game boy spiel

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von melina1 14.08.07 - 12:39 Uhr

hallo

was würdet ihr machen???

meine tochter hatte sich vor einiger zeit ein game boy spiel von unseren nachbarn ausgeliehen .

nach einiger zeit fragte ich sie ob sie es schon wider zurück gegeben hat.

antwort meiner tochter ja schon lange.

und jetzt kommt unsere nachbarin und möchte das spiel wider haben.wir haben es über al gesucht es ist nicht da.meine tochter ist fest davon über zeugt das sie es abgegeben hat.

zwei tage später sagt sie zu meine tochter es fehlen zwei spiele.ja was nu erst eins jetzt zwei.langsam glaube ich sie sucht jemanden der ein neues kauft.

meine frage an euch

was soll ich jetzt machen



lg melina1

Beitrag von laetitiajosephine 14.08.07 - 13:18 Uhr

Schwierig, schwierig. Da Du deine Tochter zuerst gefragt hast, bevor jemand anderes kam, würde ich ihr glauben und hinter ihr stehen. Sag der Nachbarin, dass es dir leid tut, aber du überzeugt bist, dass das Spiel zurückgegeben wurde. Was das andere Spiel betrifft, frag deine Tochter. ich denke nicht, dass sie beide Spiele versiebt hat oder stibitzen wollte. Beides würde Dir, denke ich mal, auffallen.

Ab dem Gespräch mit der Nachbarin würde ich einführen, dass die Spiele nicht mehr getauscht werden dürfen, oder ihr führt eine Art Pfand ein...

Beitrag von manavgat 14.08.07 - 13:19 Uhr

Am einfachsten ist es:

man (also Kinder) verleiht nix und leiht auch nix.

Ist stressfreier.

Gruß

Manavgat

Beitrag von babsi1785 16.08.07 - 16:45 Uhr

Hallo,

also ich finde es schon wichtig das Mutter hinter der Tochter steht.
Frag doch mal die Mutter von dem Mädchen ob sie irgend etwas weißt. Sonst würde ich (an deiner stelle) in den sauren Apfel beißen und ihr 1 (EINS da am afnagn auch hieß es würde eins fehlen) bezahlen oder über EBAY gebraucht besorgen.

Und dann deiner Tochter erklären das nur was verliehen oder geliehen wird, wenn man auch was als gegenleistung bekommt / oder hergibt. So sind beide immer abgesichert.

Oh je . . . bei mir wird dieses Thema wohl auch in 3-4 Jahren anfangen #schock

Babsi + Chiara (29.03.04) + Constance (09.09.06)