Frauen und Humor

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *lacksack* 15.08.07 - 10:06 Uhr

Darüber denke ich ja nun schon seit Jahren nach und ich finde, dieser Bereich ist noch viel zu wenig erforscht. Ich beobachte da schon so lange dran rum und will das jetzt hier mal stark verallgemeinert(!) anstupsen.

Ich höre immer wieder: Männer mögen Frauen mit Humor.

Ich habe Humor, jede Menge. Einen Intelligenten, einen Schlagfertigen, einen Ironischen, einen bisweilen sehr Versauten, einen Sarkastischen, oft einen Albernen. Nur keinen Frauenspezifischen (wenn es das gibt).
Ich mag Wortspiele, lustige Ausdrücke, kann Pointen setzen.
Und ich freue mich, wenn ich auf Menschen treffe, mit denen ich dann Spaß haben kann.

Jetzt ist es aber oft so, dass Männer irritiert sind von mir, wenn ich lustige Kommentare abgebe. Und je mehr mein Witz unter die Gürtellinie geht desto irritierter sind sie. Manchmal ist so was wie ein innerer Zwiespalt auf dem Gesicht erkennen: Das war jetzt lustig, hoho-hööö?, Moment mal: das ist 'ne Frau! - Frauen sind nicht lustig...Frauen mit Schweinskramwitzen schon mal gar nicht.
Ergebnis ist ein gequältes Schiefgrinsen.
Da ich davon ausgehe, dass Männer im Gegensatz zu Frauen nur selten aus Höflichkeit lachen (außer vielleicht beim Chef), übersetze ich das meistens als Unsicherheit; Humor ist schließlich Männersache.

Das beifällige Lachen einer Frau ist Bestätigung, Unterstützung.
Wenn Frau auch noch einen drauf setzt, ist es wie mit den Kumpels, Konkurrenz. Und das geht nicht.
Verwirrung. Ende des Gesprächs.

Wenn Männer eine Frau mit Humor wollen, bedeutet das eigentlich, dass Madame über seine Witze lachen soll. Oder???

Mein Freund hat immer ein Problem, wenn ich einen derben Witz reisse oder etwas in einer Comedy kommt und ich lache. Vor allem natürlich wenn es dabei um männliche Geschlechtsteile geht. Ich könnte mich über Sex and The City beömmeln, mein Freund sitzt nur stiernrunzelnd da und ist geradezu beleidigt wenn ich mal wieder darüber lache, wie Samantha im Perlen-String einen Orgasmus nach dem anderen hat. Er schüttelt den Kopf und zeigt mir den Vogel.

Genauso gehts bei makabren Witzen. Ok, mein Humor ist diesbezüglich sehr schwarz.

Ich weiss aber ganz genau, daß er mit seinen Kumpels über jede flache Sauerei lachen kann. Der Heuchler (hab ihn trotzdem lieb das Dummerchen:-) )

Ich bin immer schon der Überzeugung gewesen, dass Männer es auch durchaus schätzen können, wenn Frauen selber lustig sind, aber: Dann stehen sie nicht auf sie.

Ich nenne das das "Anke-Engelke-Syndrom"; - Viele finden sie unterhaltsam und lustig und attraktiv, aber mit ihr ausgehen...?
(Ebenso bspw. Barbara Schöneberger, die aber wahrscheinlich mit ihrer sexbombigen Ausstrahlung vom Thema etwas abzulenken vermag.) Solange sie überwiegend den Mund hält oder wenigstens ernst bleibt, geht's.
Aber wehe, wenn sie den Mund aufmacht...
Die nimmt einen doch bestimmt nicht ernst!
Und da sind die Herren (verständlicherweise) empfindlich.

Und nun lese ich vor zwei Tagen u.A.: "Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, dass Humor Frauen in den Augen der Männer asexuell werden lässt."
(neon 06/07, bitte lest selbst.)

Also werde ich, wenn ich witzig bin, zum Kumpel.
Eine Vermutung, die sich durchaus mit meiner Erfahrung deckt.
Vielleicht ist das Grund, warum ich einige dufte, attraktive Frauen mit Bombenhumor kenne, die Single sind.
Ein Mann muss schon eine gute Portion an Selbstsicherheit mitbringen, um eine humorvolle Frau genießen zu können.
Das ist leider sehr selten, aber wenn, dann isses auch doppelt schön!

Das Irre ist, dass auch Frauen manchmal von mir irritiert sind. Speziell in einer gemischten Gruppe; aber auch so. Sie verstehen dann keine weibliche Ironie, weil sie sie einfach nicht erwarten. Und je männlicher die Witze werden, also zotiger, desto verblüffter sind Frauen untereinander.

Vielleicht haben Männer mit reiner Frauensatire und comedy deswegen ein Problem, weil diese Art von Humor nicht erwarten und aus ihrem Elternhaus nicht kennen. Der Papa war für die Schweinereien zuständig, die Mama immer schön brav. Und nun zeigen ihnen Sex an the city und Desperate Housewives, daß Frauen humoristisch ebenso unter den Rock gehen können.

Frauen sagen oft so Sachen wie: "Er muss mich zum Lachen bringen!" und schreiben damit insgeheim ihre passive Rolle fest. Wieso bloß?
Sollte es nicht heißen: "Ich muss mit ihm Lachen können!"? Hm?

Wer da noch nie drüber nachgedacht hat, kann sich ja ruhig mal ein bisschen damit beschäftigen und mal beobachten.

Ist wirklich spannend.

#danke für's lesen

Beitrag von anarchie 15.08.07 - 10:32 Uhr

hey...

Jaaaaa, dieses Phänomen habe ich auch schon beobachtet - allerdings können Männer, mit denen mich definitiv und festgeschrieben nichts ausser Freundschaft verbindet sehr wohl mit mir lachen(da bin ich ja eh relativ asexuell....z.B. mein Bruder, einige Ehemänner von Freundinnen, Männer, die ich schon seeehr lange kenne(aus der Kindheit .B.) etc...).

Und mein Mann!
Er kann mit mir lachen, leibt es,wenn ich Witze mache und herzhaft lache...besonders meine ironschen Anspielungen, Zynismus und Makaberes..#freu

Darüber bin ich sehr froh - ich bin keine Frau, die bewundernd, anhimmelnd , dahinschmelzend ihren Göttergatten durch ein verzücktes Lachen in seinem unsäglichen Humor, seiner absoluten Treffsicherheit im Setzen von Pointen bestätigt und deren Humoristische Aktivitäten sich auch in selbiger Bestätigung erschöpfen...

lg

melanie

Beitrag von auriane_sn 15.08.07 - 10:49 Uhr

Ist das die Fortsetzung von gestern?

Aber stimmt schon, was du da schreibst.... habe sporttechnisch und beruflich bedingt eher einen männl. Freundeskreis.... wo man auch schon einmal etwas derb redet und entsprechende Witze macht.

Asexuel... ja irgendwie schon... ein Kumpel aus meiner damaligen Berufsschuleklasse (waren nur 3 Mädchen von 30!) meinte nach Jahren zu mir (er war seit 7 Jahren SINGLE!!!!!)... AURIANE, DU BIST JA AUCH EIN MÄDCHEN! Echt? #kratz

Beitrag von strassendrache 15.08.07 - 11:05 Uhr

*schmunzelt*

Interessante These an der durchaus sogar was dran ist.

Was einige Kumpels von mir angeht trifft es sogar zu 100% zu, aber ich fall eh meistens aus der Reihe ... auch was Humor angeht. Ich liebe Humor wenn man ihn zwischen den Zeilen suchen muss.....oder ehr im amüsierten Funkeln der Augen meines Gegenübers erkennt als im Wortwitz selbst.

S.i.t.City mag ich übrigens auch, aber D.Housewifes ist mir zu platt.

Versauter Humor ist übrigens Situationsbedingt: Zur falschen Zeit am falschen Ort ist es mir egal ob Männlein oder Weiblein ihn erzählt....wenn ich nicht drüber lachen kann ist es mir recht herzlich egal ob das evtl meine Traumfrau ist, oder nur irgendein Typ der an der Bar neben mir steht.

Im übrigen habe ich gerade mit sehr "forschen" Damen die nicht auf den Mund gefallen sind, und oftmals kein gutes Haar an einem lassen, (auf humorige Weise) die Erfahrung gemacht dass sie es nicht gewöhnt sind wenn man den Spiess herumdreht (und DAMIT habe ich keine Probleme *g*)....eben weil die meisten Männer eher genervt sind....oder es stillschweigend über sich ergehen lassen.

Diese Frauen nehmen das dann meistens auch nicht spassig wenn man sie auf die Schippe nimmt und werden dann richtig pampig. Soviel also zu sehr offenherzigen, aggresiven Humor einiger Damen.

<<<Und nun lese ich vor zwei Tagen u.A.: "Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, dass Humor Frauen in den Augen der Männer asexuell werden lässt." >>>

Hätten sie geschrieben "einiger Männer" könnte ich es noch ansatzweise nachvollziehen, aber lachen können ist das A+O in einer Beziehung.....und zwar miteinander, übereinander und vor allem auch mal über sich selbst.

Beitrag von häckisäck 15.08.07 - 11:15 Uhr

jeden tag ein neuer suomibeitrag der nicht besser wird.

Beitrag von suomi_ 15.08.07 - 11:27 Uhr

Danke, daß Du meine Bühne immer wieder - ungewollt natürlich - vergrösserst und jeden halbwegs intelligent verfassten Beitrag meiner Feder zurechnest:-)

Wie heisst es so schön: Egal ob negativ oder positiv, hauptsache Publicity

Weiter so Drecksack...äh....häckisäck (was immer das ist? Serbokroatisch für Blödbirne?;-) )

@Posterin: Geb' Dir (eingeschränkt) recht. Es gibt Sachen, da kann ich besser in Männerrunden lachen, bei anderen Sachen mag ich Frauenhumor. Wichtig ist für mich, daß ich meine Partnerin zum Lachen bringen kann, egal wie eigentlich..... Und 'ne Frau, sie auch mal Kumpel ist, finde ich eigentlich nicht negativ.....verkürzt auf jeden Fall ein wenig die geschlechtsspezifische Distanz.:-)

Beitrag von häckisäck 15.08.07 - 11:33 Uhr

und schon kriecht die ratte aus dem loch. du bist so durchschaubar wie pergamentpapier.

Beitrag von suomi_ 15.08.07 - 11:47 Uhr

Das ist wohl wahr. Steht irgendwo etwas, kommst Du Ratte angekrochen und schnüffelst gierig an den Beiträgen als wären es Mülleimer.....:-)

Kennen wir uns eigentlich irgendwoher?

Hab ich Dir mal in die Eier getreten?

Wenn ja....es tut mir im Nachhinein nicht leid;-)

Beitrag von häckisäck 15.08.07 - 12:01 Uhr

da du mit kritik nicht umgehen kannst spare ich mir jeden kommentar.

Beitrag von suomi_ 15.08.07 - 12:33 Uhr

Bevor Du Clown versuchst, anderen an die Karre zu fahren, lern' mal in blau zu schreiben, statt mit immer neuen schwarzen Nicks in unterschiedlichen Threads Deinem Hobby nachzugehen, durch Stänkern jedweden Thread zu zerbröseln.....

Doch ja...ich kann sehr gut mit Kritik leben.......

Aber verzeih' ....Ähm....wo hast Du denn kritisiert?!

Du kommst in schöner Regelmässigkeit angesabbert, trollst rum, stänkerst einzeilig in schwarz auf Beiträge von mir oder Beiträge von denen Du denkst, sie wären von mir und das soll Kritik sein???

Meine Meinung zu so kleinen, feigen Schwarzschreibern: Die kriegen eh nur einen hoch wenn sie Kopfstand machen....

Aber: Deinen zweiten Halbsatz begrüsse ich sehr unkritisch:-)

Ich kann damit leben, daß mich manche nicht mögen. Aber kannst Du damit leben, mir einfach künftig aus dem Weg zu gehen und Dir stattdessen lieber gemütlich in der Ecke einen runterzuholen?

Wir werden es erleben.......gelle:-p

Beitrag von häckisäck 15.08.07 - 13:37 Uhr

was schreist du jetzt so infantil rum? wer hat den mehr nicks auf lager ob blau oder schwarz, als ein mensch finger an den händen und zehen an den füßen hat? wenn du echt damit leben könntest nicht von allen bewundert zu werden würdest du dir für deine regelmässigen verbalentgleisungen nicht ständig neue nicks zulegen und für deine sinnlostexte rein zum provozieren gedacht nicht dauernd in schwarz schreiben.

Beitrag von suomi_ 15.08.07 - 14:46 Uhr

Muckelschen, wer schreibt denn hier schwarz........?:-) Und wer ist so infantil? Hmmmmm...?

Ich brauch' das sicher nicht........

Beitrag von budges... 15.08.07 - 12:40 Uhr

#freuja ads kenn ich irggendwoher

aber nicht nur männer sind da so.. wenn frauen, die dich noch nicht so lange kennen, dir zuhören, wenn du richtig in fahrt bist.. suchen sie meist schnell ads weite doer schauen etwas komisch

Beitrag von hummelinchen 15.08.07 - 15:35 Uhr

hey,
kenn ich, kenn ich... #freu
mein Männe sagt gelegentlich - mit einem Schmunzeln in den Augen - zu mir: "An dir ist ein echter Kerl verloren gegangen" #schein #freu
Allerdings muss ich sagen, dass ich mit Sekt schlürfenden, sich immer über Männer, Kinder, Wäsche und Kochen unterhaltende Püppchen auch nichts anfangen kann. #bla#bla#bla Zumindest nicht lange...#augen
Da bin ich etwas herber gestrickt - anscheinend.
Ich war letztes Jahr mit drei Kerlen (einer meiner) zu einer WM-Tour unterwegs (6Tage) und zum Abschied bekam ich die Worte zu hören : Hey, fürn Mädchen #hicks gar nicht schlecht..." #cool
Da hatten die Herren etwas Bammel, dass ich ihre Tour versaue... #cool

Lust aufn #tasse ?
solch Weiber sind mir sümbadisch...

lg
Tanja

Beitrag von silkstockings 15.08.07 - 18:01 Uhr

>>Das beifällige Lachen einer Frau ist Bestätigung, Unterstützung.
Wenn Frau auch noch einen drauf setzt, ist es wie mit den Kumpels, Konkurrenz. Und das geht nicht.
Verwirrung. Ende des Gesprächs.<<

Das mag jetzt an meinem Freundeskreis liegen, aber ich hab das so noch nicht erlebt.

Ich halte mich nicht für sprühend witzig, weiß auch oft nicht, warum Leute lachen, wenn ich etwas sage .. #cool
Dreckige Witze mag ich eher nicht, weder erzählt noch erzählend. Aber so ein wenig zwischen den Zeilen ... das finde ich lustig.
Also eher nicht zotig aber anzüglich ...


Und das ist jetzt schon das X-te Mal, dass ich in den letzten Tagen Anspielungen auf diese Fernsehsendungen hier lese.
Verdammt. Und ich kann einfach nicht mitreden. Ich guck kaum Fernsehen, dazu fehlt mir schlicht die Zeit (gelogen, es interessiert mich auch nicht)

Ich muss mit ihm lachen können, ja, das stimmt.

Wir gemeinsam. Auch mal über uns.


Spannendes Thema, ich werd das mal beobachten.

Gruß

Silk