2.Fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nadja0782 14.08.07 - 14:00 Uhr

hallo,

ich hatte vor ca 4 Monaten meine erste Fehlgeburt, welche mich schon sehr fertig gemacht hat. Heute jedoch war ich beim Arzt aufgrund eines erneuten positiven Tests, jedoch habe ich wahrscheinlich eine Eileiterschwangerschaft , oder das kleine ist wieder abgestorben. Aber das HCG ist sehr hoch. Ich fühle mich extrem leer.So als ob mir jemand wieder das Herz herausgerissen hätte. Ist die wahrscheinlichkeit einer nächsten Fehlgeburt jetzt noch höher? Ich hatte bei meinem ersten Sohn einen Kaiserschnitt, könnte das eventuell etwas beschädigt haben?

Vielen Dank für eure Antworten

Beitrag von melli1578 14.08.07 - 14:58 Uhr

Lass dich #liebdrueck

Das tut mir sehr leid. Ich hatte das gleiche schicksal. 2006 eine Eileiterschwangerschaft und jetzt einen Abgang (keine Ausschabung). Probiere es aber wieder.
Mach dir keine großen sorgen denn manche frauen haben bis zu 5 Fehlgeburten und dann klappts reibungslos.
Mein FA ist sehr optimistisch und voller Hoffnung

Melanie :-)

Beitrag von sally34 14.08.07 - 15:01 Uhr

Hi Nadja!

Ich denke nicht, dass ein Kaiserschnitt etwas mit Deinen FG zu tun hat. Viele Launen der Natur oder andere Umstände wie Stress, Umwelteinflüsse etc. können zu einer FG führen.

Vielleicht war der Zeitraum zwischen Deinen FG auch zu gering, auch wenn sich die Gemüter darüber streiten.

Ich hatte im letzten Jahr gleiches erlebt. Im März schwanger bis Anfang 6. Woche, im August schwanger bis Ende 12. Woche.
3 Monate Pause mit Pille wurden mir verordnet, damit mir das nicht wieder passiert. Ja, und seitdem versuchen wir wieder schwanger zu werden.

Leider wird erst nach der 3. FG genauer hingeschaut und nachgeforscht, woran es liegen könnte.

Wichtig ist, dass Du nicht an Dir zweifelst und positiv denkst.
Der Natur kann man nicht ins Handwerk pfuschen und eine Schwangerschaft mit aller Gewalt halten zu wollen, ist auch nicht immer erfolgreich.

Nimm Dir jetzt Zeit für Dich, für deine Lieben, lass es DIR gutgehen und entspanne sooft es geht, lache, geh raus.

Du bist nicht allein mit diesem "Schicksal", tausende anderer Frauen geht es nicht anders und die sind auch nicht krank. Es sollte lediglich so sein.

Ganz liebe Grüsse
Sally

Beitrag von nadja0782 14.08.07 - 15:50 Uhr

habe gerade mal durch das forum geblättert. vielleicht gibt es ja doch hoffnung.eine eihülle ist ja zu sehen,aber halt kein embryo. heute abend bekomme ich die hcg werte.

vielleicht habe ich ja glück und man sieht es auch erst später. trotzdem muss ich ständig anfangen zu weinen, besonders wenn ich so manche traurige foreneinträge lese.

leider muss mein verlobter noch bis 19 uhr arbeiten, aber irgendwie hatte ich das gefühl das es ihm nichts ausmacht diesmal. er tut so als wäre alles in ordnung und mal losfahren und seinen ölfilter kaufen gehen. irgendwie war das der falsche satz zum trösten....

ich bin ganz durcheinander.will ja eigentlich stark sein und keine schwäche zeigen, aber das frisst mich grad auch auf.

nadja

Beitrag von tilia_lila 14.08.07 - 16:08 Uhr

#heul
Habe die Hauptmail nicht gelesen, da mich der Titel allein schon abschreckt und mich traurig macht, aber die Antwort ist auch traurig! Trost von deinem Partner zu verlagen ist obwohl du ihn verdienst! vielleicht zuviel verlangt. Lass dich daher hier im Forum trösten - ganz lieb drück #liebdrueck. Ich denke Männer leiden unter Fehlgeburten mindestens genauso wie Frauen, sie sind ja noch hilfloser. Mein Mann hat auch nicht geweint - nur mit mir zusammen - aber gelitten hat er trotzdem.
Bin eine echte und eine #stern Mami und möchte dir nur raten nicht aufzugeben!
Ganz viel Glück #klee wünscht dir Tilia!

Beitrag von nadja0782 14.08.07 - 20:43 Uhr

habe vorhin mit dem arzt telefoniert.mein hcg ist erst bei 745...d.h.sie sagte es gibt hoffnung, da es in diesem frühen stadium noch nichts zu sehen gibt außer einer kleinen fruchthöhle....jetzt bange ich zwischen hoffnung und angst hin und her. ich wünsche mir so sehr das sie am freitag etwas sieht und sagt es sei alles in ordnung.... bitte denkt in dieser hoffnungs-ängstlichen zeit an mich. ich werde mich auf jeden fall am freitag melden, was nun dabei herausgekommen ist. hattet ihr vielleicht ähnliche erfahrungen ? meine fruchthöhle ist halt nicht ganz rund sondern eher oval und nicht ausgeglichen....aber könnte es nicht sein, dass sie sich gerade erst aufbaut? wäre ja erst 3-4 ssw...

lieben gruß und danke für eure antworten...ihr habt mir wirklich trost gegeben heute...

nadja

Beitrag von tilia_lila 14.08.07 - 20:49 Uhr

Werde an dich denken!
Im Forum oben hatten auch zwei Frauen unförmige Fruchthöhlen. Kannste zum Mutmachen lesen!
Grüße Tilia

Beitrag von gelixx 15.08.07 - 14:19 Uhr

Oft sieht man erst ab der 5.Woche etwas.

Mach Dir nicht zu viel Gedanken und wart erstmal ab.

Ich drück Dich ganz fest #liebdrueck und drück Dir den Daumen dass alles gut wird.#pro


gelixx

Beitrag von unicorn1984 15.08.07 - 08:58 Uhr

oh man das tut mir wirklich leid für dich, aber ich kann nur sagen das meine Uroma 3 Kinder verloren hat und danach 4 Kinder zu welt gebracht hat und in nem anderen Forum gabs auch eine die war innerhalb von einem Jahr 3 mal schwanger 2 mal hat sie ihr Kind verloren das letzte erblickte das Licht der Welt.

vlg Kathy + #stern Justus(SSW8) und Kira Sophie (08.08.07) im Arm