microklist

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sun-shine 15.08.07 - 08:22 Uhr

wie oft darf man eigentlich microklist in der schwangerschaft anwenden? könnte es meinem little sunshine schaden? bin jetzt in der 9. ssw

Beitrag von sabs11 15.08.07 - 08:25 Uhr

Ich glaube nicht das das schadet, aber hast du schon die ganzen anderen Hausmittelchen versucht???

- Kalter Naturtrüber Apfelsaft
- Milchzucker
- Leinsamen
- Flohsamen ( aus der Apotheke)
- viel Obst essen
- Trockenobst

sabs

Beitrag von dini_82 15.08.07 - 08:25 Uhr

Hi,

ne eigentlich dürfte da nix passieren! Ist ja nix anderes drin als Salze.
Allerdings solltest Du vielleicht Deine Ernährung vielleicht ein bisserl umstellen, dann kommst Du vielleicht ohne aus.

Lg Nadine

Beitrag von kuschelschnucki 15.08.07 - 08:27 Uhr

versuch mal Magnesium (nach Absprache mit dem Arzt), mußte dass wegen Krämpfen und Blutungen nehmen, das hält den Stuhl immer schön weich, zumindest ist es bei mir so...

Beitrag von sun-shine 15.08.07 - 08:28 Uhr

ich hab meine ernährung schon umgestellt, aber irgendwie funktioniert das nicht. hatte vor der schwangerschaft schon probleme.
meine fa meinte ich sollte es mal mit lactulose probieren, die ersten tage funktionierte das auch gut, aber jetzt im moment nix. das bringt mich ein wenig zur verzweiflung. #schmoll

Beitrag von sabs11 15.08.07 - 08:34 Uhr

Hm, hast du eine Hebamme an der Hand??? Vielleicht kann sie dir helfen...

Wenn garnichts mehr geht, würde ich auf jeden das Klistier nehmen, aber das ist doch keine Dauerlösung.

Sabs

Beitrag von sun-shine 15.08.07 - 08:37 Uhr

ich weiss das es keine dauerlösung ist. ist ja nur für notfälle, falls gar nix mehr geht. :-(

Beitrag von sabs11 15.08.07 - 08:39 Uhr

#pro gute Einstellung.

Hoffe das fluppt noch:-D

sabs

Beitrag von barbarella1971 15.08.07 - 10:57 Uhr

Hallo,
ich würds nicht ohne Absprache mit Arzt oder Hebamme machen. Starke Darmbewegungen können Wehen auslösen. Ich hatte in der 14. SSW Blutungen und konnte gleichzeitig gar nimmer auf den Topf. Habe dann im KH gefragt, ob sie mir was zum Abführen geben könnten, einlauf oder so. Sie meinten nein, auf keinen Fall, lieber auf ddie Wirkung des Magnesiums warten. Am nächsten Tag nach der (hochdosierten) Magnesiumeinnahme kam es dann. Aber auch Magnesium musste ich wieder etwas zurückfahren, da der dadurch ausgelöste Durchfall ebenfalls Wehen anregen kann.

LG, Barbara