Privat-, Intimsphäre in der Partnerschaft

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 05:54 Uhr

Hallo zusammen!

Vor einiger Zeit hatte ich mal eine Diskussion mit einer Bekannten, in der es um Privatsphäre in der Beziehung ging. Irgendwie kamen wir aufs Thema, weil sie erzählte, dass Ihr Mann ins Bad kam, als sie auf der Toilette war.

Ich meinte, dass es sowas bei uns nicht gibt und sie konnte das gar nicht verstehen... man liebt sich doch schliesslich. Ja schon - aber muss ich mich dann wirklich in jeder Hinsicht für meinen Partner öffentlich machen?

Mein Mann und ich kennen uns nun über 16 Jahre aber es gibt immer noch so einige Dinge bei uns, die macht jeder für sich... eben aufs Klo gehen oder andere banale Dinge wie z. B. Fussnägel schneiden oder sowas. Ist eine Türe zu, wird immer kurz angeklopft - nicht weil der andere was zu verbergen haben könnte, sondern aus Respekt.

Wie handhabt Ihr das? Was gehört nur Euch oder teilt Ihr alles? Ich freue mich auf viele Antworten.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von teufelchen67 15.08.07 - 07:36 Uhr

guten morgen

ich sehe das ganz genauso wie du..#pro



lg

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 08:05 Uhr

Super... dann bin ich also anscheinend doch nicht so altmodisch.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von schlange66 15.08.07 - 08:20 Uhr

uns ist es egal, wenn mein mann auf dem pot sitzt und sein geschäft macht setze ich mich auf seinem schoß und wir knudeln uns.

ich finde es geil alles zu teilen mit ihm...

mich zurecht zu machen oder einfach nur zu schlampen#freu

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 08:30 Uhr

Du setzt Dich auf den Schoss Deines Mannes wenn er gerade k****? Das finde ich unvorstellbar. Für mich würde da über kurz oder lang die Erotik auf der Strecke bleiben. Mir ginge das echt mehr als einen Schritt zu weit.

Aber Gott sei dank, jeder so wie er mag ;-) .

Und klar kann man auch mal... gemütlich aussehen (schlampig kommt, meiner Meinung nach, wieder in eine andere Kategorie). Mein Mann und ich geniessen es auch sehr am Wochenende mal in Labberklamotten zu bleiben und den ganzen Tag faul zu sein und zu kuscheln :-) .

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von codie 16.08.07 - 14:12 Uhr

HUI!
Auf den Schoß setzen und knuddlen dabei ist hart. :)

Ich brauche in dieser Hinsicht auch meine Privatsphäre.
Mein Freund ist aber der Meinung er könne dabei reinkommen, also schließe ich die Tür ab. Für mich ist es undenkbar jemandem auf der Toilette zuzusehen, bzw zusehen zu lassen.

Beitrag von lorelai84 15.08.07 - 08:25 Uhr

Intimsphäre ja, aber nicht so extrem!
das bezieht sich eher auf, mein tagebuch meine gedanken, wenn ich möchte, dass du sie kennst werde ich es dir erzählen....
oder mein handy meine sms
mein pc etc pp!

also ich putze mir auch die zähne wenn mein freund auf der toilette sitzt (allerdings nur wenn er am PINKELN!!!!! ist!), umgekehrt genauso! sehe da nichts schlimmes bei! habe ja früher auch mit freundinnen klo-tratsch betrieben wenn es keinen anderen platz gab!!!
mein freund hat mich schon in ganz anderen situationen gesehen, zb bei der geburt unseres sohnes.... auf dem frauenarzt-bein-spreiz-stuhl, als er zum ultraschall dazu kam!

da finde ich sowas wie fußnägel schneiden und auf klo sitzen wirklich pille palle!
wenn die tür bei uns zu ist, ist sie zu, dann bedeutet das man möchte nicht gestört werden (meistens beim großen geschäft;-))
aber sonst ist sie sowieso meistens offen, zumindest angelehnt!
uns ist das wichtig um auch unseren sohn möglichst offen und frei zu erziehen, er soll kein problem mit nacktheit bekommen und alltägliche dinge (wie fußnägel schneiden und pinkeln) als normal ansehen die nicht hinter geschlossene türen gehören! das wird in der pubertät früh genug kommen!#hicks

lg lore

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 08:43 Uhr

Ja Du hast Recht... natürlich beziehe ich das auch auf diese Dinge (Handy, Tagebuch usw.). Keiner von uns beiden würde allerdings auch nur auf den Gedanken kommen, das Handy des anderen zu kontrollieren #schock .

Was die Klogänge betrifft - sicher gabs auch schon bei uns Sitationen wo einer von uns in der Badewanne lag und der andere dringend pinkeln musste und na klar ist das kein Thema und das finde ich auch nicht schlimm. Aber ich finde, dass das Ausnahmen sein sollten und das hat nichts mit Verklemmtheit zu tun. Meiner Meinung nach gibts da halt einfach Grenzen und ich hätte auch gar keine Lust ihm dabei zuzusehen (da gibts nettere Dinge #hicks )

Und logisch war mein Mann auch bei den vaginalen Ultraschalluntersuchungen während meiner Schwangerschaft dabei. Das ist dann irgendwie schon etwas anderes, finde ich.

Aber im Grossen und Ganzen sind wir ja eigentlich einer Meinung :-).

Beitrag von lorelai84 15.08.07 - 08:51 Uhr

na klar, ich sage meinem partner ja auch nicht: hey ich geh jetzt aufs klo, damit wir auch wirklich alles teilen komm doch bitte mit!;-) #schock

aber die tür ist ebend immer auf und wenn jemand dann rein muss, dann geht er eben rein! fertisch!

wir machen uns abends meistens gemeinsam fertig fürs bett und da sitzt meistens einer auf klo wenn der andere zähne putzt oder so....
aber ebe NUR pinkeln....alles andere...neeeeee! da will und muss ich nun wirklich nicht dabei sein!#schein

lieben gruß

Beitrag von babycherry 15.08.07 - 08:45 Uhr

bei uns sind alle türen immer auf - ka, is noch nie einer auf die idee gekommen die zu schließen ^^ außer die haustür natürlich *lach*

mein freund läßt IMMER die klotür auf, is ihm sonst zu langweilig wenn er nix hört ^^ hmm ich finde klo usw nicht so sehr privat wie handy. pc usw - wo gedanken von mir stehen, emails an freunde usw...

bei meinen eltern war das schon so und ich bin mit "offenen türen" groß geworden, für mich is das normal. war grad ein wenig "geschockt" das ihr nach 16 jahren "immernoch" so drauf achtet. nicht das ich es schlimm finde! is mir nur fremd ^^

privatsphäre is z.b. für mich auch, wenn ich telefoniere und mich dabei verkrümel, daß er mir nicht hinterher gelaufen kommt usw.

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 09:28 Uhr

Weisst Du, wir achten nicht extra auf solche Kleinigkeiten. Das ist einfach normal bei uns. Das wurde auch nie ausgesprochen oder so und ich finde, dass das auch nichts damit zu tun hat, wie lange man sich kennt.

Bei uns sind die Türen grundsätzlich auch immer offen. Aber es gibt eben Momente, da bin ich lieber für mich bzw. ist mein Mann lieber für sich und ganz bestimmt gehört da der Toilettengang zu.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von schlumpfine2304 15.08.07 - 09:32 Uhr

also bei uns gibts keine verschlossenen türen!
wenn ich aufm thron sitze, dann darf er sich gern die zähne putzen. sicherlich lass ich mir nicht zugucken, wie ich mir den hintern blank poliere, aber wir sind durchaus auch gemeinsam im bad ...
er "darf" auch an mein handy, meine mails lesen etc. ... warum auch nicht. gleiches recht für alle. wir haben beide voreinander nichts zu verbergen!
lg a.

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 09:43 Uhr

Nee sorry... ich finde den Gedanken, dass ich gerade auf dem Klo sitze und mein Mann sich dabei die Zähne putzt wenig erbaulich. Aber wie gesagt, jedem das seine :-) .

Ich finde nicht, dass es was mit etwas verbergen zu tun hat, wenn ich nicht ans handy oder an das e-mail Postfach meines Mannes gehe und umgekehrt. Für mich bekäme das sehr schnell den Beigeschmack des Kontrollierens und das halte ich für sehr, sehr schädich für eine Beziehung.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von schlumpfine2304 15.08.07 - 10:03 Uhr

also ich find überhaupt nichts dabei, wenn er in meinem handy liest. ich würd im traum nicht darauf kommen, dass er mich kontrollieren will! #kratz ich würd vielleicht stutzig werden, wenn seine erste amthandlung jeden abend wäre, erstmal mein handy zu suchen und darin zu lesen.

wie auch immer ... jeder mensch ist mehr oder weniger paranoid ;-) ... ich glaube, ich gehöre eher zu den weniger paranoiden #schein

lg a.

Beitrag von kja1985 15.08.07 - 10:02 Uhr

Nö, wir haben diesbezüglich auch keine Privatspähre, wir sind da einfach nicht sonderlich verklemmt.

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 10:09 Uhr

Nee, nee, nee - das hat sicherlich nichts damit zu tun, dass einer von uns verklemmt ist nur weil wir eben keine Lust darauf haben uns gegenseitig auf der Toilette zuzusehen. Der Gedanke daran ist uns einfach total abwägig.

Beitrag von kja1985 15.08.07 - 13:35 Uhr

Es guckt keiner hin, wenn der andere auf Toilette ist. Wobei ich sagen muss, dass wir für grössere Geschäfte auch die Tür zu machen ;-)

Beitrag von so ähnlich 15.08.07 - 10:28 Uhr

bei uns ist das ähnlich wie bei dir. wenn einer auf klo ist, wird derjenige nicht "gestört". es sei denn mein freund rasiert sich und ich muß gaaaanz dringend... #cool
wenn wir duschen, dann lassen wir uns gegenseitig auch in ruhe, es sei denn jemand muß wieder gaaanz dringend (haben nur ein bad), aber dann gehts auch ganz schnell wieder raus :-)

glg meli

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 10:32 Uhr

Hallo meli!

Na da bin ich ja beruhigt, dass das auch andere so sehen. Und wie gesagt, ich finde nicht, dass es was mit Verklemmtheit zu tun hat.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von meli 15.08.07 - 11:07 Uhr

neee, ich denke auch das es nichts mit verklemmtheit zu tun hat. es gibt halt dinge, da braucht/will man seine ruhe haben, da kann man den partner noch so lieben ;-)

Beitrag von danibln 15.08.07 - 10:36 Uhr

Als ich das mit den Fußnägeln gelesen habe,musste ich etwas schmunzeln.Also sowas hab ich noch nie gehört.Und das mit der Toilette mache ich auch noch so.Die Betonung liegt auf noch,weil ich erst 4 Monate mit ihm zusammen bin.Bei meinem Ex war die Tür nur angelent und jeder von uns kam auch mal rein,wenn zum Beispiel der Andere gerade gebadet hat oder die Kleine gewickelt hat...dann schnell auf Toi und fertig.Ich finde sowas nicht so schlimm.Wiederrum sowas wie Handy und PC sehe ich als privates,aber selbst da durfte ich reinschauen...und bei meinem "neuen" ist es auch so das ich jederzeit dürfte.

Beitrag von merline 15.08.07 - 10:52 Uhr

Selbstverständlich braucht man auch in einer Partnerschaft/Ehe Privatsphäre! Wir sind ja keine siamesischen Zwillinge! ;-)

- Toilettengang jeder für sich (außer, wenn mal einer super dringend müsste und nicht warten kann, darf er natürlich auch rein, während der andere im Bad ist, aber wir haben eh 2 WC`s)
- Post mit Name des anderen wird NICHT geöffnet
- Klingelt eines unserer Handys, würde nie der andere dran gehen, dann wird dem anderen das gebracht (ist der andere nicht da, geht halt keiner ran)
- das gleiche gilt bei eingehender sms (Ausnahme: man sitzt nebeneinander, das Handy piept und man sagt zum anderen: guck mal, von wem das ist)
- wir brauchen auch nicht tagsüber während der Arbeit zahlreiche gegenseitige Anrufe wegen belanglosem Geplauder - sowas nervt und stört bei der Arbeit


LG Merline

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 12:33 Uhr

Hallo Merline!

Schön, dass Du das auch so siehst. Ich bin froh, dass ich nicht so ganz alleine mit meinen Ansichten bin ;-).

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von friendlyfire 15.08.07 - 11:04 Uhr

Hallo Astrid,

also seit unsere Tochter auf der Welt ist, hat sich das alles etwas gelockert, da sie eben gewohnt ist, mit aufs Klo zu gehen. Erst hat sie immer gezetert und jetzt will sie auch aufs Klo, wenn einer von uns geht.
D.h. die Türen sind immer angelehnt und es kann auch mal vorkommen, dass einer reinkommt, während der andere thront, ;-) aber dann sagt man eben gleich: Moment besetzt und gut ist... Das ist nicht peinlich oder doof sondern einfach normal.
Wenns allerdings pressiert, wies öfter mal morgens vorkommt, dann sind wir alle im Bad und dann kanns schon sein, dass einer Pipi macht, während der andere schnell Haare wäscht ect... Das sind aber eher Ausnahmen aufgrund des Zeit und Platzmangels.

Ansonsten ist es so, dass wir schon Briefe des anderen öffnen "dürfen", aber das machen wir nur, wenns irgendwas erwartetes ist, was eben den anderen auch betrifft... Also sehr selten.
Handys und Telefon liegen bei uns meist rum und in erster Linie bringt man es dem anderen (Bei Handy) oder man geht halt ran, wenn der Anruf sonst weg sein könnte, weil der andere im Keller ist ect. oder weil man sieht es ist ein gemeinsamer Freund/in oder Eltern...!
Tagebuch oder PC hat jeder seinen eigenen. Wir sind schon ab und an am PC des anderen, aber ich käme nie auf die Idee irgendwie rumzu suchen...
Hoffe umgekehrt ist es genauso ;-) Denke aber schon!

LG ff

Beitrag von eifelkind 15.08.07 - 12:30 Uhr

Hallo ff!

Ja das mit dem Pipi machen, wenn das Bad besetzt ist, ist halt was anderes. Kann passieren. Finde ich auch nicht schlimm.

Ansonsten ist es ok, wenn man mit der Post oder dem Telefon Absprachen hat, gar kein Themal.

Liebe Grüsse
Astrid

  • 1
  • 2