Gehts euch auch so? Betreffs alleine was machen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von friendlyfire 14.08.07 - 20:33 Uhr

Hallo Ihr,

ich hab mal ne Frage an euch, weil mich das schon lange belastet.
Ich hab irgendwie ein Problem mit mir selbst, wenns darum geht mal was ohne Mann und Kind zu machen.
Ich geh eh selten alleine weg, ausser natürlich wenn ich in die Uni muss.
Aber ich hab jedesmal wenn ich weggehe, das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen. Das ist so blöd, weil mein Mann eigentlich total stressfrei ist. Da ich aber immer ein schlechtes Gewissen habe, kann ich auch nicht entspannt mal mit ner Freundin shoppen gehen, Kaffee trinken oder abends aufn Cocktail weg. Mein Mann geht selten aus, und wenn dann eher, wenn wir in unserer Heimatstadt sind, weil er dort mehr Freunde hat. Eigentlich geht er, wenn er mal geht, zum Fussball oder zu seinem Kumpel oder zum Eishockey. Er sagt, er braucht das nicht so, ist auch ok.
Ich hab hier in der Stadt einfach mehr Freunde, da ich hier schon 3 Jahre gelebt und studiert habe.
Mittlerweile fragen mich auch die Leute schon gar nicht mehr ob ich mitgehe, weil ich eh immer absage. Ich kann einfach nicht gehen, weil ich das Gefühl habe, dass mein Mann das nicht mag, obwohl er mir ja immer wieder beteuert, ich könne ruhig gehen...

Sogar wenn ich zum lernen in die Uni geh, hab ich das Gefühl, ich müsse mich rechtfertigen, das belastet mich total.
Geht es irgendwem auch so? Was kann man denn dagegen tun?

LG von der etwas labilen ff

Beitrag von noahmama2006 14.08.07 - 20:44 Uhr

Hallöö!!

also bei mir ist das fast das gleiche. Nur hab ich dann erst ein schlechts gewissen wenn ich losgehen will! Wenn ich weg bin ist es meistens ok..

Aber, du kannst ja nicht immer nur in de Bude hocken!! Ich frustrier da immer nach ner zeit!!
Ich sag dann "hey schatz würd gern mal wieder abends weg gehen" dann ist das aber ok für ihn! Wenn nicht an dem Tag Fußball Training is... ;-)
Aber wenn ich mal Samtsags mal weg will is das ok!! Er kümmert sich auch sooo lieb um unseren 9 Monate alten sohn Noah.
Ich kann ihn da ruhig allein lassen!!

Du must einfach mal raus!! Mach dir nicht immer ein schlechtes Gewissen!!
Wenn dein Mann weggehen kann kannst du das auch!! Du hast doch auch mal Recht drauf mal was anderes zu machen als nur zuhause zu sein, haushalt zu organisieren und kinder zu hüten!!

Gönn dir die Abende/Tage!! #freu

Wünsch dir einen schönen Abend!! Katharina & Noah#baby

www.noahbohlender.de.tl

Beitrag von friendlyfire 14.08.07 - 20:48 Uhr

Hallo Katharina,

ne zeitlang wars so schlimm, da hat sogar mein Mann versucht, mich mal raus zu treiben. Aber irgendwie, ach, ich hab immer das Gefühl, ich bin eh schon so viel weg (ich studiere eben auch Vollzeit) und dann verbringe ich meine Freizeit auch noch alleine - geht doch gar nicht...
Aber du, und auch viele Freunde die mich schon drauf angesprochen haben, haben ja recht. Ich weiss auch nicht, vielleicht muss ich mir ein etwas dickeres Fell zu legen?!

Vielen Dank für deine Antwort, euch auch nen schönen abend,

beste Grüße ff

Beitrag von noahmama2006 14.08.07 - 20:52 Uhr

Mach dir keinen Kopf!!

Red doch mal mit deinem Mann, was er davon hält (mit studieren und noch freizeit un so.. )!
Vielleicht findet ihr ne Lösung!!

Oder du organisiert mal einen Tag in der Woche wo nur du und deine Freundinnen mal abend euch treffen könnt, ect.....

Wie findest du sowas?

Sag mal, was studierst du eigentlich? Mal nur rein Interesse halber. :-p

Beitrag von friendlyfire 14.08.07 - 20:55 Uhr

Huhu,

also ich lad halt oft und viel Leute ein, meine beste Freundin ist sehr oft bei uns und das ist auch echt schön. Ich glaub, ich sollte vielleicht wirklich einen Tag einführen, an dem ich weggehen kann und will, wenn ich dann mal nicht will, dann ist ja auch nicht schlimm... Das ist wirklich ein super Tip, danke schön.
Über was man sich als Mutter so alles Gedanken macht.

Ich studiere Politikwissenschaften und Germanistik auf Magister, und fang voraussichtlich im Februar 2008 mit meiner Abschlussarbeit an... ;-) Hoffe, das schreckt dich jetzt nicht ab :-D aber mir macht das tierischen Spass!

LG ff

Beitrag von noahmama2006 14.08.07 - 21:00 Uhr

Hey das schreckt mich nicht ab!! Bin doch für viele Sachen im Leben offen!!
Hört sich interresant an, wär aber gar nicht meine Richtung!!
;-)
Ich hab erst Kinderpflegerin gelernt und gut bestanden!! *freu*
Und nächstes Jahr Oktober geht die Ausbildung zur Krankenschwester los!! *hibbel*

Beitrag von friendlyfire 14.08.07 - 21:10 Uhr

Wow toll, hast du schon einen Ausbildungsplatz sicher? Ich finde Krankenschwester ist ein feiner Beruf. Sicher auch anstrengend und kann an die Substanz gehen (für mich alten Hypochonder und Angsthasen, der kein Blut sehen kann also NIX) aber ich kenne so einige glückliche und zufriedene Krankenpfleger. Jetzt wo ich so überlege habe ich im Bekanntenkreis doch tatsächlich so einige davon ;-)! Wahrscheinlich ist hier irgendwo ein Nest :-D!
Die Ausbildung ist aber auch nicht ohne... Aber du machst das schon!

Viele, die hören, was ist studiere, sind schockiert und glauben ich hab einen an der Klatsche ;-)! Wenn ich dann noch erzähle, dass ich grad jiddische Sprache lerne und mein Schwerpunkt in Politik Philosophie ist, dann krieg meist noch komischere Blicke, drum erzähl ich es oft gar nicht...
Und wenn ich dann gefragt werde, was man damit machen kann..."Du studierst also auf Lehramt?" "Nein auf Arbeitsamt" Hihihi, kleiner Scherz, ich hoff ich krieg nicht gleich hier bei Urbia nen Schmarotzervorwurf ;-) da sind hier einige schnell dabei... by the way, ich hab schon Aussichten auf nen guten Job als wissenschaftliche Angestellte...
Manchmal antworte ich dann auch: "Ach, also eigentlich will Bundeskanzler werden :-D"

Wie auch immer... Alles Gute für euch... ff

Beitrag von noahmama2006 14.08.07 - 21:23 Uhr

*lach*

Ich hätt aber im ersten Moment auch net gewusst was man dann arbeiten kann, hihi

Aber das is doch toll, wenn du einen A-platz sicher hast!!

Mein ausbildungs platz ist so zu 85 - 90 % sicher, Der schulleiter hat mir persönlich gesagt das ich echt gute chancen hab!
Ich denke ich muss einfach einen aktualisierten LL im Januar hinschicken, weil ich wegen meinem Sohn die Bewerbung um ein Jahr verschoben hab.
Der kam als Frühchen zur Welt und des wär mir zu viel geworden mit seinen gaaanzen Arztbesuchen!!! #augen#schock

Naja aber ich hoff erhlich die nehmen mich! Is echt ein Traumberuf!!

Also dann wünsch ich dir noch einen angenehmen Abend, mein Menneken kommt dann gleich vom Fussball Training wieder und dann pflanzen wir uns aufs Sofa!! ;-)

Bie besten Wünsche für deine Prüfung nächstes Jahr und alles Gute im Beruf!!!!

Katharina & #baby Noah (der liegt in de Falle und pennt..)

www.noahbohlender.de.tl ------->unsere HP!!

Beitrag von clazwi 14.08.07 - 21:55 Uhr

Hallo Friendly,


ich geniesse es, wenn ich mal alleine bzw. alleine mit einer Freundin etwas unternehmen kann....und das nicht zu knapp.

Bin mit meinen beiden Mädels wirklich gut eingespannt und gönne mir immer wieder meine Auszeiten. Ganz ohne schlechtes Gewissen.

Ich identifiziere mich nicht alleine über meine Mutterrolle, genauso wie ich Mutter bin, bin ich auch noch FRAU, Ehefrau, Freundin, Bekannte....und einfach ich selbst.

Und das lebe ich auch aus :-)....und nach einem netten Abend mit meiner Freundin, habe ich gut aufgetankt, um am nächsten Tag wieder frisch ans "Erziehungs"werk zu gehen :-).

Und am allerliebsten gönnen sich mein Mann und ich ab und an einen Babysitter und geniessen uns als Paar :-).