wie macht ihr das mit dem Rückbildungskurs und euren Kleinen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kante 14.08.07 - 17:34 Uhr

Hallo,

morgen will ich das erste mal zum Rückbildungskurs gehen mit meiner kleinen Hannah. Wie läuft das bei euch so ab? Was ist wenn sie dann gerade Hunger hat, dann sitze ich doch eh nur da und stille und kann keine Übungen machen.
Der Kurs beginnt 18 Uhr und in den letzten Tagen hat Hannah meist bis 17 Uhr geschlafen udn wäre dann voll in der Zeit dran mit Stillen.

Danke und liebe Grüße Claudia

Beitrag von baby1997 14.08.07 - 17:44 Uhr

Hallo!

Ich will dich jetzt nicht verunsichern, aber ist der Kurs wirklich mit Baby wenn er erst um 18.00 Uhr beginnt.
Bei uns sind die Kurse mit Baby nämlich vormittags und abends ohne Baby, deshalb frag ich.

Zu deiner Frage: Ja, manchmal sitzt man eine ganze Zeit und stillt. Ich hatte das Glück, das ich meine zeitlich immer noch zu Hause stillen konnte und nicht während des Kurses stillen musste.
Meine Tochter war bloß meistens quakig und wollte auf den Arm. So konnte ich auch nur wenig turnen. War immer glücklich wenn sie auf dem Weg dorthin im Kinderwagen eingeschlafen ist. Wenn sie zu lang gejammert hat, hat die Hebi sie dann auf den Arm genommen, damit ich wenigstens ein bißchen mitmachen konnte.

Mal sehen wie es diesmal mit meinem Sohn wird.

Gruß Christiane

Beitrag von sakirafer 14.08.07 - 17:47 Uhr

Hi Christiane,

oh jeh, da bin ich mal gespannt, wie das wird.

Mein Kurs beginnt im September. Lukas hat momentan ne Phase, da will er nur getragen werden. Sind die Übungen so, dass die Babies mit einbezogen werden?

LG Sara + Lukas *29.06.2007

Beitrag von baby1997 14.08.07 - 17:53 Uhr

Damals (ist jetzt schon 3,5 Jahre her) wurden die Babys nicht miteinbezogen. Wir haben die Babys auf einer Decke immer vor uns liegen gehabt, so das sie uns immer beobachten konnten. Hat bei einigen auch echt gut funktioniert nur bei meiner mal 10 min wenn ich Glück hatte.
Aber die Hebi hat sie oft genommen und meist hat meine Tochter am Anfang des Kurses noch geschlafen.

Mein Kurs beginnt auch im September. Mein Sohn ist jedoch ne Schlafmütze und liegt auch zu Hause mittlerweile viel und gerne auf einer Decke (wenn er mal nicht schläft). Deshalb hoff ich das es diesmal besser funktioniert.

Gruß Christiane

Beitrag von wenke77 14.08.07 - 17:47 Uhr

ich habe extra einen Kurs gewählt, der abends & ohne Kind ist....

Mit Flasche wäre es auch blöd,da es sich derzeit bis zu 1 std.hinzieht...#augen

Beitrag von sleo1204 14.08.07 - 17:51 Uhr

Hallo Claudia,

ich bin auch in einem Kurs "mit Baby" und es kann in der Tat sein, dass du dann eine Weile mit stillen beschäftigt bist und nicht an den Übungen teilnehmen kannst. Auch wenn deine Hannah mal weint oder beschäftigt werden will oder was auch immer, wirst du "aussetzen" müssen.
Das finde ich leider etwas doof an einem Kurs mit Baby aber wenn es sich halt nicht anders organisieren lässt, geht es eben nur so und so ist besser als gar nicht finde ich zumindest.
Man kann sich ja dann die Übungen im Nachhinein noch mal zeigen lassen und sie eventuell zu Hause nach machen.
Ob man das dann allerdings macht bleibt fraglich, ich habe es mir vorgenommen und bisher habe ich nicht eine Übung zu Hause gemacht #hicks

Also, ich hatte wenigstens ein paar Mal Glück, dass Mia ganz friedlich war und und ein paar Mla war auch der Papa zu der Zeit zu Hause, so dass ich alleine gehen konnte.
Vielleicht kannst du ja vorher einfach versuchen zu stillen, dann hält sie vielleicht während deiner Gymnastik durch #kratz weiß ja nicht ob ihr schon so was wie einen Rhythmus habt...

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig "helfen" und wünsche dir viel Spaß bei der Rückbildung

Liebe Grüße
Andrea mit Mia (*23.04.2007)

Beitrag von nilix74 14.08.07 - 18:06 Uhr

Hallo Namensvetterin ;-),

bei uns ist der Kurs im Geburtshaus und ich kann man Kind dort in eine Betreuung geben. Das klappt ganz gut. Leider ist unser Kurs aber auch in die Schließzeiten (Sommerpause) gefallen, so dass ich 3mal selbst auf Madeleine achten musste. Meine war oft am schreien und ich habe immer nur gestaunt was die anderen für liebe Baby´s haben. Einfach auf ne Decke und die waren über ne Stunde ruhig...
Naja, ich merke wenigstens das ich ein Baby habe, und beschäftige mich dann auch (zwangsläufig) mehr mit ihr ;-)

Aber das klappt schon und du kannst dir die Übungen ja anschauen und zu Hause turnen, das (versuche) mache ich zumindest so #schein.

Ach ja, Hannah ist ein toller Name, der stand auch bei uns auf der Liste, aber leider gibts den schon so oft #schmoll.

#liebe Grüße
Claudia + Yannick (fast 4) + #baby Madeleine

Beitrag von clautsches 14.08.07 - 18:26 Uhr

Mein Kurs war immer von 20 bis 21 Uhr - meistens hat mein Schatz in der Zeit aufgepasst, wenn das nicht ging, hatte ich Leon dabei (vor 22 Uhr schläft er sowieso nie #augen).

Ich war einfach immer 15 Minuten früher da und hab Leon in den Kursräumen noch gestillt...
Und eine Stunde hält sogar mein Sohn durch! ;-)

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007
http://www.unserbaby.de/miclau/content-r108857.html

Beitrag von yamie 14.08.07 - 19:30 Uhr

von 8x rückbildung hatte ich jessi ca. 5x dabei. unser kurs ging immer von 11-12 uhr. schlafenszeit für jessi. meistens war sie ruhig. hatte einfach an den bewegungen spaß.

stillen/flasche geben konnte man zw.durch. die kursleiterin hatte auch immer ein arg weinendes/schreiendes baby hochgenommen.

leider wurden die kleinen nie mit in die übungen eingebunden.




lg
yamie mit #baby jessica emily *03.03.07