Mein Kind soll Schuld sein...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von galagalaxy 14.08.07 - 12:42 Uhr

Hallo zusammen,

muss leider auch mal meinen Frust rauslassen oder eher Enttäuschung.

Hab mich genau vor einer Woche mit einer ehemaligen Klassenkameradin getroffen die auch ein Kind hat (Kathi 15 Monate) im gleichen Alter wie mein Louis. Haben seit paar Wochen wieder Kontakt und uns zum ersten Mal mit den Kindern getroffen. War soweit ganz nett.
Heut ruft sie an und fragt wie es Louis geht... gut, warum? Kathi ist seit Samstag im KKH, hatte nachts schlimme Fieberkrämpfe bis zu 41°C und sie wussten nicht woher. Hat sich rausgestellt Dreitagefieber. Ich sagte ja das hatten wir auch schon vor 1-2 Monaten. (Bei Louis war's allerdings nicht so schlimm) Antwort: Ach dann hat sie es von ihm! Ähm kann fast nicht sein, ist doch schon längst vorbei. #gruebel
Sie meinte sie hat schon alle Leute mit Kindern angerufen mit denen die Kleine Kontakt hatte. Na super, jetzt hat sie ja den Sündenbock gefunden #augen

Es sind Kinder und die bekommen eben Kinderkrankheiten, da kann man doch nicht rumtelefonieren und jeden fragen bis man den Schludigen gefunden hat. Klar sind das große Sorgen wenn das Kind seit Samstag im Krankenhaus ist, aber da kann ich nix dafür.

Als sie Anrief dachte ich es geht ihr darum weil sie sich Gedanken macht wie es meinem Sohn geht ob es ihm vielleicht auch schlecht geht, aber wollte wohl nur wissen wem sie die "Schuld" in die Schuhe schieben kann. Sie war nicht unfreundlich, aber vom Gefühl her kam nichts Nettes dabei rüber.
Hab ihr schon geagt das es nicht toll ist wenn das Kind im KKH ist und ihr gute Besserung gewünscht, aber den Schuh das wir dran Schuld sind hab ich mir nicht angezogen.
Ausserdem glaub ich zu wissen das Dreitagefieber nicht Monate nachdem man es hatte übertragen wird, oder?

Bin halt echt enttäuscht, dacht ich hab jemand geufen mit dem ich mich öfters treffen kann, aber wenn's gleich so losgeht #schmoll

#danke für's zuhören
LG Sandra

Beitrag von brianna123 14.08.07 - 12:47 Uhr

Hallo Sandra!

Darüber hätte ich mich auch geärgert! Das ist ja verrückt. DAnn dürften Kinder ja niemals mit anderen spielen.

Kann mir auch nicht vorstellen, dass das ansteckend war, vor allem nicht nach so langer Zeit.

Sabrina

Beitrag von bibabutzefrau 14.08.07 - 12:49 Uhr

Oh je Leut gibts#augen

Nein ich denke auch nicht dass ihr es übertragen haben könnt-und selbst wenn-das kann passieren.

Ich war auch schon mal die Böse weil ich es gewagt habe 4 Tage nach den Rota Viren am haus meiner Bekannten spazieren zu gehen.Und ihr Sohn hat mit Ida geschäkert.Und dooferweise hatte er es 2 Wochen später.

Ich denek auch nicht dass ie es von uns hatten aber mir wurde auhc der schwarze Peter zugeschoben.
Seither ist Funkstille.Mir doch egal.

Ich meide keine kranken Kinder,Ida darf mal krank werden (sie wirds halt nur selten)vielleicht deswegen?weil ich sie nicht abschirme??

Ärger dich nicht sondern such dir neue Kontakte-so mach ich es auch;)

LG Tina

Beitrag von dannad 14.08.07 - 12:51 Uhr

Laß dich erstmal lieb #liebdrueck

Die Frau wird sich noch umgucken, wenn sie jetzt schon sooo anfängt!!!! Es ist nun mal so, dass sich Kinder gegenseitig anstecken (davon abgesehen, dass ihr Kind es bestimmt nicht von deinem Kind hat!!!).
Dann muß sie sich zu Hause einmotten.

Meine Freundin war letztens auch hier und ihr Kleiner hatte Ausschlag. Wir dachten beide, es wäre vom zahnen. Aber es war die Mund-Hand-Fuß Krankheit. Giorgio hat es natürlich auch bekommen. Und??? So ist das halt, deshalb war ich doch nicht böse auf meine Freundin. Wir wußten es ja auch nicht. Und spätestens wenn er in den Kindergarten kommt, wird es noch schlimmer.

Laß dich nicht ärgern.

#blume
Giovanna

Beitrag von inesita 14.08.07 - 12:54 Uhr

Ich würde auch auf sie sauer sein. Ich meine, auch wenn dein Sohn "daran Schuld" wäre, es gehört einfach dazu, dass die Kinder sich gegenzeitig anstecken. Und ich finde echt total unreif von ihr, dass sie jetzt sämtlich Bekannten anruft, um den Sündenbock zu finden. Dadurch wird ihre Tochter auch nicht schneller gesund! Außerdem machen 90% der Kinder diese Krankheit durch.

Bleibt cool #cool

LG
Ines


Beitrag von waldhexenkaetzchen 14.08.07 - 12:58 Uhr

Heya Sandra #blume

Meines Wissens nach ist das Drei-Tage-Fieber NICHT ansteckend #gruebel Sollte ich mich irren hätte sich die Tochter deiner Bekannten aber trotzallem nicht bei deinem Sohn angesteckt denn dafür ist der Zeitraum viel zu groß.
Wir alle werden mal krank, auch Kinder können wir davor nicht schützen. Die einen haben ein stärker ausgeprägtes Immunsystem, die anderen weniger. Da ist es falsch einen Sündenbock zu suchen, das ist der Lauf der Natur.

Liebe Grüße,
Katrina mit Jara Julie*14.12.03, Jascha Joan & Jerra Joy*21.07.06

Beitrag von tussi_ag 14.08.07 - 13:46 Uhr

Hey,mal davon abgesehen das Du mit dem Rest Recht hast hier einpaar Infos zum Dreitagefieber.Es ist sehr wohl ansteckend!

http://www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/dreitagefieber.htm
Gruß tussi

Beitrag von galagalaxy 14.08.07 - 16:55 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort und den Link. Hab's mir durchgelesen und in diesem Fall könnte es auch sein dass es die Kleine von der Mutter hat, die haben sich ein paar Mal dicke Bussis auf den Mund gegeben. Wenn's die Kinder schon haben haben es die Erwachsenen wohl doch erst recht.

LG Sandra

Beitrag von honigbiene1981 14.08.07 - 13:01 Uhr

hallo sandra!!!

also ich hätte mich jetzt richtig mit der gefetzt!!!#schock die hat sie doch nicht alle...auf so ne freundin kann man doch gut und gerne verzichten!!! und außerdem kann man, wenn ich mich nicht täusch 3-tage-fieber auch ohne großartigen kontakt mit anderen kindern kriegen!!! wer weiß ob sie das nicht noch selbst war#kratz...kinder sind halt meist anfälliger und einige besonders!!!

naja manche leute sind echt bescheuert!!!!!#schock

reg dich nicht auf und schönen tag noch!!!#herzlich

lg michaela+marie(*14.06.2006), die gerade mittagsschlaf macht

Beitrag von nuckelspucker 14.08.07 - 13:32 Uhr

huhu,

naja...wenn niclas ne krankheit nach hause bringt, überlege ich ehrlich gesagt auch oft, woher er die hat. aber ich würde natürlich niemanden deswegen anrufen.

es gibt aber gedankenlose menschen, die ihre kranken kinder auf andere "loslassen", egal wie ansteckend die krankheit ist.

wir haben gerade den fall, dass uns unbedingt ne verwandte mit ihrem kind besuchen möchte, das gerade windpocken hat.

zum ersten ist das kind krank und da muss man nicht mit ihm quer durch europa fahren und zum zweiten kann der kleine sonstwen anstecken.

also nicht ärgern, das lohnt sich nicht.

lg claudia

Beitrag von sami.flower 14.08.07 - 13:41 Uhr

man musste ich gerade lachen über die dummheit mancher leute#heul#freu

mach dir nichts drauß!:-)

lg kathi

Beitrag von germany 14.08.07 - 14:33 Uhr

Äh Dreitagefieber ist doch gar nicht ansteckend.Justin hatte wo er das hatte auch Kontakt mit meinen schwestern(da waren die beiden kleinen 5Monate alt,die große 2Jahre)und die haben sich auch nicht angesteckt.Es ist nur Fieber mit ausschlag soweit ich weiß.Ich glaub nicht das deiner schuld ist,soll sie doch mal im kkh fragen,aber ich glaub nicht das es ansteckend ist.


lG germany

Beitrag von galagalaxy 14.08.07 - 16:56 Uhr

Danke für eure zahlreichen Antworten. wie es aussieht lag ich doch nicht so verkehrt, hab schon an mir gezweifelt, aber jetzt ist's wieder ok, he he #schein