Implantat - Wer kennt sich da aus?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von rikku24 14.08.07 - 16:25 Uhr

Hallo auch!

Ich bin zur Zeit zwar schwanger, aber ich hatte gestern lange mit meiner besten Freundin zum Thema Verhütung geredet. irgendwie kamen wir auf das Thema Implantat zu sprechen und mussten zugeben: Wir haben davon gar keinen Plan. Eine Wissenslücke die ich gerne schließen möchte.

Wie wird das gemacht? Wie oft muss man zum auswechseln des Implantat? Zahlt das die Krankenkasse wenn man unter 21 ist oder muss man das von Anfang an selbst zahlen? Was kostet diese Verhütungsmethode?


Sorry für die vielen fragen, aber man ist ja neugierig. ;-)

Würd mich freuen, wenn uns jemand da aus der Wissenslücke hilft! #freu

Liebe Grüße
Rikku + #baby boy felix 26ssw.

Beitrag von karbolmaeuschen 15.08.07 - 13:00 Uhr

Liebe Simone!

Schau mal unter:
http://www.implanon.de/implanon/download/Flyer.pdf

Soweit ich weiß zahlt es bis 21 die Krankenkasse!

Frau kann es auch in der Stillzeit anwenden.

Gruß Silke
exam. Krankenschwester

Beitrag von bommel1610 20.08.07 - 20:53 Uhr

Gute Idee, dumm nur dass sie (bei denen die ich kenne) nicht funktioniert.

Ich selbst hatte das Dind insgesamt fast 2 Jahre drin.
Erst ging die Lust auf Sex langsam floeten. Dann kam ich mir vor (sexuell gesehen) wie eine Doerrpflaume vor. Dann kamen die Schmierblutungen...
Wollte mir das Ding von meinem Frauenarzt rausnehmen lassen, aber der Trottel hat's nicht mehr gefunden. Statt dessen habe ich jetzt durch das rumstochern eine schoene Narbe am Arm.
Bin dann ueber die Firma Implanon an eine Frauenaerztin empfohlen worden die sich zumindest mal besser damit auskannte. Sie hat dann noch versucht so einiges zu tricksen um meinen Hormonhaushalt auf die Reihe zu kriegen (musst so eine eklige Pille noch zusaetzlich nehmen, wodurch ich in Nullkommanix ca. 7 Kilo mehr drauf hatte, und dann hat's mir gereicht. Sie selbst konnte es allerdings auch nicht entfernen weil meini trotteliger Frauenarzt es zu tief eingesetzt hatte. Sie hat mich an einen Oberarzt in der Uniklinik augsburg verwiesen, der mit verloren gegangenen Implanons bestens vertraut ist...

Freundinnen ging's aehnlich. Keine Lust auf Sex, Zwischenblutungen ohne Ende....

Ich hab mir geschworen in meinen Koerper wird nichts mehr zur Verhuetung eingesetzt, was ich nicht selbst wieder entfernen kann. Also auch keine Spirale.

Habe dann den Verhuetungsring genommen und war super zufrieden. Mein Schatz nach 2 mageren Sexjahren auch..