Ob Tragetuch oder Baby Bjorn etc.: Bitte NIE Gesicht nach vorne!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marlene75 15.08.07 - 10:03 Uhr

Hallo zusammen!
Da ich folgendes immer wieder lese und gleichzeitig viele Babys mit dem Gesicht nach vorne getragen sehe, hier noch Mal der Hinweis:

Viele Hersteller von Babytragen bieten bebilderte Bindeanleitungen an. Dort befindet sich oftmals auch die Bauchbindung mit Gesicht nach vorn. Bitte verzichten sie auf diese Bindeweise - der Gesundheit ihres Kindes zuliebe.

Gründe gegen diese Trageweise:

keine physiologisch korrekte Körperhaltung möglich - dadurch können beim Kind Haltungsschäden und Rückenschmerzen entstehen
keine Spreiz- Anhock-Haltung möglich, die Hüften können sich nicht richtig entwickeln
Reizüberflutung, d.h. das Kind kann sich nicht bei Bedarf an die tragende Person ankuscheln (keine Rückzugmöglichkeit)
Überlastung kann das abendliche Schreien fördern
Fehlbelastung kann zu Hodenquetschung und Unfruchtbarkeit bei Jungen führen
Schulterverspannungen bei der tragenden Person

http://testberichte.ebay.de/Bauchtrage-mit-Gesicht-nach-vorn_W0QQugidZ10000000002028547

Lieben Gruß
Marlene

Beitrag von dragonmother 15.08.07 - 10:08 Uhr

Schön das es mal jemand so deutlich sagt.

Also in meinem Bindeanleitungsbuch wird extra drauf hingewiesen das man es nicht machen soll, und ich seh das auch total ein und würds auch nie machen.

Ich finds schade das viele Leute sowas ignorieren.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von fraukef 15.08.07 - 10:13 Uhr

stimmt - in den Bindeanleitungen steht das ausdrücklich drin... Soweit ich weiss, steht aber zumindest beim BB dabei, dass man die Kids auch mit dem Gesicht nach vorne reinsetzen könne...

Daher ist es dann keine Ignoranz von den Müttern, sondern UNWISSENHEIT...

Frauke

Beitrag von dragonmother 15.08.07 - 10:20 Uhr

Stimmt...hast eigentlich recht.

Hab mich da bissi falsch ausgedrückt. Aber beim BB weiß ich eben auch nicht was in der Anleitung steht, weil ich so ein Ding nie in der Hand hatte, weil ich generell gegen die bin.

Mein Mann ist Physiotherapeut und so weiß ich wie schädlich die sein können.

Lg

Beitrag von fraukef 15.08.07 - 10:51 Uhr

mir gehts ähnlich - Judith kommt auch nur ins Tragetuch - oder halt in den KiWa.

Allerdings kenne ich den BB von Freunden - da kannst Du extra noch die Lehne runterklappen, damit die Kleinen besser sehen können, wenn sie mit dem Gesicht nach vorne sitzen...

Daher wenn ich mir den BB gekauft hätte, hätte ich Judith wohl auch mit dem Gesicht nach vorn reingesetzt, grad jetzt, wo sie in so einer Phase ist, dass sie ihr Tragetuch doof findet, weil sie zu wenig sieht...

LG
Frauke

Beitrag von blitzi007 15.08.07 - 10:12 Uhr

hallo,

die Firmen Hoppediz u. Storchenwiege betonen auch ganz deutlich in ihren Bindeanleitungen, die Kids niemals mit Gesicht nach vorne zu binden.

lg Tina

Beitrag von hanni2711 15.08.07 - 11:11 Uhr

Hallo,

Das ist doch ewig die gleiche Diskusion. Langsam wird es langweilig.

Niemand trägt hier sein Kind stundenlang mit dem Gesicht nach vorne. Niemand trägt auch ein Neugeborenes, bei dem die Anhockstellung so wichtig ist mit dem Gesicht nach vorne.

Wenn man ein Baby, das schon älter ist für einige Zeit so trägt passiert gar nichts schlimmes.
MIt der Reizüberflutung ist das auch bei jedem Kind anders.
Meine Tochter hat nie negativ darauf reagiert, sondern sehr zufrieden, weil sie alles bestauenen konnte.

Und schließlich melden sich die Mäuse auch, wenn es unbequem ist.
Also mal ruhig die Kirche im Dorf lassen.

Aber hier wird man für so etwas von diesen immer alles nach Vorschrift machenden Perfekt-Müttern gesteinigt, wenn man etwas anders macht.


Rabenmutter

Beitrag von raleigh 15.08.07 - 11:33 Uhr

>>Aber hier wird man für so etwas von diesen immer alles nach Vorschrift machenden Perfekt-Müttern gesteinigt, wenn man etwas anders macht.>>
Wer steinigt hier gerade wen? Du trittst gerade jemanden in den Arsch, weil er eine Info in die Runde stellt, die er für wichtig hält und mit der er anderen helfen will.

Wer hat von dir gesprochen? Ist doch dein Problem, was du mit der Info anfangen willst. Und wenn's dir ein ungutes Gefühl verursacht, bestünde ja noch immer die Möglichkeit, dass Kind eben nicht nach vorn zu tragen. Kein Grund gleich den Überbringer der für sich schlechten Nachricht mit Steinen zu beschmeißen.

Von dir hat keiner geredet.

Beitrag von hanni2711 15.08.07 - 17:46 Uhr

nun werd mal nicht gleich beleidigend. warum muss man denn solche ausdrücke wie in den arsch treten verweden? das ist einfach unterste schublade!

Ich rege mich nur auf wenn ich schon alleine solche eine Überschrift sehe: Bitte NIE.... so ein quark!

Und im übrigen beschmeiße ich niemanden mit Steinen, außerdem ist es für mich keine schlechte Nachricht.

Also spiel hier nicht den robin hood.

Beitrag von raleigh 16.08.07 - 22:45 Uhr

>>nun werd mal nicht gleich beleidigend. warum muss man denn solche ausdrücke wie in den arsch treten verweden? das ist einfach unterste schublade!<<
Ich bitte dich "jemanden in den Arsch treten" ist keine Beleidigung. Wen beleidigt das bitte? Den, der tritt oder den, der getreten wird?
Jemanden in den Arsch - pardon - Hintern zu treten, ist vielleicht nicht gerade salonfähig, aber du wirst dich wohl jetzt nicht über das Wort Arsch echauffieren, zumal es auchnur andeutet, dass du jemanden massiv angreifst und unfair behandelst. Mit welchem Recht tust du das eigentlich? Hat sie dir was getan?

>>Ich rege mich nur auf wenn ich schon alleine solche eine Überschrift sehe: Bitte NIE.... so ein quark!<<
Ach, wegen der Überschrift machst du die TE fertig? Na, da hat sie sich aber auch echt was geleistet. Bitte nie ... woah. Die traut sich ja was!

<<Und im übrigen beschmeiße ich niemanden mit Steinen, außerdem ist es für mich keine schlechte Nachricht.<<
Sie hat dir nichts getan und wird von dir angegriffen. Was sonst bezeichnest du als "Steine schmeißen"? Wenn es für dich keine schlechte Nachricht ist und dich kalt lässt, warum dann das zickige Verhalten?

>>Also spiel hier nicht den robin hood.<<
Komm mal von deiner Palme runter! Mir geht es tierisch auf den Keks, wenn hier auf User reflexartig eingeprügelt wird, weil sie ein Thema anschneiden. Nochmal, mit welchem Recht? Womit hat die TE dir was getan?

Beitrag von bibabutzefrau 15.08.07 - 12:53 Uhr

:-( schade dass es Leute wie dich gibt die so gar nix verstehen wollen und vorallem auch mal annehmen...

mir tun die Kinder immer ein bisschen Leid die im BB nach vorne sitzen.Das sieht in meinen Augen nicht bequem aus.

Mein Sohn sitzt immer noch dicht an mich gedrängt und will gar nix sehen.Der riecht Mama und kanckt ein.

Tina

Beitrag von dienettis 15.08.07 - 12:02 Uhr

Hallo zusammen!

Ich benutze den BB gerne und trage Nick (23 Wochen) auch mit dem Gesicht nach vorne. Er mag das und das ist für uns ok. Von einem Tragetuch halte ich persönlich nichts, weil es mir zu kompliziert ist #kratz.

Ich habe nicht den Eindruck, dass mein Kleiner überfordert wird bzw. eine Reizüberflutung bekommt. Aber ich muss dazu sagen, dass ich ihn da mal beim Einkaufen rein setze und natürlich nicht den ganzen Tag!

VG
DieNettis

www.dienettie.de.tl/

Beitrag von bibabutzefrau 15.08.07 - 12:54 Uhr

dein Link geht nicht.....

Beitrag von dienettis 15.08.07 - 14:20 Uhr

www.dienettis.de.tl/

#hicks