Was haltet ihr von einem Wärmestrahler?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von simone7772 15.08.07 - 10:39 Uhr

Hallo!
Bin mittlerweile in der 33+0ssw und so langsam sollte man alles zusammenhaben.
Unser Baby kommt Anfang Oktober zur Welt und da es da ja schnell kalt werden kann sind wir am überlegen, ob wir uns einen Wärmestrahler über die Wickelkommode machen sollen.
Was haltet ihr davon? Unser Kleiner soll ja nicht frieren!
LG und vielen Dank im vorraus! Simone

Beitrag von alienor 15.08.07 - 10:42 Uhr

Was ich davon halte?

Gar nichts.

Heizstrahler sind meines Erachtens einfach unnötig, aber hier boomen die Teile ja...

meine Kinder haben nie gefroren, es ist eben wichtig dass du die empfohlene Raumtemperatur einhältst, die Heizung anmachst, ab und an mal durchlüften und dann das Fenster zu. Aber einen Heizstrahler wirst du wohl kaum brauchen.

Von den Gefahren ganz zu schweigen... kann ja sein dass das Teil runterfällt und das ist eines meiner Horrorszenarien. Das kann so schnell geschehen...

LG

Beitrag von kathrincat 15.08.07 - 10:49 Uhr

meins kommt auch anfang okt. und ich finde heizst. unnötig!
habe einige freundinnen die einen hatte und ihn nie benutzt haben, da sind die kinder auch nicht krank gewurden auch wenn sie bei einen zimmert. von 16 c gewi. wurden sind.

Beitrag von 2.monster 15.08.07 - 10:50 Uhr

Meine Babys waren beide sehr klein und dünn und hätten ohne Heizstrahler gefroren - gerade nach dem Baden etc. (geboren im August und November) Wir hatten einen Heizstrahler fest über dem Wickeltisch montiert (wieso sollte der runterfallen?) Allerdings haben wir keinen "Babystrahler" gekauft sondern einen "normalen" aus dem Baumarkt - kostete daher auch nur 9,90 Euro. ABER! Die Dinger werden sehr heiß - daher nur auf der 1. Stufe angemacht und sobald es zu heiß wurde wieder ausmachen - auch nach dem Wickeln nicht vergessen auszumachen! Mir war es zu teuer, den Raum mit normaler Heizung auf 30 Grad oder wärmer aufzuheizen...

Beitrag von alienor 15.08.07 - 11:14 Uhr

Du, das runterfallen geht schneller als man denkt.

Haben im Büro auch so ein Teil auf den Regalen, weil unser Büro ziemlich kalt ist (Keller ;)) und mir nichts dir nichts fliegt das Teil plötzlich auf den Boden - warum weiß keiner, es war ordnungsgemäß nach Anleitung befestigt.

Beitrag von hokkaido07 15.08.07 - 11:14 Uhr

Ich finde es für die ersten Lebensmonate eine super Anschaffung und keineswegs überflüssig. Habe bei allen drei Kindern einen Heizstrahler benutzt und werde es auch beim vierten (ET 01.10.07) wieder tun. Die Kleinen können ihre Temperatur noch nicht gut selber regulieren am Anfang. Es wird ihnen vielleicht nicht wirklich "schaden" ohne eine Wärmequelle, aber ob es so angenehm ist, gerade nach dem Baden z.B. Ich fand es immer schön, die Kleinen dann noch ein bisschen nackig strampeln zu lassen oder einzuölen (und die Babys haben es auch genossen ;-)). Aber bitte darauf achten, dass es sich um einen Heizstrahler handelt, der für Babys gedacht/geeignet ist. Die haben üblicherweise eine Leistung von 600W und nur eine Heizstufe, der Heizstab ist zudem mit einem Drahtgeflecht ummantelt. Sichere Befestigung an der Wand (ca. 1m oberhalb des Wickeltisches) ist selbstverständlich, wie bei jedem Regal etc. ja auch.

Beitrag von anja04.79 15.08.07 - 11:38 Uhr

Ich finde sie unnötig.

Meine tochter kam im Februar und wurde im ungeheizten Kinderzimmer gewickelt. Mag sein, dass ihr kühl war - aber sie lag da ja nicht ewig mit nacktem Hintern rum. Sie hat's gut überstanden und war noch nie wirklich krank.

Wenn man sie nackig strampeln lassen will, kann man das auch im geheizten Wohnzimmer.

lg anja

Beitrag von wenke77 15.08.07 - 11:52 Uhr

Wir haben einen REER in Gebrauch mit unserem Sommerkind( Juni), denn wie man sieht ists im Sommer nicht immer sommerlich warm und nachts beim wickeln ( wir schlafen mit angekippten Fenster) macht er sich schon nützlich, sowie zum nackten Freistrampeln aufm Wickeltisch usw...

Also, egal ob Sommer oder Winterkind, ne feine Sache #pro

Ps.: Derzeit haben wir weder geräumiges Bad,noch extra Kinderzimmer was wir angenehm heizen könnten...

Beitrag von spinat76 15.08.07 - 11:52 Uhr

Wir hatten über dem Wickeltisch eine Rotlichlampe. Als Jannis geboren wurde gab es auch noch kalte Tage und da wir uns außer zum Wickeln noch nicht weiter in seinem Zimmer aufhalten, wird da nicht geheizt und die Lampe ist ganz schnell warm. Kostet auch nicht viel. Und hilft außerdem beim wunden Popo.

Lg Anja

Beitrag von didde 15.08.07 - 13:34 Uhr

Hallo

mein kleiner mag die Hitzenicht vn den Strahlern und das haben wir ja schon im KKH gemerkt,so das wir erst keinen gekauft haben.
Auch bei diesen Temperaturen mag er es nicht so warm.
LG Jana+Dominik*10.04.07

Beitrag von lilly69 15.08.07 - 17:16 Uhr

eine der besten anschaffungen. mein männlein ist 2 wochen alt und pinkelt beim wickeln weniger, wenn es warm ist, und schreit auch deutlich weniger. er strampelt fröhlich in der wärme rum.


sind doch nur ein paar euro! und an abschaltautomatik denken. :-)