Zahnen! Was kann ich machen...?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von essa202 15.08.07 - 07:44 Uhr

...damit es ihm besser geht?

Jan ist jetzt bald ein halbes Jahr alt und ich glaube der erste Zahn ist bald da.

Er sabbert schon seit ewiger Zeit, die Faust oder sonstwas ist ständig im Mund.

Die letzte Zeit ist er sehr nölig und schläft schlecht.

Damit es ihm besser geht, möchte ich ihm gerne helfen.

Habt ihr ein gutes Mittel? Evtl. zum draufschmieren?

Gruss Petra

Beitrag von sanne25 15.08.07 - 07:50 Uhr

Hallo Petra!

Bei meinem Kleinen helfen die Osanit Kügelchen ganz gut.
Wenn er abends überhaupt nicht einschlafen kann, viel nörgelt und weint geb ich ihm ein Viburcol Zäpchen. Die sind homöopatisch und echt klasse.


LG,
Sanne

Beitrag von fraukef 15.08.07 - 07:55 Uhr

Guten Morgen erst einmal

Du hast letztlich 2 Möglichkeiten - da kommts ein bisschen drauf an, was Dir lieber ist und womit Du Dich wohler fühlst...

1) Die homöopathische Richtung
Da gibt es Osanit, was Du Deinem Kleinen geben kannst. (Genauer kenn ich mich da nicht wirklich aus, soll aber helfen... Auch wenn ich nicht so hundert pro damit klar komme...) Das bekommst du in der Apotheke.

2) Die schulmedizinische Richtung
Hier gibt es zB Dentinox als Salbe. Es ist ein wenig umstritten, da es ua Betäubungsmittel beinhaltet. Hauptbestandteil ist aber Kamille, was ja auch beruhigend wirkt. Ich nehme es für Judith trotzdem - es hilft ihr sehr gut - und es ist ja auch für Säuglinge zugelassen - das ist in Deutschland nicht so einfach... (Aber wenn Du es nehmen solltest, schmier dir erst einmal ein bisschen davon auf die Zunge - dann merkst du schon, dass es ganz ordentlich kribbelt...) Dentinox bekommst in der Apotheke oder in Drogerie-Märkten. Manchmal sogar in Supermärkten...

Ich nehme mal an, dass Du Beissringe etc. schon ausprobiert hast, oder?

Wofür du dich entscheidest, ist letztlich eine Ideologiefrage...

LG
Frauke

Beitrag von kirsten007 15.08.07 - 07:57 Uhr

Hallo Petra,

mein kleiner Mann hatte auch arge Probleme mit den Zähnen und ich habe die folgenden Hilfsmittel benutzt:

- Osanit Kügelchen
- Veilchenwurzel (gibt es in der Apotheke)
- geschälte Mohhrüben in den Kühlschrank gelegt und ihm zum "drauf rumlutschen und abkühlen" gegebn
- Dentinox
- kühlen Beißring

Das hat mehr oder weniger geholfen, aber irgendwann sind ja alle Zähne durch ;-)

LG
Kirsten