Scheideninfekt/Wer auch??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von prinzenmama 15.08.07 - 09:38 Uhr

Guten Morgen.
Ich möchte mal in die Runde fragen, ob auch wer mit Scheideninfekten zu kämpfen hat in der SS? Ich hab seit Beginn der SS urea plasmen, und ich bringe die weder mit Antibiotika, noch mit Gels weg. Kann sie eindämmen, damit die Symptome weg sind, aber ganz weg werden die wohl erst nach der SS sein:( Natürlich macht mir das etwas Sorgen, liest man doch überall, dass deswegen oft Frühgeburten ausgelöst werden:(
Deshalb meine Frage: wer ist auch betroffen? Wie geht ihr damit um? Was sagen eure FAs dazu? Meine meinte mal, urea haben fast 50% der Schwangeren, aber wenn man keine Symptome hat sei es nicht schlimm...und ich hab leider dieses Brennen beim Wasserlassen immer und immer wieder...
Wünsche euch einen schönen Tag

Beitrag von uno_michelle 15.08.07 - 09:40 Uhr

Hallo,

Muss mal dumm fragen was das sein soll? Kenne nur Pilzinfektionen.

lg

Beitrag von prinzenmama 15.08.07 - 09:42 Uhr

Ich glaub, man sagt auch bakterielle Infektion. Ist bei mir einfach so weils innen noch gerötet ist, deshalb wohl ne Scheideninfekt, aber urea plasma ist eigentlich ein bakt. Infekt...
liebe Grüsse

Beitrag von uno_michelle 15.08.07 - 09:46 Uhr

Wurde denn dein Partner mitbehandelt?
Nicht das ihr euch beim Sex immer wieder ansteckt?

Da ich immer mit Pilzen zu kämpfen hatte, hat mir meine Ärztin ein mildes Waschgel empfohlen (Sagellla, aus der Apotheke) Das benutze ich jetzt jeden Abend und du kannst auch Sitzbäder damit machen. Ich muss sagen seit dem geht es deutlich besser und der Pilz ist weg!

Beitrag von prinzenmama 15.08.07 - 10:09 Uhr

Nein, mussten ihn nicht behandeln, weil wir ohne Kondom keinen GV mehr haben dürfen! #augen
Sitzbäder klingt gut, werd mich mal erkundigen. Leider bringt man aber ne bakt. Infektion, anders als einen Pilz, nicht, oder weniger gut weg. Hoffe halt einfach dass nix passiert...
liebe Grüsse

Beitrag von outlaw 15.08.07 - 10:44 Uhr

Hallo,

ich habe seit ca. 3 Wochen eine bakterielle Infektion. Irgendwelche Darmbakterien. Hab vergessen zu fragen, wie die genau haißen und im MuPa kann ich die Schrift meiner FÄ nicht entziffern. Habe inimur bekommen (Scheidentabletten) und dann amoxi 1000 (Antibiotikum) Hat nix geholfen. Symptome hab ich keine. Keine Ahnung wo die Bakterien herkommen. Jedenfalls mach ich mir auch riesige Sorgen,das ich mein Gummibärchen verliere. Meine FÄ hat noch mal nen Abstrich gemacht. Das Ergebnis krieg ich freitag und dann sehen wir, ob ich nochmal ein anderes Mittelchen bekomme:(

LG und dir weiterhin alles Gute

Britta mit #ei ( 16+2 SSW)

Beitrag von prinzenmama 15.08.07 - 11:06 Uhr

Hallo.
Bei mir hat sie auch Abstriche vorgenommen, aber immer war ich auf urea positiv:(
Hoffentlich kann deine FA dir helfen...ist schon etwas mühsam und besorgniserregend, finde ich...
lg