Erziehungsurlaub, Hartz IV und Teilzeit??? Wie gehts?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von amanda82 14.08.07 - 18:15 Uhr

Huhu!

Ich hoffe, jemand von euch kennt sich besser aus wie ich ...

Morgen hab ich ein Vorstellungsgespräch für eine Teilzeitbeschäftigung und nun kommen mir so ein paar zweifelnde Fragen:

Ich bin noch im Erziehungsurlaub. Mein Sohn wird morgen 8 Monate alt. Da unser Hartz IV nicht so wirklich ausreicht, würde ich mir nun gern ein paar Euro dazu verdienen.

Wie viele Stunden und für wie viel kann ich denn nun eigentlich arbeiten gehen, ohne weder das Erziehungsgeld noch das gesamte Hartz IV (gegengerechnet wird ja auf jeden Fall) abgesprochen zu bekommen? Liege ich richtig mit höchstens 400 Euro und höchstens 30 Wochenstunden?

Wenn ich nun Arbeit annehme, fällt dann der Erziehungsurlaub weg - also bin ich dann etwa wieder arbeitsuchend? Ich möchte nämlich im Erziehungsurlaub bleiben und nur ein paar Stunden nebenher arbeiten ...

Bitte helft mir mal auf die Sprünge.

Dankeschön.

LG Amanda mit Joel #baby

Beitrag von nuppi86 14.08.07 - 19:21 Uhr

Hallo Amanda!

Ich glaube du darfst sogar nur 160 euro dazuverdienen!

Du bleibst im erziehungsurlaub, denn da darf man ja auch arbeiten gehen!

Ruf mal beim Jobcenter an und frag wieviel du zuverdienen darfst!

LG Bine & Luca 1 Jahr & Boy inside 29 ssw

Beitrag von tabi 15.08.07 - 00:50 Uhr

Also,
ich hab das gerade hinter mir.
In Elterzeit bleibst du, wenn dein Vertrag nicht mehr als 30 Wochenstunden beinhaltet, ob du tatsächlich mehr arbeitest und wieviel du verdienst interessiert die Elterkasse nicht die Bohne.
Mit Harz ist das anders. du wirst, soweit dein Gehalt nicht ausreicht, monatlich einen Gehaltsnachweis + Kontoauszug schicken müssen und bekommst dann sog. aufwertende Sozialhilfe.
Hoffe konnte dir helfen.
lg Tabi
http://julian-ueri-valentin.piczo.com