3-4 mal wach, trinkt nur 20 ml.. bei wem auch... 9 monate

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von budges... 14.08.07 - 12:06 Uhr

hallöchen.


unsere tochter hat eigentlich vom ersten tag an immer durchgeschlafen, bis sie etwa 6 monate alt war.

seit dem wird sie 1-5 mal wach.

mir macht es wirklich nichts aus, auch nicht wenn ich 5 mal raus muss.... was ich mich aber frage..

sie will dann eine flasche... aber trinkt nicht mehr als vielleicht 20 ml.... tee will sie nicht, saft auch nicht, es muss ne flasche sein... schläft wie gesagt aber nach 2 schluck wieder ein...



ich frag mich ob sie überhaupt hunger hat?? oder momentan einfach nur unrhuig schläft?

wir haben auch eine neue matratze, aber dadurch ist es auch nicht besser geworden...


machen eure das auch, wenn ja, was macht ihr, bzw wisst ihr warum??


sie macht nicht den eindruck als hätte sie viel hunger, aber eine flasche muss sein.

klar zur zeit schläft sie unruhiger weil sie 3 oder mehr zähne bekommt. einer ist durch, der andere ist schon ganz hell und der nebendran nur bissi. klar das ihr das zu schaffen macht.

aber das geht ja schon seit 3 monaten so.

auch immer zu völlig unterschiedlichen zeiten.

anfangs dachte ich, es sei, da sie nachmittags (von 12-19 uhr) NICHTS isst. das sich der rythmus verschoben hat. nun bekomme ich sie dazu nachmittags was zu essen, aber das ändert nichts.


sie ist tagsüber auch total knatschig. ist morgends um 10 schon wieder müde


sie macht von 12-14-15 uhr mittagsschlaf, mal mehr mal weniger, aber meist 2 stunden. ist aber nachmittags wieder knatschig!


nachts schläft sie von 20 uhr bis morgens um 8




wie gesagt es stört mich nicht nur ich denke für sie ist es doof, wenn sie so einen unruhigen schlaf hat.

ach ja schnuller nimmt sie keinen, schläft aber mit flasche ein.


sorry für ads viele bla bla #bla#hicks#danke

Beitrag von hanni123 14.08.07 - 12:32 Uhr

Huhu,

eine Erklärung könnte sein, dass sie mit Flasche einschläft. Also braucht sie nachts, wenn sie aufwacht, auch wieder die Flasche zum Einschlafen, denn nur so kennt sie es. Flasche = Einschlafen. Keine Flasche - Kein Einschlafen.

Entweder, Du akzeptierst das erst mal so, oder Du änderst das Einschlafritual. Ich weiss, wie praktisch das ist, wenn die Schnubbels mit der Flasche einschlafen, die Augen gehen auf Halbmast, man legt sie hin und schon sind sie eingeschlafen. Ohne wird es halt die ersten Tage etwas schwieriger werden, aber laut meinem KiA dauert es meistens 2-3 Tage, bis sich die Babys umgestellt haben. Dabei sollte man sie nicht weinen lassen, sondern in den Schlaf begleiten, und ihnen auch einen Ersatz für die Flasche anbieten, z.B. ein Schmusetier oder den Schnuller. Es wird am Anfang trotzdem länger dauern, logisch.

Bei uns war es nachts die Wasserflasche, und die Abstände wurden immer kürzer. Nuckeln an sich, egal ob mit Wasser oder Milch, ist halt einfach beruhigend. Wir haben erstens die Einschlafflasche nach vorne gezogen und die gibt es jetzt noch im Wohnzimmer, und danach kommt erst das restliche Schlafengehen-Ritual. Im Anbetracht der stündlich zu erwartenden Zähne ist das so wohl eh besser. ;-) Beim Einschlafen meckert Julian so für 2-3 min (kein Weinen, eher so ein Lallen), und dann schläft er schon.

Als nächstes habe ich tagsüber konsequent den Trinklernbecher zum Wassertrinken verwendet (vorher mal so mal so) und ihn auch nachts angeboten. In der nächsten Nacht habe ich mal 1 Minute abgewartet, bevor ich gespurtet bin, und siehe da, er ist von alleine wieder eingeschlafen. Sonst war ich immer in 20 sek drüben. In der dritten Nacht hat er dann bis 5 Uhr durchgeschlafen. Das ist jetzt seit über 2 Wochen so, morgens um 5 bekommt er dann eine Flasche, und dann schläft er noch bis halb acht weiter.

LG,

Hanna mit Julian *21.10.06

Beitrag von budges... 14.08.07 - 13:13 Uhr

hallöchen


ja danke


sie bekommt abends eine komplette mahlzeit und zusätzlich eine flasche danmit schläft sie ein..


aber dann hat sie einen unruhigen schlaf, wenn sie ja oft wach wird???




mhh mal schaun, also mich stört ads aufstehen wirklich nicht :-)


schmusetier hat sie, schnuller nimmt sie nicht, will aber nuckeln zum einschlafen, deswegen flasche.


trinklerntasse verweigert sie komplett. wir haben uns da schon dumm und dämlich gekauft und x verschiedene ausprobiert. sie nimmt absolut keine!!!!



trotzdem danke :-)

Beitrag von hanni123 14.08.07 - 19:56 Uhr

Huhu,

jeder wird nachts mehrmals wach, auch Erwachsene, das ist normal. Aber Babys können halt am Anfang noch nicht wieder alleine einschlafen, deswegen weinen sie. Und wenn sie noch ein Hilfsmittel zum Einschlafen brauchen, dann können sie halt erst wieder schlafen, wenn sie es bekommen haben. Deshalb sind Schnulli und Schmusetier "besser" als die Flasche, denn damit können sich die Kleinen selbst beruhigen.

LG

Hanna

Beitrag von budges... 14.08.07 - 22:02 Uhr

schnulli nimmt sie wie gesagt mittlerweile gar nicht mehr und schmusetuch bzw ihr hasi recht da nicht..

naja, mal sehen


trotzdem danke :-))))

Beitrag von knitschie 14.08.07 - 12:41 Uhr

hallo,
bei viktor haben wir die gleiche situation seit er 6 monate ist.
mittlerweile ist er 9 monate und ich gebe ihm nachts keine flasche mehr. er hatte auch max. nur 50ml getrunken mit ca. 8 monaten und da habe ich es sein lassen. bei uns hilft es wenn wir ihn mit in unser bett nehmen da schläft er gleich weiter und wird auch nicht mehr munter. manachmal trage ich ihn auch wieder in sein bett zurück.

lg
nadin

Beitrag von budges... 14.08.07 - 13:14 Uhr

mhhh das möchte ich wiederum nicht