ich verzweifel langsam

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yvi310 15.08.07 - 09:46 Uhr

Hallo,

ich habe das gefühl das mein mann nicht 100% hinter mir steht was den kinderwunsch angeht.er sagt immer es wird schon kappen.nehme die pille seit 2 1/2 jahren nicht mehr.ich sag ihm meistens wann der eisprung ist aber wenn es dann soweit ist hab ich das gefühl er hat es wieder vergessen denn entweder schläft er auf der couch ein oder ist zu müde.ich möchte ihn dannn auch nicht unter druck setzen udn es ihm nochmal sagen das es jetzt aber sein muss.....ich verzweifel langsam.....

Beitrag von schweiz72 15.08.07 - 09:49 Uhr

Hallo,

Ich würde mal das offene Gespräch darüber suchen. Ich denke auch, dass wenn es ihm genau so wichtig wäre, würde er sich anders verhalten. VIelleicht ist ihm auch nicht genau klar, wie lange unsere Ez befruchtungsfähig ist....b.z.w wie wenig lange. Viele Männer wissen viel zu wenig über das Thema. Ich denke Aufklärung könnte da schon mal helfen oder wenigstens mal nachfragen....ob er dies sich bewusst ist.....wenn nicht, ändert er vielleicht sein Verhalten oder gibt zu, dass er sich nicht so sicher ist mit dem Kinderwunsch. Alles Gute

Beitrag von yvi310 15.08.07 - 09:57 Uhr

das offene Gespräch hatte ich schon mehrmals...er sagt immer das er mich versteht aber wenn es dann soweit ist kommt nichts mehr....was ist so schlimm daran wenigstens an diesen tagen jeden tag sex zu haben.wenn ich es nicht versuche dann klappt das nie udn lange halt ich das nicht mehr aus....die beziehung leidet drunter.

Beitrag von 7years 15.08.07 - 09:53 Uhr

Hallo Yvi ... meiner Vorrednerin kann ich nur zustimmen ...

eine andere Ausweichmöglichkeit wäre auch der Versuch, dass du ihn gar nicht auf deinen ES hinweißt, weil ihn dass vielleicht auch unter Druck setzt bzw. er vielleicht denkt, dass er genau in dem Moment "funktionieren" muss ... verführ ihn doch einfach an so einem Tag "spontan" ... machts euch schon und versuch es locker anzugehen ... wenn er nicht daran erinnert wird, dass es genau jetz drauf ankommt, lässt er bestimmt alles mit sich machen ;)

Beitrag von yvi310 15.08.07 - 10:29 Uhr

ich hab ihm den zeitpunkt des ES früher nie gesagt...aber nachdem es immer noch nicht geklappt hat habe ich ihm meinen kummer un gefühle gesagt udn wie wichtig mir das ist.ich geh auch nicht hin udn sag ihm so heute oder morgen müssen wir jetzt.....
heute ist wieder so ein tag.....heute ist mein ES und was ist gestern passiert...auf der couch eingeschlafen udn da mich das thema fertig macht haben wir heute streit...das war es also wieder.

Beitrag von dive511 15.08.07 - 09:57 Uhr

Hallo!

Hast du ihn schon mal auf deine Gefühle angesprochen - in aller Ruhe und ohne Vorwurf?
Ich glaube manchmal, dass Männer sich Termine einfach nicht so merken - ohne böse Absicht. #kratz Mir hilft es immer, Dinge offen anzusprechen.
Ansonsten: Wenn er zu müde ist hilft vielleicht mal ein Kurzurlaub um den Eisprung herum. Das entspannt. Außerdem hilft es vielleicht, ihm den Termin nicht mitzuteilen, sondern einfach mal zur Tat zu schreiten. ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von yvi310 15.08.07 - 10:03 Uhr

danke für eure netten antworten:-)ich hab ihm den zeitpunkt des ES früher nie gesagt...aber nachdem es immer noch nicht geklappt hat habe ich ihm meinen kummer un gefühle gesagt udn wie wichtig mir das ist.ich geh auch nicht hin udn sag ihm so heute oder morgen müssen wir jetzt.....
heute ist wieder so ein tag.....heute ist mein ES und was ist gestern passiert...auf der couch eingeschlafen udn da mich das thema fertig macht haben wir heute streit...das war es also wieder.