise gut sind.

LG
Jesse

Beitrag von tantchen77 06.09.07 - 19:13 Uhr

dank dir,

sorry war ne weile nicht im forum.
wie siehts aus mit ganderkesee, anbindung an nordenham?

gibts noch ne andere möglichkeit vom rechten weserufer aufs linke zu kommen ohne über wesertunnel am akw vorbei zu müssen?

gruß shirley


Beitrag von mentira 06.09.07 - 21:47 Uhr

hab' die Mail bekommen, wenn sie auch im Spamkasten gelandet ist.

Dazu habe ich auf Deine erneute Anfrage auch etwas geschrieben (Du hast noch einmal ein Delemhorst-Thread aufgemacht).

Kommt halt jetzt wirklich drauf an, ob Ihr ein Auto habt. Kannst mich aber gern noch mal befragen, wenn ihr etwas konkretes ins Auge gefasst habt.

LG
Jesse