Wieviele Kalorien verbraucht Stillen wirklich?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von blaueskaetzchen 15.08.07 - 08:12 Uhr

Hallo Mamis,

naja, Frage steht ja schon oben... und wieviel ist das in Nahrung umgerechnet (hab da keine Erfahrung)
Ferner würde mich interessieren, ob man durch häufigeres Stillen mehr Kalorien verbraucht (wäre ja logisch, oder?).

Hintergrund der Frage ist, daß ich immer dünner werde #schmoll bald bin ich ganz weg... nee, im ernst, ich esse regelmäßig und normal, aber gerne viel Obst, Gemüse Fisch (war schon immer so) nasche aber auch sehr gerne (Schoki, Gummiviecher, Lakrtitz #mampf).
Also müsste eigentlich meine Kalorienzufuhr genügen.

Minou bekommt Mittags und Abends jetzt feste Nahrung, dockt sich aber trotzdem alle 3-4 Stunden bei mir an.

Vielen Dank für Eure Antworten,
Alles Liebe,
Miranda & Minou *01.01.07

(Meine Frage ist ernst gemeint und kein ich-bin-sooooo-toll-schlank-Posting!)

Beitrag von sparrow1967 15.08.07 - 08:25 Uhr

hm... wieviel genau weißich nicht - bei mir aber nicht genug ;-)

Hast du Stress? Ist es hektisch bei euch? Das trägt natürlich auch zum dünner werden bei.
Bist du innerlich unruhig?


sparrow& Langzeitstillkind Moritz*20Monate*

Beitrag von blaueskaetzchen 15.08.07 - 08:35 Uhr

Hi Sparrow,
neee ;-) hab keinen Stress, Minou ist das absolute Traumkind und ich war noch nie so erfüllt und ausgeglichen wie seit der SS.

Schick mir mal 2 Kilo rüber und dann tanzen wir gemeinsam unsren Namen, ja?

#schein
Miranda

Beitrag von sparrow1967 15.08.07 - 08:45 Uhr

jaaaaa..... aber nur wenn Du Birkenstock trägst und Makrame klöppelst #heul#freu

Stillen zehrt - iß gesunde Fette ( Avokado z.b.) - das mit der Abnahe wird irgendwann stoppen.


Beitrag von sonnelina 15.08.07 - 08:27 Uhr

#freu
Möchte ich auch gerne wissen. Vor allem, ob sich der Kalorienverbrauch mit den Wochen/Monaten großartig steigert.

Beitrag von birgit2 15.08.07 - 09:24 Uhr

Hallo Miranda,

Du verbrauchst soviele Kalorien wie dein baby zu sich nimmt. Ich meine mal gelesen zu haben, es wären um die 600. Dein eigener bBedarf ist ca. 2000 also müsstest Du Nahrung mit 2600 kcal täglcih zu Dir nehmen.

Klar bracuht es mehr Kalorien je größer es wird. Wenn Du mit Beikist beginnst, wird darüber ja schon ein Teil gedeckt. Vielleicht trinkt sie dann nicht mehr so viel oder sie braucht insgesam tsoo viel ;-)


LG,

Birgit, die auch ziemlich abgenommen hat

Beitrag von blaueskaetzchen 15.08.07 - 09:34 Uhr

hallo birgit,
dankeschön!
na, da weiß ich doch wenigstens, daß es wirklich ziemlich viel ist, was mein kleiner prachtkeks verbraucht.

Alles Liebe,
Miranda & Minou *01.01.07 (die jetzt gleich ihr vormittagsschläfchen hält)

Beitrag von anarchie 15.08.07 - 10:49 Uhr

Hallo!

Statistisch nimt ein kleiner Säugling etwa 600kalorien zu sich, älzere entsprechend mehr...

ABER: zum Einen hat jeder Mensch einen individuellen Stoffwechsel, der durch viele Faktoren beeinflusst wird, zum Anderen kann man nicht rechnen,ich produziere Milch mit 600Kalorien, also muss ich 600 mehr essen...
Durch häufigeres Stillen verbrauchst du nicht mehr...die Milch ist dann weniger gehaltvoll...das Kind braucht j nunmal nur ein gewisses Mass an Energie und wird nie auch Langeweile trinken, dazu ist das stillen zu amstrengend...
Entweder holt es sich diese Energie seltener mit gehaltvollerer Milch, oder eben sehr häufig, mit einem hohen Anteil durstlöschender Vormilch mit weniger gehalt und weniger gehaltvoller Hintermilch...

Bei zweiten Kind ging es mir ähnlich - egal was ich tat oder ass....

Du könntest versuchen dich mehr von Kartoffelbrei mit gut Butter, evtl. Ingeborg Stadelmanns Milchkugeln, Saucen etc. zu ernähren...aber im Endeffekt gibt es eibnfach Frauen, die beim Stillen zur Modelfigut kommen;-)

lg

melanie mit nr.3(36.SSW)

Beitrag von blaueskaetzchen 15.08.07 - 11:44 Uhr

Hallo Melanie,
danke für Deine Antwort.
Modelfigur schön und gut, aber wenn es dann so wenig ist, daß es eher Klappergespenstchen in Not heißen würde... #schock

Ich wünsch Dir alles Liebe für die Geburt und ein gesundes, quietschvergnügtes drittes Kindlein,
Miranda

Beitrag von kerstinkueken 15.08.07 - 11:27 Uhr

Hallo Miranda,

mir gehts wie Dir.

Ich esse wie ein Scheunendrescher. Haue mir so viel kalorienreiches Zeugs rein, dass Leute, die mit mir unterwegs sind immer ganz große Augen kriegen#schock. Mehr als in der Schwangerschaft und ich esse bestimmt auch mehr als 600 Kalorien über Bedarf.

Richte Dich nicht nach solchen Werten, sondern hau rein ;-). Ich genieß das auch total, denn irgendwann ist das wieder vorbei. Vor meiner Schwangerschaft war ich eher der Typ der eine Torte nur anschauen musste und schon hat es sich auf der Hüfte niedergeschlagen. Deswegen finde ich dieses Fass ohne Boden-Dasein gerade richtig toll...#huepf#huepf#huepf

lg

Kerstin (die gerade ihr drittes Frühstück kurz vor dem Mittagessen einnimmt#mampf)

Beitrag von blaueskaetzchen 15.08.07 - 11:47 Uhr

Hallo Kerstin,
hui!!! 3tes Frühstück... das schaff ich nicht ;-)
Cooles Photo Deiner Kleinen in Deiner VK #freu#freu#freu

Ich schick jetzt meinen Mann in die Küche #schein
Miranda #mampf