Unsere Nachbarin!!! etwas länger...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dannad 14.08.07 - 12:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich könnt mal wieder heulen!!!!

Wir wohnen in einem Mehrparteienhaus und unter uns wohnt eine ältere Frau, die ich immer nur Fräulein Rottenmeier nenne, weil sie mich daran erinnert. Sie ist Französin, hatte nie Kinder, allein stehend und generel kein komunikativer Mensch.

Heute ist mal wieder so ein Tag, wo sie nur gegen die Decke klopft. Mein Kleiner läuft seit einigen Tagen und fällt natürlich noch oft hin, was manchmal mit "Lärm" verbunden ist (wenn er ein Spielzeug in der Hand hat etc.). Tja, sofort fängt die Dame an zu klopfen. Eben war dann wieder so ein Moment, wo ich echt heulen hätte können. Ich wollte mit meinem Sohn auf den Balkon. Vor den Türen haben wir Fliegengittertüren, die man aufschieben kann. Die hat er nun heute entdeckt und hatte einen Riesenspaß, sie auf und zu zu machen. Ist natürlich auch mit "Lärm" verbunden, da er sie nicht leise zumacht, sondern zuknallt. Er hat dabei aber einen heiden Spaß!!!! Und lacht sich kringelig. Die Dame hat dann ein paar mal ihre Türe zugeknallt!!! Was soll ich denn machen??? Das gehört doch zu seiner Entwicklung! Ich kann verstehen, wenn es zur Mittagsruhe still sein soll, aber wir hatten gerade mal 11 Uhr und sooooo laut war das auch wieder nicht!!!
Die Dame hätte am liebsten, mein Sohn würde einfach nur sitzen! Aber so sind Kinder nun mal! Sie schmeissen liebend gerne mit Sachen rum, sie heulen, sie schreien, sie lachen, und sie wiederholen immer und immer wieder etwas ganz bestimmtes.

Ich möchte nicht mißverstanden werden: Natürlich zügle ich meinen kleinen Schatz auch und sag auch mal nein, aber bei einigen Sachen gehört es doch einfach auch zur Entwicklung! Er weiß jetzt, dass es auch Schiebetüren gibt. Ist ja auch nicht selbstverständlich, oder?

Udn mein Sohn ist auch echt nicht sooo laut! Heult sehr selten und ist auch sonst ein glückliches Kind. Wenn wir Besuch haben, und es kommen mehr als 2 Mamas mit Kindern, hänge ich das sogar im Flur aus!

Ach mensch, was soll ich machen??? Soll ich meinem Kleinen alles verbieten????

Eine traurige und zugleich wütende Giovanna

PS: mit ihr reden bringt absolut gar nichts!!!!!

Beitrag von snusnu 14.08.07 - 12:24 Uhr

Ich kann dich gut verstehen, wir haben auch so Nachbarn unter uns, nur zum Glück beschweren die sich nicht weils zu laut ist, aber dafür wurde ne zeitlang auf die Uhr geschaut, wann Collin morgends wach wurde und geschrien hat.
Seit einigen Wochen geht hier auch das Gerücht im Haus rum, dass ich meinen Sohn schlage und ich bin mir ganz sicher, dass die es in die Welt gesetzt haben, weil Collin halt von anfang an sehr viel schreit und halt auch immer lauter wird.

lass deine Nachbarin machen und versuch dich nicht aufzuregen und ich würde jetzt erst recht keine rücksicht nehmen, denn es ist ein kind und die dürfen auch mal lauter sein.

LG

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:23 Uhr

Oh man, bei euch ist ja auch heftig!!! Die Nachbarin sollte man anzeigen solche Gerüchte in die Welt zu setzen!!!!!!!

fühl dich gedrückt und danke für deine Antwort!!!!!

Beitrag von cosica 14.08.07 - 12:36 Uhr

"Vous n'avez qu'à déménager, Madame".
"On voit bien que vous n'avez jamais eu d'enfant".
"Il serait peut-être temps de penser à déménager dans une maison de retraite, au moins vous serez sûre de ne pas avoir d'enfants qui vous dérangent."


Ganz ehrlich? Ich würde nicht darauf eingehen! Blöde Menschen gibt es immer und überall.

lg,

cosica

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:24 Uhr

#freu#huepf#freu#huepf

Genial!!! Die sollte ich mir merken!!! Besonders Satz Nr. 3 ist mein Favorit!!!!

Danke dir für deine Antwort!!!!#blume

Beitrag von brianna123 14.08.07 - 12:53 Uhr

O Mann, das ist ja furchtbar!

Lass die Alte doch klopfen und sich ärgern und lass deinen Kleinen toben. Dagegen kann sie gar nichts machen.

Verbiete deinem Kleinen nicht seinen Spaß! Ignoriere die Alte! Darüber ärgert die sich am meisten.

Wenn sie ihre Ruhe haben will, dann sollte sie ins sich überlegen, ob sie nicht in ein Altenheim gehört anstatt in ein Haus, indem Kinder leben...

Sabrina

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:25 Uhr

Danke für deine Antwort!!!! #liebdrueck

Beitrag von hanni2350 14.08.07 - 12:59 Uhr

So etwas ist echt Nerven aufreibend,hast du mal mit den anderen Hausbewohnern gesprochen oder deinem Vermieter?
Dann weist du, ob die alle so denken. ABer ansonsten würde ichmich über diese Dame nicht aufregen. Freu dich an deinem Sonnenschein.
Zur mittagsruhe kann ich dir nur sagen. Falls die Dam,e darauf pocht ,dass es zwischen 12 und 15 Uhr leise zu sein hat. Kannst du ihr sagen, dass die Mittagsruhe in Deutschland gesetzlich verabschiedet wurde.

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir einen schönen Tga
LG Nadine

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:16 Uhr

Danke für deine Antwort!!! #liebdrueck

Die anderen Bewohner mögen die alle nicht! Und es sind alles Eigentumswohnungen (wir haben also keinen Vermieter ;-))

Und was wurde gesetzlich verabschiedet??? Wir hatten nämlich schon drei mal eine Kopie unserer Hausordnung im Briefkasten (natürlich ohne Absender), weil ich zwei mal gesaugt habe um 14 Uhr (ich böses Mädchen) und einmal Giorgio Besuch von seinem Kumpel hatte, und die zwei um 12 Uhr noch randaliert haben :-p. Bei uns in der Hausordnung steht nämlich von 12-15 uhr Mittagsruhe! (Hab mir jetzt extra einen Besen gekauft, da ich nachdem Giorgio gegessen hat die Krümel weg haben will und da haben wir nun mal schon NACH 12 Uhr!!!)

Beitrag von hanni2350 14.08.07 - 13:46 Uhr

Ich habe gerade mal mit einer Freundin gesprochen, die sich da etwas auskennt. es gibt keine gesetzlich geregelte mittagsruhe. es sollte kein rasen gemäht werden oder ähnliches. leider konnte sie mir zum Saugen keine genaue ANtwort geben. Aber sie sagt auch, dass es Huasordnungen goibt in denen eine Mittagsruhe festgehalten wurde. Aber ob da auch Saugen dazu gehört weis ich nicht.

Du kannst dich bei eurem Ordnungsamt erkundigen, welche Dinge unter Lärmbelästigung zählen.
Viel Glück

Nadine

Beitrag von inajk 14.08.07 - 13:00 Uhr

Ich wuerde ihr einen Brief schreiben mit einer Kopie an den Vermieter. Genau beschreiben was passiert, ganz sachlich. Was dein Sohn macht, was sie macht. Dann schreiben dass normales Kindergeraeusch im Mietshaus dazugehoert und zu akzeptieren ist. Und dass du dich gestoert fuehlst durch ihre Reaktion und sie aufforderst das zu unterlassen.
Dadurch nimmst du die Initiative: DU bist diejenige die sich zu beschweren hat. Dann ist es auch fuer sie deutlich dass der Vermieter das auch erfaehrt. Aber bleib bloss sachlich und total hoeflich in dem Brief!
LG
Ina

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:21 Uhr

Danke für deine Antwort #liebdrueck

Bringt aber nichts. Wir wohnen hier alle in Eigentum udn die Dame hat nichts besseres zu tun, als immer wieder Briefe an die Hausverwaltung zu schreiben (nicht nur wegen uns, sondern wegen jedem kleinen Pups betreffend der Wohnungen, deren Eigentümern, Garten etc.). Wir sind also nicht die einzig betroffenen. Ich fang jetzt nicht auch mit Briefen an, denn dann hat sie genau das was sie will. Und die Dame hat vieeeellll Zeit! Die hab ich nicht ;-) Die bei der Hausverwaltung kennen sie ja auch schon zu genüge!

Es ärgert mich aber trotzdem, dass die uns sooooo nervt!!!!!

Dank dir nochmal#blume

Beitrag von inajk 14.08.07 - 13:53 Uhr

Verstehe. Tja, dann hilft wohl wirklich nur Ohren auf Durchzug stellen und ignorieren...
Du Arme...
LG
Ina

Beitrag von manavgat 14.08.07 - 13:17 Uhr

Schön, wenn Dein Kind Spaß hat, aber muss dabei so ein Krach gemacht werden?

Wenn Du Rücksicht nimmst und die Dame auch mal versucht Euch zu verstehen, dann klappt es auch mit der Nachbarschaft.

Gruß

Manavgat

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:27 Uhr

Danke für deine Antwort.

Schönen Tag noch....#blume

Beitrag von schlernhexle 14.08.07 - 13:21 Uhr

Boah das ist genau das richtige Thema für mich ,denn wir hatten bis jetzt das gleiche Problem. Will Dir mal erzählen was bei uns so war:
Meine Eltern wohen im ersten STock ( das HAus gehört ihnen ) im Zweiten Stock hatt mein papa vermietet ( die wohnen jetzt 40 Jahre im Haus ) und im Dachgeschoss wohnen wir . ( Ich , mein Mann und unser kleiner Sohn 15 Monate alt ) Es gab nie Probleme bis mein Mann einzog die Mieter hatten von anfang an was gegen ihn weil er aus bayern kam und nicht von hier war. Mit der Zeit lief es dann wieder bissel besser . Im Vergangenen JAhr bekam ich dann meinen kleinen engel . Und seitehr ist der teufel los . Wenn der kleine Morgens am erzählen ist dann plappert er halt ziemlich laut wie kleine kinder es in dem Alter tun und wenn er spielt dann schmeist er halt auch mal etwas auf den Boden.
jedanfalls vor ein paar wochen klingeltet die Mieterin bei mir morgena um halb 8 Sturm stürmte rein und verlanget von mir das ich den kleine ruhig stellen soll weil sie ihn gehört hat und um halb 8 ist man noch ruhig. sie wolle bis 11 schlafen und mit so einem balg ginge das nicht .
Ich war wie perplex und hab dann gesagt das ih ihn nicht einsperre oder so reden werd ich ihm nicht verbieten und um halb 8 schon gar nicht . Ich war auf 180 . HAb es auch meine vater gesagt der meinte nur er will nix machn weil die schon so lang hier wohnen. Mein eMum hat dann aber doch was gesagt odch das war denen egal.
Zum Glück hat das bald ein ende denn sie haben gekündigt und ziehen zum 1.9. aus und wir zihen dann runter un die größere Wohnung.
Meine elter sind auch froh , denn es ist kaum noch zum aushalten und mein vater hat nun auch zugegeben das er gekündigt hätte wenn sie es nicht getan hätten.
Es ist noch viel mehr passiert was ich nict erzählen kann weil es so schlimm war , ich bin einfahc nur froh wenn sie ausziehn.
LAss dir nix verbieten und häge keinen Zettel raus wenn Besuch kommt dazu bist du nicht verpflichtet.

Gruß Christina die deine Wut gut versteht.#liebdrueck

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:39 Uhr

Danke dir auch für deine Antwort #liebdrueck

Dann habt ihr ja nicht mehr lange und die sind weg #huepf
Was mich tröstet ist, dass wir ja auch nicht mehr ewig in dieser Wohnung bleiben, da wir ja noch ein zweites Kind in naher Zukunft haben möchten und auch endlich mal einen Garten. Aber ein Jährchen bleiben wir bestimmt noch.

Ganz lieben Gruß,
Giovanna

PS: Dein Satz in deiner Visitenkarte ist wahr, denn ich glaube auch, dass jeder Mensch seinen Schutzengel hat ;-)

Beitrag von visilo 14.08.07 - 13:32 Uhr

Laß sie klopfen und ignoriere es einfach, wir haben ein ähnliches Problem ( auch Eigentumswohnungen und ältere Frau unter uns) am Anfang hab ich immer versucht Lukas ruhig zu halten was aber einfach nicht geht, nun schaue ich nur noch das zwischen 12-14 Uhr Ruhe ist ( da schläft er eh) und ab spätestens 20 Uhr am Abend Ruhe ist, da er da aber eh schon schläft ist das kein Problem. Sie kann dir eh nichts wenn es eine Eigentumswohnung ist, wenn sie tagsüber der "Krach" stöhrt soll sie halt rausgehen. Ich ignoriere die Dame unter und sie ignoriert uns jetzt auch. Kinder verursachen nun halt mal Geräusche das kann man nicht verhindern laß dich bloß nicht verrückt machen und laß dein Kind spielen und auch mal lauter werden das gehöhrt halt dazu.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:42 Uhr

Danke dir für deine Antwort.

Ja ignorien tun wir sie soweit eigentlich auch (wir grüßen uns ja noch nicht mal mehr#augen Das kam aber von ihr aus!!!).
Was mich aber ärgert ist, dass ICH mich über die Frau immer soooo ärgere! Weißt du, was ich meine???? Ich will eigentlich gar nicht mehr über sie nachdenken, aber wenn Giorgio mal etwas schmeißt, denke ich immer direkt daran, dass Fräulein Rottenmeier jetzt wieder an die Decke geht.
Ich muß einfach #cooler werden!

Sonnigen Tag noch

Beitrag von nuckelspucker 14.08.07 - 13:39 Uhr

hallo,

das erinnert mich an meine kindheit. damals waren mein bruder und ich die vermeintlichen störenfriede. egal, wie leise wir waren, es gab immer ärger zum anlass.

ich würd die alte dame ignorieren, wenn reden bisher nichts geholfen hat.

oder wenn möglich eben ausziehen.

klar muss dein kleiner die welt entdecken und dazu gehört auch mal krach.

lg claudia

Beitrag von dannad 14.08.07 - 13:43 Uhr

Danke dir auch für deine Antwort #liebdrueck

Beitrag von aennsche 14.08.07 - 18:13 Uhr

Oh Mann

Na da wollt ich aber auch nicht mit dir tauschen.

Ich würd dir aber gern unsren Nachbarn unter uns mal für ne Woche ausborgen -> Der ist uralt und ziemlich taub ;-)

Praktisch, da unsrer auch gern mit Spielzeug aufn Boden kloppt *gg

Lass dich nich unterkriegen, Anne