Vaterschaftsanerkennung vor oder nach der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von paulalina 14.08.07 - 16:26 Uhr

Hallo, meine Farge steht ja schon oben was sind die Vor-und Nachteile? #danke

LG Paulalina #schwanger 34+3

Beitrag von pacix 14.08.07 - 16:28 Uhr

vor der geburt stressfreier und kostenlos.nach der geburt stressintensiver(weil baby da) und nicht mehr kostenlos!

Beitrag von siha1977 14.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo,

bei unser ersten Tochter haben wir Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtserklärung vor der Geburt gemacht. So war bis zur Geburt alles geregelt und ich hatte dann keine Rennerei mehr.
Diesmal brauchen wir es nicht, jetzt sind wir verheiratet.

Gruß Silvi

Beitrag von carolinchen81 14.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo,

also uns wurde empfohlen es schon vor der Geburt alles zu erledigen, werden jetzt am Donnerstag zum Standesamt gehen und mein Schatz wird dann die Vaterschaft anerkennen, somit hat man nach der Geburt keine Rennereien.

LG Caro 32.SSW:-)

Beitrag von heike011279 14.08.07 - 16:31 Uhr

Hi,
schließe mich meiner Vorrednerin an.
Wir haben es auch vor gut zwei Wochen gemacht und es hat nichts gekostet.
Der Vater braucht eine Original-Geburtsurkunde und einen gültigen Personalausweis, Du als Mutter lediglich einen Personalausweis.
Ihr könnt auch gleich die Sorgerechtserklärung mitmachen.
Das ganze Gedöns dauert ca. eine Stunde.
Gruß
Heike