bin schwanger mit K3 und weiß jetzt nicht ....

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von cosima83 14.08.07 - 12:59 Uhr

Hallo

habe gestern einen ss test gemacht der positiv war ! Eigentlich müsste ich mich ja freuen, aber das kann ich nicht wirklich.

Habe 2 Kinder 2 und 4 Jahre.

Mein Mann hat nach dem 2 Kind gesagt danach ist schluss !

Ich traue mich nicht es ihm zu erzählen, muss ich aber, aber ich weiß nicht wie.

Habe freitag Fa termin. Laut ss rechnung, müsste ich 5 o. 6 woche sein.


Oh, man. Warum ist das nur passiert.

Dazu muss ich sagen das ich es mit einem 3 schaffen würde. Aber ich möchte nicht das gefühl haben, das mein mann total gegen das3 ist.

wer weiß rat


lg cosi

Beitrag von jhn 14.08.07 - 13:28 Uhr

HI

also sagen musste es ihm ja eh.... zeig ihm den test und warte die reaktion ab... er war doch schließlich auch dabei als es gezeugt worden ist (oder ;-) )
dann geh zum frauenarzt und bring ihm das erste bild mit.... wird schon klappen.
ob jetzt 2 oder 3.... und wenn du meinst du kommst damit klar, dann ist doch alles geregelt.
sprich mit ihm darüber und er wird sich schon damit abfinden (müssen)!

lg und kopf hoch!

Beitrag von babylove05 14.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo

Männer sagen viel wenn der Tag lang ist.

Ich denk auch das er sich gut mit ein 3 abfinden wird. Is nun jetzmal so und ändern kannst eh nix. Allein hast es ja sicher auch nicht gezeugt oder???

Also sag es ihm und ich denk das er vieleicht erstmal geschockt ist sich aber sicher auch dann freut.

Wo 2 Kinder satt werden wird ein 3 auch noch satt.

Mein Mann will auch nur 2 aber wenn ein 3 käm wär das auch nicht schlimm.

Wenn ihr jetz beim 2 Zwillinge bekommen hättet, hättet ihr ja auch 3 .;-)

Also nur Mut

Martina

Beitrag von ungeheuerlich 14.08.07 - 14:09 Uhr

Wenn ihr der Meinung ward, nach dem 3ten Kind ist Schluß, warum hat er sich dann nicht sterilisieren lassen???

Klar kann man es schaffen, warum auch nicht.

Wenn er gegen ein weiteres Kind ist, dann kann er ja gleich die Woche noch einen Termin zur Vasektomie ausmachen, dann braucht ihr beide nicht mehr mit der Angst leben.

Ob ihr Kind 3 bekommt liegt an euch, aber schaffen kann man es nun wirklich.

Kerstin mit 4 Kids (jetzt sterilisiert)

Beitrag von anarchie 14.08.07 - 18:45 Uhr

Hey!

Mein Mann wollte auch kein 3.Kind...ich wurde ungeplant ss und als ich es ihm gesagt habe....hat er ganz toll reagiert!!!!!!#huepf

Er meinte nur :"da wollte wohl jemand gaaaanz dringend zu uns !"und :"wo zwei groß werden, kriegen wir auch 3 groß;-)!"

Nach dem erste Schreck freuen wir uns beide sehr auf das Klitzekleine....!

Nur Mut!
Es wird nicht besser mit dem Warten!#liebdrueck

lg

melanie(36.SSW)

Beitrag von mausdd 14.08.07 - 21:41 Uhr

Wenn er wirklich keinesmehr möchte, warum hat ER dann nicht verhütet... immer ist es Frauensache und wir bekommen es ab wenn es dann doch passiert #schmoll

Aber sag es ihm, vieleicht reagiert er doch anders wie du denkst.

Beitrag von cosima83 15.08.07 - 10:58 Uhr

danke an alle die mir mut gemacht haben

ich habe es ihm gestern abend gesagt !
Er hat erstaunlicherweise GUT reagiert, trotzdem würde er eher zum abtreiben tendieren, wozu er mich aber nicht zwingen würde.

Ich denke ich entscheide mich nach dem FA termin Freitag !




DANKE lieben

Beitrag von gartenmoppelmaus77 15.08.07 - 21:45 Uhr

Hallo Cosi,mir gehts genauso.Mein Mann weiss aber Bescheid.Haben drei wundervolle Kinder und die kleinste Maus wird jetzt im Sept.erst 1 Jahr.Mein Verstand sagt mir,das es nicht geht,aber mein Herz erlaubt mir keinen Gedanken daran,irgendetwas dagegen zu tun.Ich kann es einfach nicht,aber der sogenannte Rattenschwanz,der bleibt!LG gartenmoppelmaus77

Beitrag von schnuppelschaf1 16.08.07 - 00:00 Uhr

Hallo!

Lass dích mal#liebdrueck

mir ging es im letzten Jahr nicht anders als dir!
Habe gemerkt das ich schwanger war und dachte auch mein Gott 4 Kinder dann!
Grad ein Haus gekauft wieder Fuss gefasst im Beruf die Kleinste aus dem Gröbsten raus etc,

Hatte eine OP im Dezember 2005 wo mir der rechte Eileiter entfernt wirde weil ich da einen Krebstumor hatte und bis dahin oft gar keine Periode oder wenn dann unregelmässig!

Spielt jetzt auch keine Rolle!
Habe den Test gemacht und er war positiv!
Ich habe Rotz und Wasser geheult und um ehrlich zu sein einen winzigen Moment dran gedacht das Kind nicht zu bekommen-!
Da hätte ich mich im gleichen Augenblick für Ohrfeigen können!

Ich habe es meinem Mann gesagt und das einzigste was er dazu sagte: MMh was meinste wird es ein Junge oder ein Mädchen??

Mittlerweile ist unsere Maus fast 9 Monate und wir möchten sie nie mehr missen!
Rede mit deinem Mann und sage es ihm was du denkst und fühlst!
Höre ihm aber auch zu und sprich mit ihm über seine Gedanken und Gefühle!

Wünsche dir alles alles Gute und ich hoffe eine schöne und komplikationslose Schwangerschaft!

LG Steffi

Beitrag von gartenmoppelmaus77 16.08.07 - 10:20 Uhr

Hallo Steffi,du mit deinen 5Geistern weisst ja eigentlich am Besten!Unsere drei waren wirklich Wunschkinder!Mein Mann möchte es nicht,aber ich kann unser Kind nicht umbringen lassen!Wir waren beide geschockt und hätten nie gedacht,selbst in solche verfahrene Situation zukommen.Das Kinder kriegen,war nach der Geburt von unserer Maus beendet!Ich war noch nicht einmal beim Arzt!Wenn ich das Herz schlagen sehe,ist die Sache durch bei mir!Ich kann es nicht,und die Entscheidung kann mir leider niemand abnehmen!LG Heike

Beitrag von andrea.1968 16.08.07 - 01:25 Uhr

Hallo
ich kann dir auch nur ähnliches raten wie alle anderen!
ich denke männer denken in erster linie ans geld an die zeit, an den platz , alles was kinder so in anspruch nehmen und sind vieleicht im ersten moment dagegen weil da einfach nicht die gefühle sind wie bei frauen die das baby in sich tragen, sie brauchen einfach länger aber am ende wollen sie es genauso wie die frau nur brauchen männer einfach mehr zeit um mit dieser ungeplanten situation klar zu kommen! frau kann sich einfach schneller umstellen!

ich wünsche dir wirklich alles gute!

Beitrag von winniepooh2107 17.08.07 - 14:22 Uhr

Hallo Cosi

mir ging es genauso bin aber mi K4 in 15 ssw. Habe es meinem man 2 Tage nach meinem Testergebniss erzählt er war geschockt und ging mir den ganzen Tag aus dem Weg. Am nächsten Tag fragte er mich was wir nun machen wollen er meinte nu er hat da kein Bock drauf und so weiter. Ich habe nur Rotz und Wasser geheult da ich selber nicht wusste was ich machen soll. Nach einer Woche haben wir uns dann nochmal drüber Unterhalten was dann nun ist mit Kind Nr. 4 und da fragte er mich was es dann wird und mir viel ein Stein vom Herzen. Wie du schon gelesen hast habe ich es behalten und der Mann hat sich wieder gefasst. Er hatte auch immer gesagt noch ein Kind und er geht abr Männer erzählen viel.

Also nimm alle Kraft die du hast und leg den Test auf dem Tisch und schau ihn dabei an entweder er freut sich oder nicht.

lg winnie