Was essen eure 1,5 jährige Mäuse zum Frühstuck und Abendbrot?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monika13 15.08.07 - 10:13 Uhr

Hallo!

Wie sieht auch allgemein Eurer Essenplan für den ganzen Tag???ß
Wieviele Zwischenmalzeiten gibt ihr? und was ist das dann?

Sonst steht die Frage oben???

Danke!!#herzlich

Beitrag von sandy1979 15.08.07 - 10:16 Uhr

Hallo! Meine ist zwar erst 15,5 Monate aber ich antworte trotzdem mal:

Morgens(Zwischen 7-9) Frühstück: Tasse Vollmilch und ein Brot (mit Frischkäse, Putenbrust o.ä)

Mittags ne Kleinigkeit wie Pfannkuchen, Omlett, Obstsalat,Nudeln mit Ei, Würstchen, Suppe, Gemüsepfanne, Joghurt mit Früchten....

Nachmittags Obst und auch mal was Süßes

Abends Ißt sie mit uns warm.Dazu nochmal ne Tasse Milch.


Lg Sandra

Beitrag von ladyswoon 15.08.07 - 10:42 Uhr

HUhu!

Simon ist jetzt fast 20 Monate und besteht morgens und abends noch immer auf seine Flasche.

LG
Karina mit Simon

Beitrag von koll 15.08.07 - 10:51 Uhr

hallo

meine tochter ist 19 monate und isst morgens 1 scheibe toast mit käse, sie will nur käse wurst super ungern sie sagt dann käse ? #augen

mittags dann entweder war was ich auch esse oder nen joghurt danach nen apfel oder paar weintrauben (aber eher selten)

zwischendurch ab und an mal nen keks aber nicht täglich, oder in der stadt mal nen milchbrötchen

abends ca 18-19 uhr bekommt sie dann entweder ne scheibe toast oder aber gekochtes

lg nicole & fabienne *02.01.06 (Die schon mittagsschlaf macht )

Beitrag von pavoho 15.08.07 - 11:48 Uhr

Morgens: 1 Glas Müsli / Joghurt (Hipp) und halbe Tasse Milch
Zwischenmahlzeit: Brot mit Wurst/Käse/etc. mal ein wenig Rührei, manchmal auch ein Stück Croissant

Mittags: warme Mahzeit, was wir essen kleingehackselt..
z.b. Nudeln mit Gemüse und Fleisch, oder Kartoffeln mit Gemüse und Hühnchen
Es ist immer eine Mahlzeit aus: Beilage, Gemüse und Fleisch oder Fisch oder Soja
Als Nachtisch: ein Obststück
Nachmittags: Joghurt mit Früchten oder Kaiserschmarrn mit Apfelmus oder so was
und manchmal auch was Süßes wie Schokokeks

Abends: Rest von Mittags oder ein Würstchen dazu immer etwas Salat, wie Tomate - Gurke - Salat

Kurz vor dem schlafen gibt es nochmal ein wenig Getreidebrei mit Obst..

Hört sich viel an, sie ist aber immer nur kleine Portionen
und gehört zu den kleineren
15 Monate: Größe 76 cm / Gewicht 9 kg.

und das bei dem Essensplan

Beitrag von karina210 15.08.07 - 12:03 Uhr

Mein Kleiner trinkt morgen s 200 ml Milch aus seiner Flasche (die liebt er immer noch) dann gibts vormittags 1 Vollkorntoast mit Butter u. marmelade oder auch mal ein Stück Breze wenn wir unterwegs sind, mittags gibts Variationen von Gemüse mit Nudeln, Reis, Graupen, ab u. zu auch ein Hipp Glas, nachmittags dann Obst, Keks, dzt. schon auch mal ein kleines Eis, u. abends gibts dann mal Milchgetreidebrei, mal das was wir essen, auf alle Fälle ist immer ein Joghurt noch mit dabei. Den mag er total gern dzt.

Beitrag von twins 15.08.07 - 18:24 Uhr

Hi,
bei uns schaut der Plan wie folgt aus:

Beim Aufwachen lieben sie die Milchflasche: ca. 6.15 Uhr 120 ml

7.30 Uhr Frühstück: Toast, Vollkornbrot mit Wurst/Käse/Nutella
oder auch Cornflakes mit Cocktailfrüchte


8.30 Uhr beim Spaziergang ein bißchen Brezn


12.15 Uhr Mittag: alles was Erwachsene auch essen Fleisch, Gemüse, Kartoffeln, Fisch......sie essen derzeit eigentlich noch alles und super abwechslungsreich , Nachtisch entw. Joghut oder Obst oder auch gar nichts


15.00 Uhr Kuchen oder Obst oder ein paar Kekse
Wenn wir unterwegs sind dann eher Brezn. Sie stehen total auf Weintrauben, Erdbeeren, auch mal Tomaten


16.30 Uhr Abendbrot Vollkornbrot mit Wurst/Käse, etc.


17.30 Uhr Milchflasche 300 ml zur Nacht



und dann liegen sie sofort im Bett und machen Bubu.

Zwischendurch gibt es bei uns eigentlich recht wenig. Nur wenn sie wirklich an der Schublade mit den Keksen rütteln oder knatschig sind. Oder wir sind irgendwo zu Besuch, wo die Kids den ganzen Tag etwas zu Essen in der Hand haben, da bleibt es leider nicht aus.

Ich finde unseren festen Rhytmus gut, denn wir Erwachsenen haben doch auch einen, wenn wir einen normals Arbeitstag im Büro (etc) haben. Und der Körper gewöhnt sich dran, dann eher zu den festen Zeiten gut zu essen, anstatt den ganzen Tag durchgehend ein bißchen.

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwillinge