Frage wegen Stammurkunde der Mutter

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hase_21 14.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo,

ich wollt mal fragen wofür die überhaupt gebraucht wird??#kratz ?

Bei meinem Großen war ich verheiratet....Kind kam dann mit ins Stammbuch....das ist mir klar

Beim jetztigen Kind aber bin ich geschieden und lebe in einer ''neuen'' Beziehung.....

Liebe Grüße,und #danke

#hasi_21 mit fabian (10.11.2004) + BabyBoy inside ET-43

Beitrag von emmy06 14.08.07 - 13:54 Uhr

Hallo...

schau mal hier...
http://www.urbia.de/services/formalitaeten/


LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von hase_21 14.08.07 - 14:02 Uhr

Hallo Yvonne,

erstmal Danke,

aber wofür brauch ich die denn im Krankenhaus, bzw. zur Anmeldung des Babys???


Liebe Grüße,

Beitrag von emmy06 14.08.07 - 14:05 Uhr

Hallo...

erstmal gern geschehen :-) :-)

Die meisten KH´s arbeiten mit den Standesämtern zusammen und melden das Kind auf Deinen Wunsch hin schon während Deiner Zeit im KH an. Du musst dann nicht zum Standesamt gehen.


LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von hase_21 14.08.07 - 14:10 Uhr

Wir wollen das Baby selber beim Standesamt anmelden...ich möchte nur eine ambulante Geburt und da finde ich das besser.

Also heißt das, ich brauche die Stammurkunde nur, weil die KH die Babys anmelden.....(wenn mami und papi das wollen)....

Liebe Grüße

Beitrag von sooza 14.08.07 - 17:15 Uhr

Hallo,

wenn Du nicht verheiratet bist, dann brauchst Du meines Wissens zur Anmeldung Deines Babies Deine Abstammungsurkunde zur Vorlage beim Standesamt. Du musst halt nachweisen, wer Du bist, wann geboren etc. Eheleute brauchen die Eheurkunde.

Wenn Du ambulant entbindest, dann machst Du die Anmeldung beim Standesamt ja selber, nehme ich an. Bei uns im Khs ist es so, dass das Standesamt quasi eine Außenstelle/Büro dort unterhält. Da gehst Du oder der Papa dann hin und dort kann man dann die ganzen Formalitäten direkt erledigen. Zwei Wochen später kannst Du dann im richtigen Standesamt die Geburtsurkunden abholen.

Zur Vereinfachung des ganzen Anmelde-Prozederes sollten Du und Dein Partner vielleicht überlegen, schon vorher beim Jugendamt eine Vaterschaftsanerkennung und ggf. eine Sorgerechtsregelung für den Zwerg zu machen. Mit der Vaterschaftsanerkennung kann Dein Freund dann direkt nach der Geburt als der Papa in die Geburtsurkunde eingetragen werden. Liegt diese nicht vor, wirst nur Du als Mama eingetragen. Man kann natürlich die Vaterschaft natürlich auch nachträglich anerkennen und dann wird eine Geburtsurkunde für das Baby ausgestellt. Ist aber sicherlich einfacher, wenn man das vorher schon gemacht hat.

Viele Grüße
Sooza (41. SSW, ET+2)