Pilzinfektion im Intimbereich bei 3jaehrigem Kind !?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bubababy 14.08.07 - 14:37 Uhr

Hallo, ich habe voll die Krieeeesssseeeee, um es mal nett auszudreucken. Ich hantiere seit Monaten mit irgendwelchen Pilzinfektionen und Bakterieninfektion an der Scheide herum und jetzt juckt es bei meiner Tochter auch ganz dolle !!!!!
Ich werde gleich mal zum KiArzt gehen.....
hat schon mal jemand Erfahrungen damit bei kleinen Kindern gemacht !? Koennt Ihr berichten ? Ich habe naemlich die Sorge, dass ich mich staendig hin und her anstecke, weil es bei meiner Tochter bisher unentdeckt geblieben ist. Ich habe naemlich seit Monaten damit Probleme.
Danke + Gruss, Mimi

Beitrag von mitniveau 14.08.07 - 14:48 Uhr

lass mal deine harnröhre untersuchen!!! oft ist es so, das sich harnröhre und scheide ständig gegenseitig anstecken, das ist dann ein blöder teufelskreis! hast du auch öfters blasenentzündungen oder harnwegsinfekte???

auch solltest du mit einem scheidenpilz HÖCHSTE hygiene bewahren, soll heißen das dein kind KEINES deiner klamotten oder waschutensilien bzw. auch kein handtuch in die finger bekommen darf!!

am besten lässt du dich schnellstmöglich zu einem urologen überweisen damit du das abgeklärt bekommst!


ich

Beitrag von bubababy 14.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo, Harnwegsinfekte, oder Blasenentzündungen habe ich eigentlich nicht so oft. Vielleicht 1 x im Jahr..... ich nehme auch momentan ein Antibiotikum, fuer Bakterien im Harn/Darm und in der Scheide....die Pilzinfektion wird nebenbei auch noch behandelt. Ich werde bald echt wahnsinnig von dem Juckreiz, zumal es staendig wieder kommt....werde wohl mal den Arzt wechseln, weil mein Frauenarzt irgendwie nicht wirklich etwas wirkames auftut.
Trotzdem Danke fuer den Tip ! Werde ich nochmal ansprechen, beim naechsten Arztbesuch.
Gruss, Mimi

Beitrag von twokid83 14.08.07 - 17:45 Uhr

Huhu Mimi,

das natürlich ziemlich ärgerlich.

Aber wenn du das schon immer wieder hast und deine Tochter nu auch, sollte dein Mann sich vielleicht auch mal untersuchen lassen, es gibt ja auch Bakterien die Männer nicht merken und bei Frauen ausbrechen.

Ansonsten kann ich dir auch nur raten den Arzt zu wechseln, es ist ja nicht normal das du oder deine Tochter regelmäßig bekommen.

Lg Jule

Beitrag von engel_1979 14.08.07 - 19:40 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte das vor ein paar Wochen. Hat Kamillebader bekommen, das hat Wunder gewirkt.

Man kann sich das durch zu enge Unterwäsche zuziehen oder fremde Toiletten (auch wenn man nicht darauf saß). Kann dir während dieser Zeit nur raten (auch zu Hause) jedesmal die Toilette mit Sagrotan zu reinigen.

Beitrag von ccflopi023 14.08.07 - 21:01 Uhr

Hi, grüß Dich.

Mir ging es vor einem 3/4 Jahr genauso wie Dir. Ich hab ebenfalls getourt daheim, als ich die Pilzinfektion bei Jasmin bemerkte. Bei meinem Kinderarzt sagten Sie mir es wäre sehr oft der Fall, daß Kinder bis zum 4.Lj mindestens 1 Mal eine Pilzinfektion bekommen würden. Hätte auch nichts mit Unhygiene zu tun. Sondern mit der Windel oder wenn Sie Pipi machen, sich nicht richtig abtrocknen etc.pp. Meistens wäre das der Fall wenn sie Trocken werden.

Er hat mir eine Salbe aufgeschrieben und nach 7-8 tagen war der Spuk vorbei. Kamillenauswaschungen hab ich noch zusätzlich gemacht. Und bis jetzt haben wir Ruhe.

Kopf hoch, das wird bei Euch auch wieder!

LG Carina#blume