Frage zur KV in der Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von coralynn 14.08.07 - 18:32 Uhr

Hallo,

ich werde ab der Geburt meines Kindes zunächst für zwei Jahre in Elternzeit gehen (bin gesetzlich versichert). Nach sieben Monaten werde ich mit 10Wochenstunden und nach einem Jahr mit 20Wochenstunden wieder in den Job - trotz Elternzeit- einsteigen.
Bin ich die ganze Zeit über die Elternzeit kranken versichert? Oder muss ich mich nach einer gewissen Zeit freiwillig oder über meinen Mann versichern? Mein Mann ist privat versichert.
Ich frage mich, da ich die ersten sechs Monate ja gar nichts und dann nur recht wenig Beiträge zahlen werde.
Unser Baby muss privat versichert werden - ist schon alles geregelt,
vielen Dank schon einmal im voraus,

einen sonnigen Abend!

Cora

Beitrag von haebia 14.08.07 - 18:35 Uhr

Hallo,

bei uns ähnliche Konstellation wie bei euch: ich gesetzlich, er privat, Kind privat. Ich nachm 3 J. EZ, bin nach halben Jahr in Minijob und nach 1,5 J. in Teilzeitjob eingestiegen - während offiziellen Elternzeit.

Also wenn du 2 J. Elternzeit nimmst, bist du ja schonmal beitragsfrei die Zeit über kranken- und rentenversichert. Wenn du den Minijob machst nach 7 Monaten, dann bleibt das so - nur der AG muß für dich Pauschalbeiträge zahlen.

Hast du dann den Teilzeitjob, mußt du natürlich genauso Abgaben zahlen.

Alles klar?

Gruß,
Bianca

Beitrag von kati543 14.08.07 - 19:04 Uhr

Solange du Elterngeld bekommst, bist du darüber auch versichert.