Ich komm mir so verarscht vor!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 27.04.01 15.08.07 - 07:20 Uhr

Guten morgen ihr lieben #herzlich

Langsam kotzt es mich so an, dass ich schon wütend darüber werde!!! :-[:-[:-[

Um 5-6 Uhr ist bei uns die Nacht zu Ende, da wird der kleine CHEFF wach und will dann beschäftigt werden #augen#augen
Dann muss er überall herumklettern und rumturnen und MOTZT und NÖRGELT echt so lange rum, bis das Licht an ist #augen
Er wird wach, reißt die Augen auf, sprintet los, klettert herum und fängt an zu motzen :-[:-[:-[:-[:-[
Da ist dann nichts mit mal gemütlich noch ins Bett legen und zusammen kuscheln oder so, NIX, da muss nen kompletter Aufstand veranstaltet werden, bis man aufsteht!!! #augen#augen#augen :-[:-[:-[

Dann stehe ich mit ihm auf, ziehe ihn um und ca. 30 Minuten - 1 Stunde später mault er wieder rum, weil er wieder schlafen will und kratzt sich die Ohren und ist nur am Nörgeln!!! :-[:-[:-[

Wieso schmeißt er mich denn jeden morgen so früh aus dem Bett und schläft NICHT EINMAL ein bisschen länger, wenn er dann eh wieder hunde müde ist????? Er könnte doch das auch mal an einem Stück schlafen #kratz#kratz#kratz#kratz#kratz

Jeden morgen um 5-6 Uhr aufzustehen ist für mich auch net grad nen Burner, da müsste ich Abends ja schon um 20-21 Uhr schlafen gehen, nur dass ich fit bin morgens und DAS KANN ICH BEI GOTT NICHT!!! #schein#schein#schein

Ich komme mir echt VERARSCHT vor, jaaaaa, ich weiß, dass er das noch nicht versteht, aber mich kotzt das langsam echt voll an :-[:-[

LG Chrissy

Beitrag von nijura 15.08.07 - 07:40 Uhr

Huhu Chrissy,

also mein Tag beginnt morgens so gegen 06.30, dann wird der kleine wach. Nun muß ich dazu sagen, er ist erst 4 Monate alt und robbt noch nicht durch die Gegend...dennoch wird er auch ca. 1,5 Stunden nach seiner Flasche wieder müde...ich leg mich dann einfach mit ihm zusammen hin und wir schlafen nochmals so ca. 2 Stunden...
Für mich ist das kein Problem, denn ich hab nur den kleinen Mann und wie ich deiner VK entnehme hast du auch nur 1 Kind.
Pass dich doch seinem Rythmus einfach an, dann bekommst du vielleicht genug Schlaf;-)

lg und einen schönen Start in den Tag
Ela

Beitrag von 27.04.01 15.08.07 - 07:42 Uhr

Ich kann das aber nicht, wenn ich einmal wach bin und aufgestanden bin, kann ich nicht mehr schlafen #gaehn#gaehn#augen#augen

Beitrag von nijura 15.08.07 - 07:54 Uhr

Dann versuch doch wenigstens zu ruhen...das ist auch schon oft erholsam, vielleicht klappt das#kratz

lg

Beitrag von pumuckel73 15.08.07 - 07:42 Uhr


Guten Morgen
#augen

Das sind Kinder , und die haben ihren eigenen Rythmus , bei mir ist das net anders.
Aber ich passe mich eben den Bedürfnissen meiner Kinder an , und dann geh ich auch schon mal 21 ins Bett,damit ich früh Fit bin.




Kopf hoch es kommen auch bessere Zeiten .

lg

Beitrag von nadi.ha 15.08.07 - 07:44 Uhr

Guten morgen #liebdrueck

Julia ist auch immer zwischen 5 und 6 Uhr wach, allerdings stört mich das nicht wirklich da ich um 7 auf der Arbeit sein muss und daher eh um halb sechs raus muss und sie ja auch in den Kindergarten geht. #schwitz
Ich gebe zu, ich geh abends nicht wirklich spät ins Bett, länger als zehn schaffe ich selten...#hicks
Was ich aber auch ganz schlimm finde, ist wenn sie die Augen aufmacht und direkt losmault #augen
Vielleicht ist es ja auch nur so eine Phase, wir sind ja auch nicht immer gut drauf.
Mein Lottchen war heut morgen auch schon kurz nach fünf topfit, hat sich dann direkt die Birne an der Bettkante angeschlagen weil man ja mit Schlafsack rumklettern muss #augen
Also, du bist nicht alleine - auch wenn dir das nicht wirklich hilft ;-)
Wenn ich sie mir dann aber anschaue - siehe VK - ist alles vergessen...

Liebe Grüße
Nadi mit Julia (kleines Lottchen), die nächsten Monat schon 1 Jahr alt wird.

Beitrag von stubi 15.08.07 - 07:58 Uhr

Hallo Chrissy,
diese Phase hatten wir auch. Max war zwischen dem 7. Lebensmonat bis ca. 9,5 Monate täglich Punkt 5 Uhr munter. Allerdings motzte er da nicht rum, sondern war fröhlich und lieb. Max schlief da schon in seinem eigenen Zimmer, wo auch ein normales Bett für mich steht. Also früh um 5 Flasche machen, umziehen, spielen usw. Wohnstube gehen ging nicht, da sonst unsere große Tochter auch gleich auf der Matte gestanden hat. Gegen 6 Uhr habe ich mich dann in das große Bett gelegt und Max beim spielen zugeschaut. Spätestens 6.30 Uhr kam er an und wollte mit ins große Bett, wo er dann nach 5min tief und fest schlief und Mama auch, meist nochmal 1-1,5 Std. Ich war auch oft am Verzweifeln und habe mich gefragt, warum er nicht gleich 1 Std. länger schläft. Und dann steigerte sich seine Schlafenszeit plötzlich, ohne das wir was verändert hätte (also abends auch nicht später ins Bett geschafft), erst 10min länger, nach 4 Tagen hat er schon 30min länger geschlafen und plötzlich waren wir bei 6.30Uhr (manchmal auch 7 Uhr). 6.30 Uhr ist für mich eine normale Zeit, da muss ich in der Schulzeit eh raus wegen der Großen und Max hat da 11 Std. Nachtschlaf hinter sich, also auch ausreichend.

Also nicht verzweifeln, das ändert sich bei euch bestimmt auch. Kommt ja auch darauf an, wann er abends ins Bett geht. 10-14 Std. schlaf sind völlig normal, bei uns sind es 11 Std.

LG Ines

Beitrag von sweet_mama_20 15.08.07 - 08:12 Uhr

So ist es bei uns auch! Sofie schlief immer von 20-8 uhr... Seid ein paar wochen schläft sie bis 6 (manchmal auch 7) und ihre milchflasche trinkt sie dann im bett weil sie dabei wieder einschläft!! Und jetzt schläft sie immer noch, aber ich bin HELLWACH seid 7 uhr!! Wieso schläft sie nicht durch wie immer?? Das frag ich mich auch... Sonntag hat sie bis zehn uhr geschlafen, das wussten wir ja nicht, für uns war um 7 die nacht zuende und konnten nicht mehr schlafen! Dabei wär es auch schön gewesen mal auf nem sonntag bis zehn zu schlafen....
Aber unsere süßen müssten ja in einem alter sein... evtl. liegt es nur am alter und wird bald wieder besser! Die kinder meiner freundinnen 1-1 1/2 jahre... schlafen immer bis halb zehn!! Ich hab also hoffnung!!

LG

Beitrag von engelchen28 15.08.07 - 08:37 Uhr

hi chrissy!

ich glaube, du brauchst dringend mal entlastung. hast du nicht einen mann, der den kleinen mal morgens am wochenende übernimmt und du schläfst mal aus? oder habt ihr verwandte / eine oma / freunde, die den kleinen 1 nachmittag in der woche übernehmen können?? dann kannst du entspannen oder etwas schaffen und freust dich wieder auf den kleinen.

es ist ganz normal, dass der tag so früh beginnt...auf verständnis kannst du bei deinem kleinen nicht stoßen.

mein tipp: geh' selber früher ins bett, auch wenn's blöd klingt. dann bist du morgens fit.

lg

julia mit sophie (2) und paulina (10 wochen) #freu

Beitrag von kti2805 15.08.07 - 08:42 Uhr

Hallo Chrissy,

Emilia ist nun 6,5 Monate und ist jeden Tag um ca. 06.30 Uhr wach, ist doch aber kein Problem. Ich stehe dann auf, gebe ihr die Flasche, mache sie frisch und spätestens nach 1,5 Stunden macht sie ihr zweites Schläfchen, in dieser Zeit erledige ich die Hausarbeit.

Klar ist es anstrengend aber die Kleinen haben halt irgendwann ausgeschlafen und wollen beschäftigt werden - so schlimm finde ich das nicht.

Gruss
Kerstin

Beitrag von 27.04.01 15.08.07 - 08:56 Uhr

Ich danke euch für eure lieben Antworten und es tut gut zu hören, dass es manchen von euch genauso geht #liebdrueck

Nur ist es halt sher schwer für mich, weil ich das Poblem habe, dass ich Abends nie früh ins Bett kann, ich liege dann da rum und wälze mich hin und her und kann nie richtig einschlafen...
So um 23 uhr komm ich meist zur ruhe und kann endlich schlafen, ich weiß, der kleine kann da bei gott nichts dafür...

Aber dann wird er nachts ständig wach, motzt nachts herum, dann haben wir heimmonitoring und ständig ist etwas mit den Kabeln, dann dreht er sich, zieht die Kabel ab oder sonst was, dann habe ich die ganze Nacht ein gepiepse und fehlalarme #augen
Hilfe bekomme ich nicht wirklich von meinem Mann, da muss ich ehrlich sagen, dass es ein WITZ! ist, wenn er den kleine vielleicht am Tag mal 15 Minuten hat, ist das schon viel #augen
Aber das ist ein anderes Thema...

Ich glaube ich bin momentan einfach nur überfordert und würde mich einfach nur mal über einen längeren Schlaf freuen, so bis 7 oder 8 Uhr würde mir schon vollkommen reichen, aber nicht bis 5 #augen#augen
Ich habe vielleicht Nachts, wenn es hoch kommt 5 Stunden schlaf und das reicht mir nicht und tagsüber kann ich auch einfach nicht schlafen, weil ich ein Mensch bin, der einfach nicht so schnell abschalten kann #augen

Ich hoffe auf Besserung #schein

Beitrag von maeuschen34 15.08.07 - 09:36 Uhr

Hallo Chrissy,

das kenne ich zur Genüge - jeden Morgen pünktlich um 5 Uhr meint mein Sohn, es wäre jetzt Zeit zum wach werden :-[

Er nölt und motzt, klettert auf mir rum und wenn es nicht klappt wie er will, wird geschrien wie am Spieß #schock

Es kann nur besser werden...das Problem ist, irgendwann müssen wir sie wahrscheinlich aus dem Bett zerren weil es Zeit wird zur Schule zu gehen, dann gehts andersrum ;-)

LG
Andrea mit Daniel 8 1/2 Monate

Beitrag von nadeschka 15.08.07 - 10:58 Uhr

Hallo Chrissy,

ich weiss, die ganzen Verfechterinnen von "lass dem Kinde seinen eigenen Rhytmus, es wird schon irgendwann vorbei gehen" werden mich steinigen, aber ich bin der Meinung, es ist nichts schlimmes dabei, wenn du versuchst, deinem Kind behutsam nach und nach ein wenig angenehmere Schlafenszeiten anzugewöhnen.

Mir fällt auf, dass dein Kleiner ja so schnell nach dem Aufwachen schon wieder müde wird - und vermutlich dann auch ein Schläfchen macht? Das ist sicherlich mittlerweile eine angewohnte Sache. Sein Körper ist es gewohnt, kurz nach dem Nachtschlaf schon wieder ein Nickerchen zu machen, daher reicht es ihm auch, um 5 wach zu werden.

Eigentlich müsste er doch nach dem Nachtschlaf so ausgeruht sein, dass er zwei oder drei Stunden locker wach bleiben kann.

Ich würde probieren, ihn nach und nach morgens immer etwas später sein erstes Schläfchen machen zu lassen. Leg ihn jeden Tag 10 Minuten später hin. Du kannst ja solange ein bissel mit ihm spielen, damit er nicht einschläft.

Auf die Art und Weise sollte die Lücke zwischen Nachtschlaf und Morgenschläfchen etwas länger werden und der Körper lernt dann auch, dass er sich nachts ein bisschen mehr Schlaf holen muss.

Ausserdem wird dadurch sein ganzer Tagesryhtmus vielleicht ein bisschen nach hinten verlegt, so dass er abends auch erst später ins Bett geht und entsprechend länger schläft. Du hast leider nicht erwähnt, wann er abends schlafen geht.

Das dauert natürlich eine Weile, bis es Erfolg zeigt und du musst das dann auch wirklich konsequent jeden Tag machen, sonst kommt nichts dabei raus. Also auch durchhalten, wenn er erstmal trotzdem weiterhin so früh aufwacht. Das sitzt jetzt natürlich erstmal fest und wird sich erst langsam bessern.

Also das wäre mein Tip und jetzt schlagt mich! ;-)

LG
Nady

Beitrag von nadeschka 15.08.07 - 20:34 Uhr

.... hat mal wieder keinen mehr interessiert.

Sab mal, warst du das nicht, die sich mal darüber beschwert hat, dass ich einen neuen Thread zu einem alten Thema eröffnet habe, da ich befürchtet hatte, in den Alten schaut keiner mehr rein?

Da siehst du's mal wieder.

Greetings
Nady

Beitrag von 27.04.01 15.08.07 - 22:02 Uhr

Hmmm keine Ahnung, wie meinst du das denn jetzt?

Du hier schreibt man tagtäglich echt mit so vielen Leuten, ichw eiß jetzt echt nicht, ob wir schon mal irgendwie geschriebn haben #gruebel#gruebel

Aber trotzdem danke für deine Antwort #liebdrueck