komm mir so schlecht vor!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tinchen2006 14.08.07 - 22:18 Uhr

mein kleiner (drei jahre) geht seid zwei wochen in den kika.er geht echt gerne hin nun ist es so das er sich laut erzieherin mit den grossen anlegt und sie wohl oft ärgert.sein cousin wird bald fünf ist auch bei ihm in der gruppe und letztens hat felix ihn gebissen.ich fande das auch nicht toll aber was meine schwägerin abzieht finde ich auch nicht nett!!sie sagt als zu ihm und gehorchen dir die grossen läuft alles so wie du es willst!!?und dann heute sagte sie, sieh mal da an max arm die blauen flecke sind von deinem kind!!kam mir voll blöd vor könnte echt nur heulen komm mir vor als hätte ich meinen sohn nicht richtig erzogen!!wie war das denn bei euch am anfang??lg tinchen#heul

Beitrag von tinalein123 15.08.07 - 09:50 Uhr

*grins* kommt mir bekannt vor.

Spielt Dein Kind zu Hause viel mit seinem Cousin? Dann fühlt er sich dem Großen gegenüber einfach gleichwertig. Im Kiga nun ist die Situation ganz anders, da will der große Cousin auf einmal lieber mit den anderen Großen spielen, die Großen dürfen schon mit der Schere schneiden, während die Kleinen noch prickeln müssen... Dein Sohn merkt jetzt wahrscheinlich erst richtig, dass er eben nicht gleichgroß und gleichaltrig ist wie sein Cousin, plötzlich ist das ein Unterschied, den es vorher nicht gab.

Mein Ältester hat zu seinem jüngeren großen Cousin 4 1/2 Jahre Altersunterschied. Beim täglichen Spielen kam das nicht so groß raus, auch in der Schule nicht, weil unser als Kannkind früh und der Cousin spät eingeschult und 1 mal wiederholt hat, sind nur 2 Jahre dazwischen.

Nun hatte mein Großer prompt immer Schwierigkeiten zu verstehen, dass der Cousin mit Recht mehr darf, als er selber, z.B. später zu Bett gehen, statt einem halben Glas Cola mal ein Ganzes...

Ich denke, so ist es bei Deinem Kind auch, mit dem Ärgern und der Beißerei versucht er, für die Großen interessant zu werden.
Aber es ist Sache der Erzieherinnen, ihn da abzulenken, du hast von zu Hause aus wenig Einfluß auf die Situation, ausser ihm klarzumachen, dass Beissen nicht schön ist, und Kindergarten viel mehr Spaß macht, wenn man die Großen in Ruhe läßt.

Kann er sich nachmittags vielleich mal mit Gleichaltrigen verabreden, damit er von den Großen etwas abgelenkt wird und merkt, dass auch andere Kumpels zum Spielen interessant sind?

Beitrag von tinchen2006 15.08.07 - 11:25 Uhr

nein leidert nicht ich kenn hier kaum jemand wo ich sagen würde ja mit der würde ich mich gerne mal treffen bin da auch etwas zurückhaltent,was vielleicht auch fasch ist.wir werden bald umziehen ins nachbardorf haben da ein haus gekauft.und dann geht er dort in den kika vielleicht wird es dann anderst.

Beitrag von tinalein123 15.08.07 - 16:38 Uhr

Frag ihn doch einfach mal, mit wem ausser Felix (oder wie der Cousin heißt) er denn sonst im Kiga gern mal spielen möchte.

DU brauchst Dich nicht gleich mit den Familien anfreunden, aber Dein Kind muß lernen, dass auch andere Kinder interessant zum Spielen sind, nicht nur die Großen.

Da braucht er JETZT Deine Unterstützung und nicht nur die Hoffnung, dass es "bald" im neuen Kindergarten anders wird.