Fa meinte grad leichte plazenta verkalkung ..und nun????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von teani 15.08.07 - 11:01 Uhr

hallo ihr lieben ...
hab ja grad schon ein posting geöffnet ...
über das 100%tige outing #huepf
endlich 100% ein mädchen #freu#freu#freu

nun meinte der arzt beim ultraschall das ich eine leichte plazenta verkalkung habe, und dies eig nicht sein sollte#schmoll... aber er hat nichts weiter drauf gesagt ... was ist denn nun?#kratz
ich war natürlich so dumm und hab nichts gefragt :-[, und jetzt hab ich schon bissl angst ... das ist doch schlimm oder nicht ??
wieder rum steht im MuPa "OB" (ohne befund) #kratz
was ist den nun?

lg teani mit #ei 31+3

Beitrag von jule74 15.08.07 - 11:06 Uhr

Bei meinem ersten Sohn wurde in der 22. Woche bei der Feindiagnostik auch schon eine leichte Verkalkung festgestellt. Der Arzt fragte mich daraufhin, ob ich rauchen würde. Was ich aber nicht tat.
Es blieb aber alles bis zum Schluß unauffällig und ich habe genau am Stichtag natürlich entbunden.

Beitrag von emmy06 15.08.07 - 11:13 Uhr

Hallo....

eine Plazentaverkalkung im Verlauf und zum Ende der SS ist nichts ungewöhnliches. Die Plazenta hat nunmal eine Lebensdauer von nur 40SSW und altert, das ist normal...
Es gibt da verschieden Abstufungen (Verkalkungsgrade). Je nach Art und Schwere der Verkalkung wird dann evtl. öfter kontrolliert, ob das Baby noch ausreichend versorgt wird.
Eine beginnende Verkalkung ist aber noch nichts dramatisches.


LG Yvonne 26.SSW

Beitrag von fiete78 15.08.07 - 11:21 Uhr

Hallo, teani!!

Erst mal #herzlich Glückwunsch zum Outing!! Wir hätten uns auch gern ein Mädel gewünscht, aber es hängt was dran, was nicht zu übersehen ist#gruebel

Bei meinem letzten FA-Besuch hat er auch ne leichte Verkalkung festgestellt und es bilden sich auch schon kleine Zysten, was aber laut meinem FA normal wäre. Mein Grosser war damals unterversorgt und mein damaliger FA hat es nicht gesehen. :-[
Deshalb werde ich jetzt genauer kontrolliert und er sagt, es sei für diese SSW voll ok. Also, keine Sorgen machen...
FÄ brubbeln öfters was in ihren (evtl. nicht vorhandenen) Bart und machen sich nich mal was draus...#kratz

Liebe Grüsse

Diana mit Phillip(6) und #babyFerdinand inside ET-52

Beitrag von mutti2007 15.08.07 - 14:16 Uhr

Hallo,

bei meinem letzten Fa Besuch letzer Woche wurde mir auch gesagt das meine Plazenta schon leicht verkalkt ist.

Jetzt wird bei der nächsten Untersuchung (nächste Woche) gegckt ob es mehr geworden ist, dann müsste ich zum Doppler.

Na ja mal abwarten.

LG kati mit Tobey 34+4 SSW