angst vor einer fg

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mia1985 14.08.07 - 23:38 Uhr

hallo! bin jetzt in der 28.ssw und ich habe ständig angst vor einer fg weil mir meine tolle schwiegermutter jede woche tolle geschichten erzählt das ich mein baby ja jetzt auch noch verlieren kann und blutungen bekommen kann.

jetzt meine frage: ist es denn möglich jetzt noch eine fehlgeburt zu bekommen es sind schliesslich nur noch 12 wochen bis das baby kommt. wenn es möglich ist, wie kann ich das denn merken?bekomme ich dann auch blutungen oder kann es sein das mein kind 4 wochen tot in meinem bauch liegt?

sorry wegen der dummen frage aber ich habe immer wirklich panik und angst seit meine schwiegermutter das zu mir gesagt hat...

danke mia 28.ssw

Beitrag von katharinagalaz 15.08.07 - 00:02 Uhr

Hallo Mia!

Ich sags immer wieder die Schwiegermonster mischen sich immer viel zu viel ein! Nun lass Dich mal nicht verrueckt machen von ihr.#liebdrueck
Es ist sehr unwahrscheinlich das Du nun ein Fehlgeburt hast. Meistens ist es so in den ersten 12 Wochen danach geht das Risiko wirklich runter.Und wenn Du noch keine Fehlgeburten gehabt hast bis jetzt dann wuerde ich mir auch nicht allzuviele Sorgen machen.
Verlieren kann man sie immer alle 40 Wochen die man schwanger ist da hat man keine Garantie. Aber deswegen machen wir auch das beste daraus und rauchen nicht, trinken nicht und gehen auch sonst keine Risiken ein. An Deiner Stelle wuerde ich einfach mal die Schwiegermama nicht so oft sehen bis das Baby dann da ist dann kann sie Dir auch keine Angst machen ;-)
Also geniesse Deine restliche Schwangerschaft in vollen Zuegen denn wenn Wuermchen dann mal da ist hast Du schlaflose Naechte vor Dir.


L.G. Kathi + Aiyana und #ei#ei inside

Beitrag von caro300 15.08.07 - 00:11 Uhr

Hallo Mia,

es ist sehr unwahrscheinlich, dass du jetzt noch eine Fehlgeburt bekommst, meistens hat man eine Fehlgeburt in den ersten Wochen. Jetzt wäre es wohl auch keine Fehlgeburt sondern eine Frühgeburt und würde auch schon eine Überlebenschance haben, die ja von Woche zu Woche steigt.

Lass dich nicht von deiner Schwiegermutter verrückt machen. Im Prinziip kann zwar immer etwas schief gehen, doch jetzt ist es bei dir schon sehr unwahrscheinlich geworden.

Das ein Kind einfach tot in Bauch liegt, glaube ich persönlich nicht, dann hat man mit Sicherheit Beschwerden und außerdem würde man bemerken, dass das Kind sich nicht mehr bewegt. Denn Kindsbewegungen müsstest du eigentlich regelmäßig spüren. Ich habe ab der 20 Woche regelmäßig Kindsbewegungen, die ich spüre, oft zu den gleichen Tageszeiten. Und dann sind ja auch noch die Vorsorgeuntersuchungen.


Liebe Grüße

Carola

Beitrag von kati543 15.08.07 - 00:19 Uhr

Du hast ja eine tolle Schwiegermutter. Natürlich kann man immer sein Baby verlieren - sogar noch nach der Geburt. Sag ihr doch das mal, wenn sie das nächste mal so einen Mist von sich gibt.
Übrigens: Eine Fehlgeburt wäre es in der SSW nicht mehr, sondern eine Totgeburt. Die Grenze liegt bei 500g. Also hat deine Schwiegermutter genau betrachtet sogar Unrecht.