Seit Geschisterkind da ist macht der GRoße wieder in die Hose...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chrisbubu 14.08.07 - 21:59 Uhr

Hallo,
mein Kleiner Zwerg ist jetzt 5 Wochen alt und der Große wird im Oktober 3 Jahre.
Alles klappt eigentlich ganz super, Eifersucht zeigt der Große auch fast gar nicht, küßt den Kleinen und paßt super auf ihn auf. Er hat zwar schon gecheckt, daß ich nicht so hinter ihm her sein kann, wenn ich den Kleinen grad füttere oder Milch abpumpe aber ich binde ihn da meistens mit ein und es macht kaum Probleme.
Jetzt hab ich aber festgestellt, das der Große seit ziemlich genau einer Woche vermehrt wieder in die Hose macht. Er war fast sauber, hatten kaum Probleme mit dem auf die Toilette gehen.
Jetzt sträubt er sich manchmal überhaupt in die Richtung zu gehen und manchmal geht er erst in aller letzter Sekunde, was meistens zu spät ist. Wenn ich ihn schicke, dann manchmal mit gebrüll, weil er denkt, dass er nicht muss. Vielleicht muß er wirklich nicht, ist mir aber lieber, als wenn 5 min später die Hose nass ist, was meistens der Fall ist.
Wenn alles klappt, dann loben wir ihn sehr, wenn nicht dann schimpfen wir halt. Ist doch richtig, oder? Sollen wir das dann einfach übersehen, wenn die Hose nass ist??
Ich frage mich, hat das jetzt im Unterbewußtsein was mit dem Kleinen zu tun??? Der Große hat im Allgemeinen gerade eine Trotzphase und sagt erst mal zu allem "nein", kann mir aber vorstellen, das das in dem Alter so ist.
Der Tag läuft meist harmonisch ab, bis auf die Sache mit dem Pipi machen...
Soll ich ihm die nasse Hose anlassen? Ich weiß nicht, wie kann ich mit darüber reden? Er soll doch auch bald in den Ki-garten, wie denn wenn er ständig nass ist....
Bitte gebt mir mal nen Tip wie das wieder klappen kann,
vielen Dank!!!!
Chris

Beitrag von dawn79 14.08.07 - 22:18 Uhr

Hallo,

*wenn nicht dann schimpfen wir halt*

Das solltest Du nicht tun. Denn dadurch wird es für ihn erst recht zum Thema. Und Du wirst ihm natürlich auch nicht die nasse Hose anlassen oder sonst irgendwelche Strafen durchführen. Es ist absolut nicht ungewöhnlich, dass Kinder wieder ein wenig mehr "Baby" sind, sobald ein neues Baby im Haus ist. Die einen wollen plötzlich wieder Fläschchen trinken, die anderen gefüttert werden, andere machen wieder mehr in die Hose.

Sie es bitte mit aller Gelassenheit und Geduld. Auch Dein Sohn - der grade mal 3 (!) ist - muss sich erstmal an die neue Situation gewöhnen. Und das wird er auch. Biete ihm an, dass er sich selbst eine neue Unterwäsche anziehen kann, wenn was daneben geht. Zeig ihm, wo er eine neue bekommt und wo die nasse hin soll. Aber freundlich!

Und zeige Dich EHRLICH erfreut, wenn er aufs Klo geht. Und wenn was daneben geht, dann wird nicht geschimpft, sondern er soll sich nur bitte gleich umziehen, denn mit nasser Unterwäsche wird man schnell krank. Und mach weder ihm noch Dir Stress mit dem Kindergarten, auch die wissen dort, dass sie es mit Kindern zu tun haben und nicht mit kleinen Erwachsenen, die nach einem Plan funktionieren.


Alles Gute!

Beitrag von bina2105 14.08.07 - 22:32 Uhr

Hallo,
mach dir nicht soviele Gedanken...es passiert sehr sehr oft, dass Kinder wieder in die Hose machen, wenn das Geschwisterkind kommt. Es hat etwas damit zu tun, dass sie in alte Verhaltensweisen wieder zurückfallen. Während du das Baby wickelst verbringst du Zeit mit ihm allein, dass möchte der Große vielleicht auch haben. Ich denke aber nicht, dass er es gezielt und bewusst macht. Ich würde dir vorschlagen nur zu loben, falls es klappt mit dem Klogang und nicht zu schimpfen, wenn es nicht funktioniert. Natürlich kann er nicht in den nassen Sachen bleiben, aber zieh ihn ohne zu schimpfen um. Ihr könnt ja auch übergangsweise die Höschenwindeln ausprobieren, die kann man wie eine Unterhose hoch und runter ziehen...
Liebe Grüße Sabrina

Beitrag von minimal2006 15.08.07 - 13:32 Uhr

Hallo Chris

Genau das hatte ich mit meinem Großen auch!
Als der Mittlere auf die Welt kam, fing der Große wieder an, vermehrt in die Hose zu machen...
Wenn er bei meiner Schwiegermutter war, hat er sogar wieder Pampers anziehen wollen :-[
Joshua wurde am 03.07. geboren und Yannick sollte am 03.09. in den Kiga.
Wir haben ihm den Kiga immer wieder schmackhaft gemacht, ihm gesagt, dass er doch jetzt ein großer Junge sei...und Kinder, die in den Kiga gehen nicht mehr in die Hose machen dürfen/sollen...
da Yannick sich sehr auf den Kiga gefreut hatte, war DAS das Mittel zum Zweck...

Jetzt ist unser drittes Kind da...der Mittlere ist schon immer ein "Mama-Kind" gewesen...mein Mann hat oft ein hartes Los, weil er immerzu nur alles von mir gemacht haben möchte... "nein, die Mama..." (er ist jetzt sechs Jahre alt)
Auch ich versuche, wo es nur geht, die Kinder mit einzubeziehen...

Wir haben nun ein Stickerheft gekauft...die Jungs bekommen jetzt, wenn der Tag reibungslos abläuft einen Aufkleber in ihr Stickerheft. Das klappt auch sehr gut und ist ein richtiger Ansporn für sie.

Joshua hilft mir beim wickeln (er reicht mir die Pampers an), wenn ich Maike bade kontrolliert er die Temperatur des Wassers (haben ihm die Markierung gezeigt)...
ich suche Kleider raus und lasse die Jungs mitentscheiden, was wir Maike anziehen...sie sind dann mega stolz und betonen auch oft gegenüber anderen "die Kleider, die Maike heute anhat haben wir ausgesucht!"

...so läuft es bei uns...
vielleicht überlegt ihr euch etwas, was ihm besonders gut gefällt...

LG Tanja