Hackbraten fällt beim Kochen immer auseinander!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kitticat 14.08.07 - 12:27 Uhr

Hallo,

Bin schon irgendwie am Verzweifeln#schwitz. Mein Mann mag supergerne Hackbraten, aber jedesmal wird schlußendlich daraus eine Gemüsepfanne mit Hack, weil mir der Braten immer auseinanderfällt. Nehme ich vielleicht zu wenig Ei?#kratz Mache immer ein#ei auf 500g Fleisch rein. Bin für jeden Tipp dankbar.
Dankeschön schon mal an Euch!

Liebe Grüße Kiticat

Beitrag von silly16 14.08.07 - 12:43 Uhr

Hallo!!

Ich mache den Hackbraten auch wie Du - ein Ei auf 500g Gehacktes.

Ich gebe allerdings noch etwas Paniermehl hinzu.....

Uuuu-huuund, ich mach ihn in einer Kastenform im Backofen...:-)

Einfach die Kastenform mit Backpapier auslegen, Hackfleisch rein und ab in die Röhre.....180-190Grad, locker 40 Minuten

Viele liebe Grüße, #blume

die Silly

Beitrag von flusensieb 14.08.07 - 13:05 Uhr

Hey Silly, das ist eine gute Idee! Ich habe eine Kastenform aus Silikon, die ich nicht für Kuchen nehme (da verformt er sich immer so komisch), aber für Hackbraten wäre das ideal. Prima Tipp! #huepf

Beitrag von silly16 15.08.07 - 07:20 Uhr

Huhu!!

Ja, das geht echt immer prima....

Ich habe in der Mitte vom Braten auch schon mal etwas Feta oder Gouda "versteckt";-), das schmeckt auch klasse!!

Viele liebe Grüße, #blume

die Silly & Travis, *28.10.2006

Beitrag von flusensieb 15.08.07 - 12:38 Uhr

Hallo Silly, Käse in den Hackbraten habe ich noch nicht probiert, aber das werde ich mal, in Frikadellen schmeckt so ein "Käseherz" jedenfalls prima. Wenn ich mal aufwändiger koche, mache ich manchmal gekochte Eier in den Hackbraten (hat meine Oma schon so gemacht), dazu nimmt man noch nicht ganz hart gekochte Eier, legt sie in die Mitte des Teigs und beim Backen werden die dann richtig hart.

Am liebsten lege ich aber einfach gut gewürzten, abgetropften Blattspinat in die Mitte, das macht den Hackbraten schön saftig.
Ich glaube, das könnte ich wieder mal machen, wir hatten schon eine Weile kein richtiges Fleischgericht mehr. #mampf

Beitrag von klau_die 14.08.07 - 15:43 Uhr

Ja, aber dann hast Du ja gar keine Sauce???

lg

Andrea

Beitrag von silly16 15.08.07 - 07:18 Uhr

Hallo!!

Doch, Soße gibt es dann schon dazu, aber mein Mann liebt dazu diese Jägersoße aus der Packung....#gruebel

Schmeckt aber trotzdem lecker!!#mampf

Viele liebe Grüße, #blume

die Silly & Travis, *28.10.2006

Beitrag von knoepfchen77 14.08.07 - 13:31 Uhr

Ich nehme auf 500 g Hack zwei Eier und 1-2 Brötchen. So wird der Hackbraten schön fluffig. Dann bereite ich ihn auch immer im Backofen zu. Entweder forme ich ihn selbst mit der Hand (dann nehme ich nur 1 Ei) oder ich mach ihn auch in meiner Silikon-Kastenform.

Wenn mal Besuch kommt mache ich ihn auch in der Gugelhupf-Silikonform und serviere in dem "Loch" in der Mitte Soße oder Gemüse. Sieht klasse aus.

Manchmal knete ich in die Hackmasse auch noch Balkangemüse (Erbsen, Wurzeln, Paprika, TK, fertiges Paket) ein. Schmeckt auch sehr gut.

Gruß, Knopf und gutes Gelingen.

Beitrag von klau_die 14.08.07 - 15:45 Uhr

Hi,

ich nehm auf ein Kilo etwa 3 Eier und ne Handvoll Paniermehl und das hält. Mußt ihn nur ordentlich anbraten und die Zwiebeln schön klein schneiden, sonst sprengen die die Form (passiert mir manchmal bei Bouletten).

LG

Andrea

Beitrag von kitticat 15.08.07 - 17:52 Uhr

Hallo,

ganz ganz lieben Dank an alle, die mir geantwortet haben. Werde meinen Hackbraten modifiziert nochmal probieren.

Dankeschön!!!#danke

Beitrag von frau2808 19.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo, ich lasse beim Hackbraten das Ei ganz weg, gebe etwas Paniermehl dazu, mache ihn in der Kuchenform und schütte während dem Backen die Brühe öfter ab.

Viel Erfolg beim nächsten Versuch #mampf

LG Alexandra