Hormone im "Alter"

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von stinas 14.08.07 - 11:16 Uhr

Hallo,
ich würd gerne mal wissen, warum es schwerer wird für ältere Frauen schwanger zu werden als für jüngere. Gilt diese These auch, wenn der Eisprung regelmäßig ist und laut Zyklusmonitoring die Hormone voll in Ordnung sind?
Bin schon über Mitte 30 und trotzdem ist anscheinend alles i.O. bei mir. Danke im Voraus für die Antworten#herzlich

Beitrag von ira_l 14.08.07 - 11:22 Uhr

Also wir waren bei einer Genetikerin und die hat gesagt, dass einfach das Erbmaterial nicht mehr so hochwertig ist. Die Eizellen der Frau werden schon im Mutterleib angelegt und sind dann eben auch schon über 30 Jahre alt und nicht mehr so fit wie mit 20.

Naja, gut Ding will eben weile haben!;-)

LG Ira

Beitrag von stinas 14.08.07 - 11:25 Uhr

Ja, das macht Sinn, danke für die "Aufklärung"
#herzlich
Stina

Beitrag von raichu 14.08.07 - 11:23 Uhr

Das kann ich dir auch nicht genau erklären, hab schonmal etwas darüber gelesen, aber kann es nicht genau wiedergeben. Verlangsamte Zellteilung?
Aber, falls du dir Sorgen machst, kann ich dir nur sagen, dass ich im Bekanntenkreis und bei mir selbst gar nicht den Eindruck habe...
ich bin mit 37,6 sofort schwanger geworden (vorher mit Cyclotest verhütet), meine Freundin ebenfalls sogar mit 1. Kind.
Wir haben beide aufgrund des Alters mit ca. 6 Monaten "Üben" gerechnet und waren von den SS ziemlich überrumpelt#schein
Wünsche dir viel Erfolg, ich denke, ein regelmässiger ES und Zyklus sind schon gute Voraussetzungen?
LG
Anja, mittlerweile 38, ET -1

Beitrag von stinas 14.08.07 - 11:28 Uhr

Das macht Mut! Sind mittlerweile im 10. ÜZ und so langsam macht man sich ja sorgen...#kratz
Aber es ist auch schön, daß es bei anderen schneller gehen kann, viele Grüße, Stina

Beitrag von raichu 14.08.07 - 11:37 Uhr

Wollte dir auch Mut machen#herzlich
Kenne auch einige, die nach 1,5 Jahren endlich Erfolg hatten (unter 30)
also nicht aufgeben!
Ich drücke ganz feste die#pro
#kleeLG
Anja