Asthma in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von horny1512 14.08.07 - 14:10 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Bin leider leichter Asthmatiker. Bevor ich wusste das ich schwanger bin hatte ich bereits mein Asthma Mittel 2 mal genommen. Nachdem mir meine Ärztin dazu geraten hat es nicht mehr zu nehmen, bzw. mir ein Mittel verschrieben hat das vorbeugend wirken soll (hatte ich bisher auch, muss jetzt aber ein anderes nehmen) habe ich es weg gelassen. Bisher klappte das auch ganz gut, letztens hatte ich aber einen Anfall und brauchte es wirklich. Nach viel hin und her habe ich dann doch zum Asthmamittel gegriffen. In der Packungsbeilage steht das man es erst nach ausreichender Risiko-Nutzen-Abwägung nehmen soll. In dem Moment war der Nutzen (nämlich das einwandfreie atmen) aber subjektiv sehr groß, weshalb ich mich dafür entschieden habe. Da ich dies aber ungern wieder tun möchte ist meine Frage ob jemand ein ähnliches Problem und evtl. eine Lösung dafür hat. Meine Anfälle kommen nur selten vor, besonders wegen dem anderen Mittel, aber wenn sie mal vorkommen hilft oft die alleinige Anstrengung wieder ruhig zu atmen nicht. Was kann eigentlich passieren wenn ich das Mittel nehme? Klar muss ich dazu meinen Arzt befragen, aber vielleicht kennt sich hier jemand bereits aus.

Danke für die Hilfe. Liebe Grüße, Horny

Beitrag von emmy06 14.08.07 - 14:14 Uhr

Hallo...

du hast ves richtig erkannt und auch bei dem Anfall richtig gehandelt.
Wenn Du keine Luft bekommst, dann schadet es auch DEinem Baby.
Da Du Dein Spray nicht regelmäßig, sondern nur in Maßen nimmst, ist es völlig OK.


LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von horny1512 14.08.07 - 15:04 Uhr

Hallo Yvonne!
Danke für Deine liebe Antwort. Denke auch das es dem Baby gut geht, Sorgen macht man sich trotzdem. Aber es beruhigt wenn man ein paar nette Worte hört.

Liebe Grüße

Beitrag von emilia72 14.08.07 - 14:18 Uhr

Hi Horny,
bin auch Asthmatiker - ich nehme aber täglich 1 x mein Pulmicort. Darauf verzichte ich nicht. Und bei einem Anfall (bisher 2 x) nehme ich Berotec. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen einem Asthmaanfall oder "schwerem Atmen" (schwangerschaftsbedingt). Ich konnte es schnell unterscheiden.
Wenn du in Google die Begriffe "asthma+schwangerschaft" eingibst, wirst du einiges finden. Also, lieber Medikamente nehmen - sogar später beim Stillen - als nach Luft schnappen.

Viele Grüße
Christina mit #baby-Boy 22. SSW

Beitrag von horny1512 14.08.07 - 15:02 Uhr

Hallo Christina!
Danke für Deine Antwort! Ich nehme jetzt relativ regelmäßig Budesonid (aber nur abends), soll aber versuchen so oft wie möglich ohne auszukommen. Das Berotec habe ich auch, aber meine Ärztin meinte das soll ich möglichst vermeiden. Es sei denn es geht nicht anders. Dem war an dem besagten Abend so weshalb ich es auch genommen habe. Du hast das also auch schon genommen und es ist nicht so schlimm wenn man es mal nimmt, oder? Mir ist klar das es jetzt sowieso zu spät ist und ich habe wirklich kaum Luft bekommen weshalb ich mir dachte lieber einmal kurz Berotec als 1 Stunde schwer atmen, aber Sorgen habe ich mir trotzdem gemacht. Ist aber beruhigend das auch Du es schon genommen hast.
Bisher war es auf jeden Fall Asthma, bin ja erst in der 15. Woche, aber ich hoffe auch das ich das schwere Atmen von Asthma unterscheiden kann, denke aber schon.
Bei meinen Mitteln steht das ich es auf keinen Fall beim Stillen nehmen soll. Warum? Werde auf jeden Falll weiterhin versuchen ohne bzw. mit dem Budesonid auszukommen.
Werde auf jeden Fall mal googlen... ;-) Danke nochmal für die liebe Antwort. Alles Gute und eine schöne Schwangerschaft. Liebe Grüße

Beitrag von ninetta78 14.08.07 - 21:26 Uhr

Hallo Horny,

ich bin auch Asthmatikerin und nehme auch nur ein akutspay (Aarane). Habe es schon vor der SS abgeklärt, ob ich das Mittel auch während der SS nehmen darf. Und das ist ok. Bin jetzt im 5. Monat und musste es auch zum Glück nur einmal nehmen( man hat ja doch ein schlechtes Gewissen).

Ich habe auch ein wenig Bammel vor den letzten Monaten, wo man ja wohl so oder so schlechter Luft bekommen soll - hoffe das ich mich dann nicht in was reinsteigere!!

Gruß ninetta