wer hat erst valette und jetzt cerazette genommen???

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von elaine 14.08.07 - 11:28 Uhr

hallo,

ich habe jetzt seit ca. 1 jahr die valette genommen und hatte soviele nebenwirkungen

* migräne verstärkt
* keine lust auf sex
* stimmungsschwankungen
* lustlosigkeit in allen dingen
* müdigkeit
* konnte kaum noch lachen-bin eigentlich ein sehr lebens-
lustiger mensch, aber ich fand alles ernst
* weinerlich
* ...


jetzt habe ich die cerazette verschrieben bekommen und soll ersteinmal probiren.

wer hat erfahrungen der gleichen weise und kann mir davon berichten??

alles andere konnte ich abklären, alsi ich habe keine deprssionen oder sonstige krankheiten die darauf zurückzuführen sind.

lg elaine

Beitrag von schlumpfine003 14.08.07 - 14:04 Uhr

Hallo!

Ich habe auch 5 Jahre Valette genommen.
Hatte mindestens einmal in der Woche Migräne.

Mein FA verschrieb mir dann Cerazette:

Hatte dann andauernd Schmierblutungen,Stimmungsschwankungen, Migräne wurde nur etwas besser (dauerte halt dann nur noch 1 Tag anstatt 2).

Und nach 3 Monaten mit Cerazette bin ich schwanger geworden!

Hatte keine Pille o.ä. vergessen!! Also ich würde sie nicht mehr nehmen...

Jetzt bin ich natürlich froh über unser Kind, im Nachhinein war dies für uns ein guter Zeitpunkt für ein Baby....

LG
Karina u. Paula (4 J.)

Beitrag von meetic 14.08.07 - 20:55 Uhr

Ich habe jahrelang so ne hochdosierte Pille genommen. Mit 26 hatte ich echt die Schnauze voll von den Kopfschmerzen. Habe dann Ceracette verschrieben bekommen und war total zufrieden. O.K. hatte zwar ab und an Schmierblutungen, aber das habe ich in Kauf genommen. Ich kann sie also empfehlen. Nur schon darum, weil sie so niedrig dosiert ist.

Grüsschen von Evelyne.

Beitrag von nelsonsmom 15.08.07 - 05:40 Uhr

Hallo,

bei mir war es genau anders herum: Erst die Cerazette und dann die Valette.

Ich hatte mit der Cerazette keine schlimmen Probleme, nur sehr, sehr schlechte Haut. So schlimm sah ich noch nicht einmal in der Pubertät aus. Sonst, also bis auf das mit der Haut, war alles super, keine Gewichtszunahme, kein Libidoverlust und ich bekam meine Tage gar nicht mehr. Ich hatte auch keine Schmierblutungen oder ähnliches.

Die Tage nicht zu bekommen kann ein Vorteil oder Nachteil sein, denn mir war es zu unsicher, deswegen habe ich wieder gewechselt. Gerade wenn man auch öfter mal Magen-Darm-Probleme hat oder so fand ich es für mich zu riskant. Daher der Wechsel auf die Valette.

Wenn Du die Cerazette gut verträgst, kannst Du Dich auch für das Imlanon entscheiden, oft wird die Cerazette vorher zum testen verschieben, ob man den Wirkstoff verträgt.

Liebe Grüße Tinka