Lohnsteuer + Kind

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von chicobalu 14.08.07 - 10:57 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin nicht verheiratet und wollte wissen ob mein Partner unser zukünftiges Baby auf seine Lohnsteuerkarte schreiben lassen kann und ob das ein Steuervorteil ist.

Kennst sich einer damit aus?

Liebe Grüße
Simi

Beitrag von nina001 14.08.07 - 13:00 Uhr

möglich ist das. guck doch mal bei google ob sich das rechnet. oder ob es nicht besser ist, dass kindergeld zu nehmen.
grüße

Beitrag von baby1997 14.08.07 - 13:57 Uhr

Das wär mir neu. Die Übertragung ist nur in besonderen Ausnahmefällen möglich. Jeder erhält eine halben Freibetrag.

Gruß Christiane

Beitrag von baby1997 14.08.07 - 13:56 Uhr

Hallo!

Nein es ist nicht möglich. Jeder von euch erhält einen halben Freibetrag auf der Steuerkarte. Dieser wirkt sich eh nur gering auf den Soli aus, außer dein Partner verdient verdammt gut.

Die Übertragung ist nur in besonderen Ausnahmefällen möglich.

Ihr (einer von euch) erhält Kindergeld, das ist die eigentlich finanzielle Unterstützung vom Staat.

Gruß Christiane

Beitrag von chicobalu 14.08.07 - 14:10 Uhr

Danke Euch beiden.

Ich meinte das ganz allgemein, nicht, dass man alles auf ihn schreibt. Klar möchte ich das Kindergeld ...

Die Frage war so gemeint, ob ab Geburt sich steuerlich für den automatisch (abgesehen vom Kindergeld) etwas ändert, sprich, mein Partner ist ja dann Vater und kann das auf der Lohnsteuerkarte vermerken, ob es dann auch steuervorteile gibt? Ich brauche meine ja noch nicht, wenn ich wieder arbeite, bin ich ja auch Mutter, also + Kind ... momentan haben wir ja dann die Lohnsteuerklasse I, gibt es die überhaupt mit Kind?

Ich habe es auch schon gegoogelt ... habe es aber nicht richtig verstanden ... die Steuersprache halt#kratz

Aber Eure Erklärungen haben mir schon geholfen ... #freu

Sonnige Grüße
Simi

Beitrag von baby1997 14.08.07 - 14:38 Uhr

Ja, ihr bleibt beide in Steuerklasse 1 mit je einem halben Freibetrag.
Steuervorteile gibt es nicht. Wirkt sich höchstens auf den Soli aus. Macht aber auch nur ca. 5-10 Euro jährlich aus.

Bei der Lohnsteuererklärung wird dann geprüft (macht das Finanzamt automatisch), ob ihr durch den Freibetrag oder das Kindergeld besser da steht (bei Normalverdienern ist es das Kindergeld).

Ein Kind bringt steuerlich keinen Vorteil. Es soll jedoch möglich sein, dass dein Partner dich steuerlich absetzen kann, da er für die Unterhaltspflichtig ist. Da könntet ihr euch vielleicht mal informieren. Ob es wirklich so ist, weiß ich selbst noch nicht.

Gruß Christiane