Mutmachposting

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von unicorn1984 15.08.07 - 08:45 Uhr

Mit diesem Beitrag möchte ich euch Mut machen.

Wir haben 14 Monate gebraucht um überhaupt schwanger zu werden als wir dann den kleinen Wurm in SSW 8 verloren haben brach für uns eine Welt zusammen, warum wurden alle um uns schwanger und Eltern nur wir nicht ? Ich brauchte keine AS es ging alles von allein ab, wir durften weiter basteln nur einen Zyklus sollte ich ohne Hormone machen. Ich bildete mir so etwas von ein trotzdem schwanger zu sein doch meine Mens kam 4 Tage zu früh, ich war so fertig, die Mensschmerzen erinnerten mich total an die FG. Und ich war deprimiert, das war am 31.10.06 als ich meine Mens bekam und zum Dank kam der Anruf das meine Schwester ihre Tochter auf die Welt gebracht hat. Das brauchte ich noch weniger ich konnte mich nicht für Sie freuen mir tat es so weh. Ich sagte zu meinem Mann "Das war die letzte Chance dich vor deinem 30igsten zum Papa zu machen und außerdem haben wir ja bald den 4ten Jahrestag" er tröstete mich ganz lieb.

Dann kam der 14.11.06 ein Tag der mein Leben veränderte, mein Mann und ich sind wieder aneinander geraten und er veränderte mit dem Schatz "Du hattest zu ihm eine andere Bindung als ich, du hattest ihn in dir, ich hatte nur die Ultraschallbilder" boah ich fing sowas von zum heulen an aber es war die Rettung denn erst dann erkannte ich das ich seit meiner FG am 20.09.06 eine Mauer um mich rum gebaut hatte. Ohne dieses Ereignis würde die Geschichte jetzt hier enden.

Am 17.11. hatten wir unseren 4ten Jahrestag und evtl. haben wir an dem Tag unsere kleine gezeugt, ich bekam nämlich meinen ES satte 11 Tage früher und kurze Zeit danach sah ich die Tochter meiner Schwester zum ersten mal und war als ich sie sah seelig, keine Neid, kein gar nix.

Meine Mens hätte am 05.12. kommen sollen ich wollte eigentlich erst am 8ten testen, naja als ich dann am morgen des 07.12. zum dritten mal in einer Std. aufs WC lief testete ich, ich guggte drauf nach 30ig Sek. war da immer noch kein zweiter strich und ich nur so okay nicht schwanger, nach 1 Min. kam da ein zweiter Strich ich konnte es nicht glauben schon wieder hat es im ersten Hormonzyklus geklappt. Als mein Mann den Test sah wurde sein Strahlen immer breiter aber er hatte auch Angst während ich weniger ängstlich war und als wir in SSW 8 waren und ich sah wie groß die kleine war und wie groß damals ihr Bruder Justus war wusste ich das alles gut geht.

Und nun heute vor 1 Jahr haben wir Justus gezeugt und genau heute seit 1 Woche bin ich Mama einer kleinen Tochter.

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen Mut machen

vlg Kathy + #stern Justus(SSW8) und Kira Sophie (08.08.07) im Arm

Beitrag von anja7511 15.08.07 - 10:43 Uhr

Das ist eine schöne Geschichte. Ich wünsche Euch von ganzem#herzlich alles Gute und viel Freude mit Eurem #sonneschein. Ich bin mir sicher, ihr großer Bruder Justus passt ganz besonders gut auf sie auf! Liebe grüße Anja

Beitrag von unicorn1984 15.08.07 - 10:57 Uhr

Danke für die lieben Worte und guten Wünsche

Beitrag von bibdi 15.08.07 - 11:30 Uhr

man kann wirklich nur allen diese Glück wünschen und hoffen, das es das Schicksal gut mit einem meint..danke für das schöne Posting...LG Bibdi mit #Stern ganz fest im Herzen

Beitrag von unicorn1984 16.08.07 - 10:25 Uhr

Oh ja es kann ja leider immer noch soviel passieren, man hat ständig angst :(

Ich wünsch dir und den anderen Sternmami´s eine schnelle neue SS und das alles gut geht.