Hilfe bin immer noch am rätseln ???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von voice_of_a_soul 14.08.07 - 16:57 Uhr

Also erstmal eine wichtige Frage:

Ich bin seit fast 3 Wochen alleinerziehend,mit meiner Tochter 11 Monate,und bin im 7 Monat schwanger.

Meine Frage,würdet ihr dem Vater Mitbestimmungsrecht für den Namen geben?

Bzw gefallen mir nämlich immer die Namen,die ihm nicht gefallen.

Und ich möchte gerne wieder einen finnischen,der zu dem Namen meiner Tochter passt.

Sie heißt Tarja

ansonsten finde ich den Namen Jorma ganz schön hab ich bis jetzt nur einmal gehört.

Was meint ihr dazu?

Für weitere Vorschläge bin ich dankbar.

Gruß Janina

Beitrag von scarlettohara 14.08.07 - 17:08 Uhr

Hallo Janina,

kommt ganz drauf an, wie Du und der Kindsvater nach der Trennung zueinander steht.
Du kannst Dir ja seine Vorschläge anhören - wenn ihr euch aber nicht einig werden könnt, würde ich an Deiner Stelle selbst entscheiden.
Tarja finde ich sehr süß, Jorma geht mir persönlich wenn ich es spreche irgendwie nicht so gut und flüssig 'über die Lippen'.

Grüße
Scarlett

Beitrag von silke84 14.08.07 - 18:10 Uhr

Hallihallöle...

ich würde es auch abhängig machen, inwieweit der Kontakt besteht bzw. wie ihr euch getrennt habt und weiterleben wollt.

zu dem Namen: ich würde, da Tarja schon mit "A" endet einen Namen suchen, der nicht den gleichen Buchstaben am Ende hat. Ruft sich einfach differenzierter.

Grüssle Silke

Beitrag von nicolschen 15.08.07 - 10:26 Uhr

Ich finde Svenja (Swenja) sehr hübsch als nordischen Namen.