Westernreiter-Mamis

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sina29 14.08.07 - 16:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Wollte Euch mal fragen, wie es bei Euch so klappt mit Kind und Turniertraining????
Meine Süße ist jetzt ein Jahr alt und eigentlich wollte ich vorgestern auf dem Turnier starten (Horsemanship und Reining, LK 4), hatte ich mir jedenfalls vor genau einem Jahr im KH vorgenommen. Aber meistens kommt es ja anders als man denkt....
Sina ist so eine Klette und ein Mamakind, dass öfter als 3x die Woche Reiten nicht drin ist. Außerdem bekommt mein Mann dann Panik, daß er zu kurz kommt, wenn er soooo oft babysitten muss :-[ :-[ :-[ Familie haben wir leider nicht in der Nähe. Da ist es mit Turniervorbereitung natürlich nicht weit her. Wobei die Zeit, die ich dann am WE unterwegs wäre, noch viel schlimmer ist! Mein Mann hätte Sina noch länger als drei Stunden am Stück alleine. Manchmal könnte ich ihn echt erwürgen! Dann hock ich daheim, Haushalt gemacht, Heimarbeit gemacht, Kind schläft, Sonne scheint und ich würde sooooo gern reiten!!! #heul #heul
Geht es Euch genauso???
Mit zum Reiten nehme ich Sina auch nicht, da sie verständlicherweise nicht eine Stunde am Stück alleine im Wagen sitzt und Muttern beim Reiten zuschaut #kratz
LG von der (leicht) gefrusteten Steffi

Beitrag von roxy74 14.08.07 - 17:23 Uhr

Hallo Steffi,

ich bin zwar keine Westernreiterin, sondern nur eine "normale", aber ich antworte Dir trotzdem! :-D

Meine Tochter ist 2 1/2 Jahre und ich habe einen 10jährigen Wallach. Familie haben wir leider auch nicht in der Nähe und mein Partner hat eine 50-60 Stunden-Woche.

D. h. zum reiten komme ich nur in der Woche abends (2-3x) und 1x am WE, da mein Partner ja auch noch ein Hobby hat. Hinzu kommt, dass mein Pferd sehr schwierig zu reiten ist und ausgelastet sein muss. Im Moment hab ich zwar noch eine gute RB, aber man weiß ja leider nie, wie lange man die hat.

Ich würd auch so gern mehr reiten und dann auch eventuell an Turnieren teilnehmen, mein Großer springt nämlich sehr gerne und gut. Aber leider ist das nicht machbar. Ich fahr zwar oft mit meiner Tochter in den Stall zum gucken und Schritt reiten, da hat sie mächtig Spass dran, aber auf Dauer ist das auch nicht erfüllend.

Als Mama muss man leider in solchen Dingen zurückstecken, leichtfallen tut es einem aber nicht. Man hat sich ja erstmal für ein Kind entschieden #herzlich.

Wir würden gern auch noch ein zweites Kind haben, aber dann bin ich wieder für ein Jahr ausser Gefecht gesetzt und man schaut anderen dabei zu, wie das eigene Pferd bewegt wird. Das hat mich schon bei der letzten Schwangerschaft schon so genervt. #schmoll Und verkaufen kommt für mich garnicht in Frage.

LG von der manchmal auch schwer gefrusteten Elke #freu



Beitrag von dore1977 14.08.07 - 18:09 Uhr


Moin,

genau aus diesem Grund habe ich als meine Tochter 1 Jahr alt war mein Pferd verkauft.
Mein Mann ist nur am WE zu Hause. Familie haben wir nicht in der Nähe und wie Du schon sagt eine 1 jährige schaut Mama kaum eine Stunde oder länger beim Reiten zu.
Abgesehen davon hat mein Mann mir verkündet das er kein Intresse hat das sein Familienleben auf dem Reithof bzw Tunierplatz stattfindet.

Das Geld vom Verkauf habe ich auf ein Konto gelegt irgendwann werde ich mir ein neues Pferd kaufen.

lg dore

Beitrag von katha_bln 16.08.07 - 08:24 Uhr

Habt ihr denn im Stall keine netten Mädels die sie mal für ne Stunde beschäftigen?

Meine frühere Reitlehrerin hat ihen Sohn immer mitgenommen und es hat immer eins der Mädels oder halt auch mal ich aufgepasst...

Wird doch irgendjemand da sein der das gerne übernimmt oder? :-(

Musste mein Pferd leider auch kurz nach der Geburt verkaufen :-( Weil es anderthalb Stunden Fahrt wegstand und ich es zeitlich nicht mehr hinbekommen hab und Reitbeteiligung in so einem Dorf finden ging gar nicht :-( Jetzt hat sie es aber auf jeden Fall besser und die Mädels haben mehr Zeit :-)


LG Katha