Familienbetttipps

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mrslucie 14.08.07 - 20:28 Uhr

Hallo,

also nachdem das kleine Schlafmonster weiterhin seinem Namen alle Ehre macht, suchen wir Eltern weiter fleißig nach Lösungen. Bis jetzt sieht es so aus, dass sie bei uns im Bett schläft, und ein Elternteil auf eine Matratze auf dem Boden wandert.

Find ich aber bissl doof, da sie so unruhig schläft, dass sie sogar den Platz einer ganzen Matratze ausnützt und somit so im Bett rumkugelt, dass sie einen ständig weckt.
In der Bettmitte geht dementsprechend, da schläft wirklich nur die Kleine, die Eltern sicher nicht.

Jetzt hab ich mir überlegt, dass ich ja ein kleines Bett neben unser Bett stellen könnte, aber ohne Gitterstäbe, denn durchlangen ist blöd. Und es gibt ja keine Betten mit Stäben an drei Seiten, man könnte höchstens eine Seite wegsägen - aber die Gitterbetten sind ja doch recht teuer, und dann nochmal Matratze... Wäre also gut, wenn nicht so teuer.

Oder ein ganz normales kleines Bett mit Bettgitter auf der einen Seite und Kissen am Fußende. Dann könnte sie, wenn sie aus ihrem Bett eh mal rauskommt, vielleicht einfach in dieses Bett tapsen. Und dort glücklich weiterschlafen. Welch ein Traum...

Familienbett von Anfang an geht eh nicht, da sie immer aufwacht, wenn man selbst ins Bett geht. Zur Zeit ist das zwar ohnehin schon um 21.00, weil sie sonst nicht schläft, aber sie ist erkältet... Ich sag`s euch, Augenringe sind DAS Accessoire des Sommers...

ABER weil ich bei soetwas glaub ich recht ideenlos bin, dachte ich, ich frag Euch mal, wie Ihr das so gelöst habt.

Danke für Antworten!

Die müde Mrs Lucie

Beitrag von freefallinggirl 14.08.07 - 21:05 Uhr

Hallo Mrs Lucie,

guck doch mal in unsere VK, da kannst du unsere "Bettohren" sehen.

Damit das Bett auch ohne die 2. Gitterseite stabil steht, haben wir auf der offenen Seite die Umbauseite für das Juniorbett dazwischen geschraubt. Es gibt aber auch Gitterbetten, wo der Lattenrost fest mit den Kopf- und Fußenden verschraubt wird, dann sitzt das auch bombenfest.

Ganz liebe Grüße sendet
Claudia mit Laura (*03.08.04, seit heute KiGa-Kind) und Simon (*25.08.06, der seit heute freihändig läuft #freu)

Beitrag von satura 14.08.07 - 21:22 Uhr

So haben wir das auch gemacht (das Brett fürs Juniorbett statt einer Gitterseite festgeschraubt). Geht prima!

Beitrag von mrslucie 14.08.07 - 21:33 Uhr

Hallo,
danke an euch beide!
Liebe Grüße und HOFFENTLICH GUTE NACHT!!
Mrs Lucie

Beitrag von sapf 14.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo!

Also, soweit ich weißgobt es schon Gitterbetten, wo man eine Längsseite des Gitters abnehmen kann!!

Ansonsten, weiß ja nicht wie alt Euer Kleines ist, gibt´s ja auch direkt diese Beistellbettchen.



Wir haben es jetzt so gemacht, daß wir zwei große MAtratzen auf dem Fußboden liegen haben, wo wir drei bequem drauf schlafen können.



Lg, sapf

Beitrag von mrslucie 14.08.07 - 21:32 Uhr

Hallo,
kleine Zwischenanmerkung: tolle Lieblingsbücher! Hotel New Hampshire (Hempshire? Vergessen...) find ich auch gigantisch(neuer Irwing war durchwachsen, oder? Besser als die zwei davor, aber teilweise nervig, find ich...); Hector ist auf meiner Liste, bin gespannt...
Leider gehen Matratzen am Boden gar nicht, da großes Rumkullern.
Trotzdem Danke!
Mrs Lucie

Beitrag von zwieback1983 14.08.07 - 21:47 Uhr

Unsre große schläft abends bei sich im zimmer und bett ein und kommt je nach laune dann zu uns

das sah bis vor 6wochen so aus
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/18/1895518/400_6632383362313039.jpg

seit 6wochen sieht es jetzt so aus
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/18/1895518/400_6433313631633739.jpg

die große kommt nachts irgendwann und krabbelt in die mitte bzw meistens eher bei mama als bei papa
und im bettchen schläft ihr kleiner bruder

ihr könnt aber wenn es vom platz her geht auch einfach ein normal großes bett neben eures stellen und an die offene seite so ein bettgitter wie wir auf dem ersten haben oder alles an die wand ranschieben.
eine extra decke oder ein stillkissen verkleiner das große bett etwas.

Beitrag von florenate 15.08.07 - 07:41 Uhr

Hallo,

wir haben ein Bett von IKEA, dass man auch zum Juniorbett umbauen kann, ein Seitenteil abgebaut (falls das zu instabil ist, kann man das ja mit einem zurechtesägten Besenstiel oben etwas stabilisieren) an unser Bett drangestellt, eine Decke in die Lücke und fertig ist die Kuschellandschaft.

Viel Spaß beim schönen Familienbett-Schlafen,
florenate

Beitrag von daniko_79 15.08.07 - 09:13 Uhr

Hallo

also unsere beiden schlafen in Ihren Zimmer in Ihren Betten ein und wenn sie Nachts wach werden was von 7 Nächten 5 mal der Fall ist dann kommen sie mit zu uns. Der Kleine schläft dann bei unseren Köpfen und der Grosse an unseren Füssen . Ich hab das mal getestet mit dem Beistellbett aber da lässt er sich nicht drauf ein und möchte dann zu uns ins Bett.

Daniela