Wie macht das mit dem Alkohol??? totaler Verzicht bevor schwanger??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sonnenpetra 14.08.07 - 20:35 Uhr

Hallöchen,

hab' mal ne egoistische Frage an Euch. Ich trinke schon mal gerne Abends einen Rotwein oder heute abend ein Softdrink mit Ananassaft und Batita.

Ich habe gelesen, dass Alkohol erst etwas anrichten kann bei ES + 17 weil vorher noch keine Verbindung zum Blutkreislauf besteht.

Ich habe vermutlich nächsten Mo oder Di NMT und würde gerne auch etwas trinken. Darf ich Eurer Meinung nach noch einen Coctail trinken oder kann ich damit vielleicht auch eine Einnistung verhinden?

Wie macht Ihr das? Verzichtet ihr konsequent auf Alkohol bevor Ihr schwanger seit?

liebe Grüsse sonnenpetra

Beitrag von persona86 14.08.07 - 20:38 Uhr

hallo

also wenn ich vor dem ES bin oder mitten beim ES dann trink ich auch mal nen wein oder so *also ich begieße mich net wie aufn ballermann*.

aber wenn es richtung NMT geht oder über NMT dann lass ich das lieber doch.

hab bis auf die letzten 3 wochen in meiner 1.ss keinen alkohol getrunken nur dann am ende abends mal nen glas wein das viell dei wehen losgehen

aber neee ich war nur beschwippst nix mit wehen.

liebe grüße

Beitrag von sophia1979 14.08.07 - 20:43 Uhr

Also ich denke, wenn man in Maßen genießt, ist es ok. Soll man denn jetzt komplett auf alles schöne verzichten? Und wenn das Kleene noch über Monate auf sich warten lässt, dann soll man Monate-Lang kein Alkohol zu sich nehmen? Nee, tut mir leid, ich würde mir da keinen Kopf machen.

LG
Sophia

Beitrag von persona86 14.08.07 - 20:47 Uhr

naja in der zeit von mens bis NMT würde ich mir keine gedanken machen, aber danach bis 4 wochen vor ss-ende schon

Beitrag von aeternum 14.08.07 - 21:29 Uhr

Aloha sonnenpetra,

seit unserem Kinderwunsch verzichte ich 'einzig' auf mein allerliebstes Lieblingsgetränk (in alkoholischer Hinsicht):

Gin Tonic!

#heul

Wenn mir danach ist, trinke ich eiskalten Weißwein, mal ein Bier, oder auch zwei, oder einen feinen Rotwein..aber halt nichts Hochprozentiges mehr, und das an keinem Tag meines Zyklus - einfach, weil mir 'komplette Abstinenz' viel leichter fällt und ich nicht nachdenken möchte, ob ich heute 'darf' oder nicht.

So werde ich auch weiter verfahren bis zu einem positiven Test, und habe kein schlechtes Gewissen dabei. Nur wie gesagt - mit Hochprozentigem möchte ich kein sich einnistendes Baby überfluten.

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von stefffi 14.08.07 - 22:44 Uhr

Ich weiß auch von diesem Alles oder nix Prinzip. Der Blutkreislauf baut sich erst nach ein paar Wochen auf. Und früher kannst du eh nicht beeinflussen ob es noch abgeht, so schlimm das auch ist. Genieß also dein Leben so wie es jetzt ist und wenn du weißt das ein kleines unterwegs ist kannst du dich immer noch umstellen.