Mein Sohn ist ausgezogen ( Teil2 )

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von harleymaus 14.08.07 - 13:42 Uhr

Hallo :-)

einige haben meine geschichte schon gelesen.
Gestern kam Tobias´Freundin und hat mir erzählt das er endlich gesagt hat was los ist. Er will zu uns zurück...#freu

Er hat wohl schon ziemlich schnell gemerkt das es eine Kurzschlußreaktion war. Aber seine Vater hat ihm gesagt das wenn er zu ihm zieht das durchziehen muß, mit allen Konsequenzen und schließlich würde es alles Geld(!!) kosten. Der hat ihn so unter druck:-[ gesetzt und der Junge hat so eine Angst vor seinem Vater das er sich nicht getraut hat uns was zu sagen. Aber jetzt ist es raus !!!
Nun war er vor einer Std. hier und hat mir gesagt das es ein fehler war und das er zurück möchte.#huepf
Noch hat er es seinem Vater nicht gesagt. Aber heute geht er hin u. seine Freundin geht mit. Besser ist das sonst würde der alte ihn wieder total fertig mach und wenn sie dabei ist wird er sich zurückhalten.
Mal schauen was noch vom KV noch nachkommt. Aber ist mir auch egal. Es ist die entscheidung von Tobias und er muß es akzpetieren, so wie ich es auch akzpetieren musste.

Ich danke euch für eure antworten. Es hat wirklich gutgetan mit euch darüber zu "schreiben. #danke

Ich bin jetzt wieder total glücklich#huepf

LG
Sabrina

Beitrag von mecki23 14.08.07 - 17:16 Uhr

Hallo,


ich möchte dir nicht die Freude nehmen aber es ist nicht nur ein Grund zum freuen. Dein Sohn hat eine Kurzschlussreaktion gemacht die schwere Folgen hätte haben können. Und in einem muss ich seinem Vater recht geben: Wenn man auszieht dann mit allen Konsequenzen.

Mein Rat ist: Rede mal mit deinem Sohn damit sowas nicht wieder vorkommt. Klammere dich aber jetzt nicht zu sehr an ihn.

Gruß Andy

Beitrag von harleymaus 14.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo Andy

Du hast schon recht. Aber wenn der Vater ihm das anders gesagt hätte und nicht auf diese art, das hätte ich dann besser verstanden. Ich denke mal meinem Ex-Mann war klar das er mit sicherheit nicht lange geblieben wäre und dann kommt er auf diese Art. Er hat das leider immer so gemacht, wenn Tobias was wollte oder sonstwas dann hat er immer nur bedingungen gestellt. Nie konnte er mit Tobias vernünftig umgehen. Der Junge konnte es ihm leider nie recht. Nun hat er heute Nachmittag mit dem Vater schon Telefoniert, da er nach feierabend gleich wieder zur Meisterschule muß und erst ab 22.00Uhr wieder da ist. Tobias wollte aber auch nicht länger warten um es ihm zu sagen. Mein Ex-Mann hat ihn nur angeschnautzt und gesagt das er erst mal noch mit ihm reden will. Da mein Ex leider nicht sehr viel gefühl hat, geht Tobias´Freundin mit, dann reißt er sich ein wenig zusammen. Ich hoffe nur das er den Jungen nicht so fertig macht das er sagt das er da gar nicht mehr hingeht.

Gruß
Sabrina