Erfahrungsaustausch gesucht - Downregulierung mit Enantone Gyn

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von baffi2004 14.08.07 - 21:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich stehe in Kürze vor meiner 2. ICSI.

Wie war es bei Euch, als Ihr die Downregulierung im Vorzyklus mit einer Enantone Gyn-Spritze vorgenommen habt? Wie viel musstet Ihr Euch spritzen (1/2 Spritze oder ganze?) und wie lange hat es bei Euch gedauert, bis die Mens kam?

#danke im Voraus für Euer Feedback, viel #klee und alle meine #pro für Eure Wunscherfüllung.

Baffi2004

Beitrag von mausimaus18 14.08.07 - 22:56 Uhr

hallo,

also ich habe gestern die downregulierung gehabt, und habe schon nen zwicken im u.leib.
ich weiß nicht, aber irgendwie bin ich auch total empfindlich könnte für jeden shit heulen. selbst bei monk #kratz

ich muss nichts weiter mehr nehmen, nur diese eine spritze und die habe ich in der klinik bekommen.
starten gerade die erste icsi.

viel glück euch

lg
nadine

Beitrag von baffi2004 15.08.07 - 20:27 Uhr

Danke für Deine Antwort und gaaaanz viel Glück für die 1. ICSI. Ich drücke alle Däumchen dafür das diese auch direkt mit Erfolg gekrönt wird!

Ich werde mir die Spritze wohl morgen Abend selbst geben. #schockHab ich beim ersten Mal auch gemacht. Allerdings habe ich dort am 23 ZT die ganze Menge gespritzt... und nach 5 Tagen meine Mens bekommen. Morgen ist der 20 ZT und ich soll nur die Hälfte spritzen. Frag mich halt, ob die Menge evtl. doch Auswirkungen auf den Eintritt der Mens haben kann. #kratz#kratz#kratz

Also, VIEL #klee für Deine erste ICSI.

Beitrag von mausimaus18 15.08.07 - 20:32 Uhr

danke ich wünsche euch natülich auch viel erfolg.
mit dem selbst spritzen habe ich net so das problem. ich warte jetzt auch auf meine mens, damit ich endlich mit der stimmu anfangen kann.

wir sind eigentlich wirklich guter hoffnung

lg
nadine

Beitrag von baffi2004 15.08.07 - 20:45 Uhr

Habe mir gerade mal Deine VK angesehen und kann nur sagen "Hut aB" für so ein junges Mädchen hast Du wirkl. schon viel erlebt.

Also, TOI TOI TOI und postiv denken ist immer eine gute Grundlage.

Vielleicht läuft unsere Stimmu ja dann sogar fast zeitgleich. #freu

Beitrag von schnuppe1972 15.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo,

ich hatte 1/2 Depotspritze Enantone, weil ich mit dem Nasenspray Probleme hatte. Mens kam normal. Bin in dem Zyklus (war 2003) schwanger geworden, konnte keine Nebenwirkungen feststellen.

Bei weiteren (gescheitereten) Versuchen fürs zweite Kind hatte ich Nebenwirkungen nach BT negativ und Mens, und zwar starke Schweißausbrüche im ganzen nächsten Zyklus. Darauf hatte mich der Arzt aber bereits vorbereitet.

Bin gerade im Kryozyklus, gestern war Transfer.

Wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg!

Gruß
Tanja

Beitrag von baffi2004 15.08.07 - 20:33 Uhr

Danke für Deine Antwort und gaaaanz viel Glück für den Kryo-Zyklus. Ich drücke Dir ganz doll die Däumchen!#pro#pro

Ich muss Morgen Abend spritzen. #schock Beim ersten Mal habe ich mir am 23 ZT die ganze Menge gespritzt... und nach 5 Tagen meine Mens bekommen. Morgen ist der 20 ZT und ich soll nur die Hälfte spritzen. Bin gespannt wann die Mens dann eintrudelt. #kratz#kratz

Werde morgen - obwohl es eigentl. sinnlos ist - vor der Spritze mal noch einen SS-Test machen... mein Mann hofft halt immer noch, dass es evtl. auch mal so geklappt haben könnte. Obwohl es für eine positive Anzeige (sofern es diese geben würde) am 20 ZT ja viiiiiel zu früh ist.

Dir noch alles Gute für die erhaltenen Eisbären! toi, toi, toi!

#klee