Stillprobleme

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von carla79 14.08.07 - 18:30 Uhr

Ich hatte gestern schon mal wegen meiner Stillprobleme geschrieben - jetzt haben sie sich verschlimmert.
Klara (3 Monate) geht jetzt gar nicht mehr freiwillig an die Brust. Ich muss sie immer "austricksen". Beim x.ten Versuch klappt es dann aber auch nur für max. 2 Minuten und das soll dann für 2 Stunden reichen, vorher schaff ich es nicht, sie wieder zum Trinken zu bringen. Die Windeln sind auch nicht voll :-( Leicht abgenommen hat sie auch schon #heul Was soll ich machen? Wie bringe ich sie wieder an die Brust? Abpumpen klappt bei mir leider auch nicht richtig.

Meine Stillberaterin meint, der Soor von damals ist es nicht. Sie tippt auf Zähne. Kann ich da was machen außer Beißring?

LG
Carla

Beitrag von miau2 14.08.07 - 19:06 Uhr

Hi,
wenn es die Zähne sind, hilft vielleicht Osanit, oder halt ein gekühlter Beißring, oder, wenn noch kein Zahn da ist, eine gekühlte (Bio-)Karotte zum draufbeißen.

Es gibt auch "Kühlstifte", mit denen kann man punktgenau die wunde Stelle im Mund kühlen.

Wie gesagt, wenn es die Zähne sind.

Deinen Beitrag von gestern habe ich leider nicht gelesen, aber habt ihr schon versucht, die Stillposition zu wechseln? Meiner hat zwischenzeitlich die Brust total verweigert, eine komplett andere Stillposition hat uns prima geholfen.

Viele Grüße und viel Erfolg,
Miau2

Beitrag von mitzl 14.08.07 - 20:59 Uhr

Hallo Carla,

mir hat eine Stillberaterin in der akuten Situation geraten, aufzustehen und im Gehen zu stillen, sobald das Kind herumkaspert. Das klappt wirklich! So kann man zumindest die Streßphase überbrücken. Meine Tochter hat beim Zahneinschuß in den Kiefer auch etwas abgenommen. Wir haben Osanit Globuli zur Linderung gegeben und sie viel getragen. Nach ein paar Tagen ging es aber vorbei.

LG Mitzl :-)