Eure Meinung zum ikids Handy (Tchibo) ???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von wee1975 14.08.07 - 23:40 Uhr

Abend zusammen :-),
bei Tchibo gibts zur Zeit ja dieses ikids Handy .
Dieser "Überwachungsmodus" is mir jetzt zwar schon etwas to much aber die Idee mit 4 eingespeicherten Nummern (mehr können die Lütten nicht anrufen ) und der Notfalltaste find ich gar nicht mal so blöd . Ausserdem sind die Zwerge dann erreichbar ...
Nur so für den Fall "hab mich verlaufen ... " , ect .
Mein Lütter wird im Okt. 6 Jahre und kommt in die Schule , d.h. wird jetzt langsam flügge ;-)

LG julia

Beitrag von nixnick 15.08.07 - 08:00 Uhr

Prinzipiell finde ich solche Geräte toll, nur bei diesem speziellen Gerät sticht mir ein Satz in der Beschreibung ins Auge:
GPS-Ortung in einem Umkreis von 100 m

Das ist definitiv zu wenig, mehr 100m sind es bei uns schon zur nächsten Kreuzung#gruebel.

Nixnick

Beitrag von urbani 15.08.07 - 09:12 Uhr

Ich habe den Satz anders verstanden, und zwar, dass man bis auf 100 m genau den Aufenthaltsort des Kindes feststellen kann.

Beitrag von caro1969 15.08.07 - 09:17 Uhr

huhu guten morgen,

ich hab es eigentlich auch so verstanden innerhalb von 100m.

auf der anderen seite gps und dann "nur" im umkreis von 100m,das geht ja gar nich ,oder?

währe ein schönes handy hat aber auch einen tollen preis,

lg caro

Beitrag von caro1969 15.08.07 - 09:20 Uhr

und die Ortung gibt es nur wenn man das LifeService Kids Light für 9,90 im monat abschließt.vorher geht das gps gar nicht#kratz

Beitrag von wee1975 15.08.07 - 09:47 Uhr

Hallo,

hab mir noch andere Beschreibungen (google) durchgelesen und irgendwo stand " bis auf 100 m genau " , ganz sicher .

Der Preis is natürlich stolz ... #hicks

Aber trotzdem ne feine Sache !!!

Mir gehts auch in erster Linie darum , dass er in "Notfällen" anrufen kann , also dieses Ortungsding brauch ich nich wirklich

#danke und LG julia

Beitrag von melhessen 15.08.07 - 11:56 Uhr

Meine Tochter hat seit Ende der 3. Klasse ein ganz normales Handy mit Pre-Paid Karte und damit kann man sie auch orten. Es gibt im Internet irgendeine Seite wo man das eingeben kann... Leider weiß ich nicht welche, da ich meine Tochter bisher nicht orten musste.

Ein Handy mit 6 Jahren finde ich aber doch noch etwas früh.
Denn in diesem Alter weiß man doch wo ein Kind sich befinden sollte und verlaufen naja...ich lasse meine fast 6-jährigen nicht alleine durch die Gegend ziehen. Selbst wenn er in die Schule kommt, wird er gefahren oder abgeholt bzw. sie laufen in der Gemeinschaft.



Beitrag von wee1975 15.08.07 - 16:21 Uhr

Hallo,


Im moment läuft meiner auch noch nicht alleine irgendwo hin ,
denke aber das es in Zukunft mal so langsam losgehen wird, oder ?
Wir wohnen auch mitten in der Innenstadt , es ist wirklich alles in unmittelbarer Nähe , d.h. auch zum alleine laufen zumutbar.
Bestimmt noch nicht jetzt aber in ein/zwei Jahren allemal .

und nätürlich weiss ich auch , wo mein Kind sich befinden sollte
(um auf deinen Text einzugehen ) das ging glaub ich auch den Eltern der Kinder so , die entführt und missbraucht wurden ....

Schönen Tag noch

Beitrag von losangelas 17.08.07 - 00:25 Uhr

Hallo, hab gestern auf dem RTL Nachtjournal was über das Tchibo Handy gesehen. Da gings aber auch noch um ein anderes Kids Handy von Kandy Mobile. Sah nicht ganz so verspielt aus und wird wohl auch noch genutzt, wenn das Kind etwas älter ist. Ist ja nicht ganz unwichtig, wenn man für 2 Jahre einen Vertrag abschließen muss. Außerdem hats den Blauem Umweltengel für geringe Strahlung. Weiß einer da was beim Tchibo-Handy wegen Strahlung?

LG Angela

Beitrag von jeanne01 23.08.07 - 21:55 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter geht seit heute in die 3. Klasse. Und musste durch einen Umzug die Schule wechseln. Den Schulweg mit dem Bus haben wir geübt, waren aber trotzdem der Meinung das ein Handy nicht schadet im Notfall. Wir haben uns für das Kinderhandy von Toggomobile entschieden. Wir haben nur die Sim Karte bestellt, da wir ein Handy noch hatten. Auf der Internetseite kann ich die Ortungsfunktion nutzen und den Betrag auswählen, den sie vertelefonieren darf. Und die Elternrufnummer ist kostenlos.