Kosten einer IUI?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maija 14.08.07 - 16:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nach 27 ÜZ denken wir nun darüber nach, in die KIWU-Klinik von Dr.Ebert & Völklein in Bielefeld zu gehen. Die Unterlagen haben wir nun zugeschickt bekommen.

Wir möchten es notfalls mit einer IUI versuchen. Kann mir jemand von euch sagen, was ein Versuch kostet?

Und versuchen die Ärzte in der KIWU-Klinik zunächst mal, mit Hormonen eine SS herbeizuführen oder wird eher sofort die IUI gemacht?#kratz

Ich würde es gerne noch mal mit Clomi & Utrogest versuchen, weil ich es nur einmal 1 Monat lang damit versucht hatte. Oder zumindest etwas, was sonst noch helfen kann bei SD-Unterfunktion & GKS.
Meine FA berät mich auch nicht richtig und ich muss ständig selbst nach allem fragen. #schmoll
Habe z.B. seit 3 Jahren Milchausfluß aus der rechten Brust und habe mir jetzt selbst erst mal einen Termin geholt, um den Prolaktinwert kontrollieren zu lassen.

Ich würde mich über Antworten von euch sehr freuen!!!

LG

Maija

Beitrag von hiffelchen 14.08.07 - 16:45 Uhr

Hallo Maija,

das wird wohl vor allem erstmal davon abhängen ob ihr verheiratet seid, wie ihr versichert seid und was das Spermiogramm deines Mannes sagt.

Bei uns ist es so: verheiratet, beide gesetzlich versichert, Spermiogramm o.B.
Wir haben drei Zyklen stimuliert in der Kiwu Klinik und #sex nach Plan gehabt. Kein Erfolg. Dann hatten wir zwei hormonell stimulierte IUIs, ich habe Menogon und Clomi genommen. Die IUI ansich hat knapp 100 Euro Eigenanteil gekostet, etwas mehr, die Medikamente so um die 200€. Wenn du nur Clomi nehmen musst wird es natürlich deutlich billiger!

Wichtig fand ich vor allem das erstmals meine ganzen Hormonwerte gecheckt wurden, eben auch Prolaktin, SD (da gibt es oft eine Zusammenhang, wenn du eh schon eine Unterfunktion hast!) etc.pp.
Jetzt nach einem Jahr hat es bei uns "einfach so" geklappt, also ohne weitere IUI oder ähnliches, ich denke weil jetzt endlich mal alles gut mit Medis eingestellt war!

LG,

Sarah

Beitrag von maija 14.08.07 - 16:51 Uhr

#danke für deine Antwort!

Wir sind beide gesetzlich versichert (mein Mann über mich familienversichert), verheiratet und das SG von meinem Mann ist so, dass er einfach zu wenige hat. Ich habe mir daher jetzt auch einen Persona zugelegt und diesen Monat hatte er auch ein ES- Symbol angezeigt. Obwohl wir fleißig waren, ist nichts draus geworden.

Bei uns hatte es ja auch vor 2 Monaten einfach so geklappt, nur das ich es am 21.06. wieder verloren habe. Deshalb habe ich ja so einen Konflikt mit mir. Soll ich lieber warten, ob wir noch mal Glück haben, oder mir doch nachhelfen lassen? Langsam macht mich das nur noch fertig.

LG
Maija

Beitrag von hiffelchen 14.08.07 - 17:19 Uhr

Gerade wenn das Spermiorgamm des Mannes leichte Einschränkungen hat, kann eine IUI ja echt viel bewirken!

Ich habe damals nach meiner FG (spontane SS nach über 3 Jahren üben) 9 Monate gewartet bis wir dann in die KiWu Klinik gewechselt sind und bereue heute es nicht schon vorher getan zu haben! Alleine wegen den Untersuchungen und das sich mal wirklich jemand mit dem Thema KiWu auskennt ist super! Ich habe mich schon viel besser gefühlt als wir endlich in guten Händen waren - und ich denke eine IUI ist auch nicht so kostenintensiv das es sich nicht lohnen würde es zu probieren!

LG und viel viel #klee!!!

Sarah

Beitrag von hiffelchen 14.08.07 - 17:21 Uhr

Damals war bei mir immer eine Frau deren Mann hatte eigentlich ein ICSI Spermiogramm aber da er sich geweigert hat soviel zu bezahlen haben sie IUIs probiert und sie wurde gleich beim ersten Versuch schwanger!

Damals war ich total neidisch weil es bei uns nicht geklappt hat aber daran sieht man das es doch helfen kann!

LG,

Sarah

Beitrag von maija 15.08.07 - 08:45 Uhr

Leider hatte ich gestern kein Internet mehr! Ich habe nur Angst, dass es bei uns nie klappen wird und vor dieser Hoffnung, die man dann aufbaut.

Ich meine, es ist ja schon schwer genug, dass man ständig die Mens bekommt, obwohl man ja alles dafür getan hat. Und wenn es dann bei einer IUI nicht klappt, dann ist man noch enttäuschter oder?

LG
Maija

Beitrag von ula31 14.08.07 - 17:26 Uhr

Hallo, lese grad deinen Beitrag, also wir haben vor 2 1/2 Jahren in der KIWU mit Hormonen und nach Plan#sex gehabt, 2 mal, hat leider nicht geklappt, das Spermiogram war zurzeit bei meinem Mann nicht so gut, habe dann erstmal ne Pause gemacht und bin nun seid 2007 in einer neuen KIWU, weil die erste mir überhaupt nicht gefallen hat, keine Zeit usw, die Ärzte waren einfach nicht so toll....:-(. Nun sind wir sehr gut aufgehoben und fühlen uns in der KIWU super wohl, alle super lieb:-D. Wir machen jetzt die IUI, haben uns beide durchchecken lassen, bei mir ist alles i.O. , bei meinem Mann hat sich das Spermiogram auch zum Glück gebessert, dass wir jetzt mit der IUI starten können, hoffe nächste Woche, bin schon fleißig am spritzen;-). Ich kann dir erstmal sagen was ich bis jetzt bezahlt habe ( für die Medi´s ).
Synarela Spray ( 79,80€ Zuzahlung, 2 mal gekauft ), Puregon 600 ( 2 x Kosten: 198,99€ ), Orthomol natal und fertil auch so um die 110 €. Die Arztkostenliegen so um die 100-120 €. Verheiratet solltet ihr schon sein, ansonsten übernimmt die Kasse das nicht, ansonsten 50% -Eigenanteil habt ihr.#herzlich

Beitrag von maija 15.08.07 - 08:48 Uhr

#danke für deine Antwort! Also pro Versuch ca. 500€ oder?

Das ist auch nicht gerade wenig, da ich Alleinverdiener bin. #schmoll

Na dann mal auf zum Sparen...

LG
Maija

Beitrag von ula31 15.08.07 - 09:16 Uhr

Guten Morgen, ja so in etwa, kann mehr oder weniger sein, bei nichtverheirateten Paaren gibts keine Zuschüsse von der Krankenkasse. Kann man ja nachher mir dem Lohnsteuerjahresausgleich mit einreichen, gibts ein Teil wieder.
Aber was zahlt man nicht alles dafür um endlich mal ein#baby zu bekommen, nach abwarten was noch auf uns zu kommt. So jetzt will ich erstmal frühstücken

Beitrag von kuschelchen65 15.08.07 - 10:57 Uhr

Guten Morgen,Maija
Habe eben in deinem Beitrag gelesen das du zu Dr.Ebert u.Dr.Völklein in BI gehen möchtest.
Warst du schon einmal dort????
Ich persönlich habe dort sehr schlechte Erfahrungen gemacht ....sehr unfreundich und bei jedem Termin ein anderer Doc mit dem Spruch"ach das hat der Kollege empfohlen,ich hätte ja ...bla bla bla...
Sind dann nach längerer Pause zum BIF auf der Rosenhöhe gewechselt,dort waren alle super super nett und man hat nur 1Doc der einen durchgehend behandelt!

Wollte dich nicht verunsichern sondern nur unsere Erfahrung mitteilen.
Liebe Grüsse und Viel Erfolg
Petra