Sehschärfe nach Geburt schlechter?!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von vwaschaetzje 14.08.07 - 10:11 Uhr

Guten Morgen,

irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich seit der Geburt (noch) schlechter sehe.#schmoll
Es würde mich mal interessieren, ob es noch irgendjemandem so geht, oder ob das bei mir jetzt Zufall ist#gruebel?
Danke im voraus
Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von bleathel 14.08.07 - 10:26 Uhr

HI,

die Sehschärfe ändert sich in der Schwangerschaft hormonell bedingt, bei mir wurde es auch etwas schlechter. (Kurzsichtigkeit)
Mein Augenarzt meinte, 4 Monate nach der Entbindung sollte man sich dann eine neue Brille anpassen lassen, dass bliebe dann so.

gruss
Julia

Beitrag von vwaschaetzje 14.08.07 - 10:52 Uhr

Hallo Julia,

danke! Dann müsste ich jetzt noch 4 bzw. 3 Monate mit der Anpassung der Brille warten...

D.h. es ist bei Dir dann auch nicht mehr besser geworden?

LG
Sandra

Beitrag von bleathel 14.08.07 - 12:43 Uhr

HI,

doch, ist besser geworden.

lg

Julia

Beitrag von hexe1723 14.08.07 - 12:11 Uhr

Meine Augen wurden ind er SS schlechter. Aber einige Zeit anch der Geburt war alles wieder beim alten.

LG Hexe1723

Beitrag von tigerbaby1976 14.08.07 - 13:28 Uhr

Hallo Sandra,

ca. 1 Monat vor meinem ET konnte ich auch plötzlich schlechter sehen. Leider blieb es auch nach der Geburt so, obwohl der Arzt mir HOffnung machte, dass es sich bessern könnte. Ich habe 9 Monate nach der Geburt eine neue Brille bekommen und hoffe, dass sich meine Augen jetzt bei meiner 2. Schwangerschaft nicht noch mehr verschlechtern.
LG
Andrea

Beitrag von sooza 14.08.07 - 18:04 Uhr

Hallo Sandra,

mein Augenarzt hat mir bestätigt, dass sich meine Sehstärke in der SS verschlechtert hat. Das wäre laut seiner Aussage wohl aber normal und liegt an den Hormonen und den Veränderungen/Weitungen der Blutgefäße etc. Bei vielen würde sich das nach der SS wieder legen. Aber man müsse schon ein paar Monate Geduld haben. Ich soll drei bis vier Monate nach der Entbindung noch mal wiederkommen und wir sehen, ob und wie es sich verändert hat und dann lasse ich mir ggf. eine neue Brille machen. Bis dahin trage ich jetzt häufiger etwas stärkere Tageskontaktlinsen. So kann ich beim Autofahren und so wieder scharf sehen.

Grüße
Sooza (41. SSW, ET+2)

Beitrag von kris2008 15.08.07 - 15:37 Uhr

Hallo,
bei mir hat es etwa 1 Jahr nach Entbindung gedauert, bis die Sehschärfe wieder in Ordnung war.

Das liegt daran, dass die Kreuzung der Sehnerven unter einer Hormondrüse im gehirn liegt. Beim Stillen produziert der Körper das Hormon Prolaktin und diese Hormondrüse ist sehr aktiv. Dabei vergrößert sie sich und "klaut" dem Sehnerv die Nährstoffe (Sauerstoff, Glukose, Vitamine). Das ist der grund, earum der Sehnerv weniger sieht.

Nach dem Stillen wurde es wieder besser und ich habe wieder dieselbe Sehschärfe.

LG kris