Krippe! oh je.. jetzt gehts mir viel zu schnell!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leandra11.11. 15.08.07 - 12:11 Uhr

#blume hallo Ihr Lieben

..ich muss mal ein bissle drüber reden * bin seit gestern Mittag ganz aus dem Häuschen.. erfreut aber auch traurig!!!

ich bin eigentl. ziehmlich relaxt an die Sache Kita oder Tagesmutter rangegangen * obwohl ich ab November arbeiten muss & die Plätze bei uns sehr rar sind.. weil es so viele Kinder gibt!
außerderm wäre auch noch meine Mutti * also die Oma im Notfall zur Stelle gewesen!

nun!!! habe ich gestern einen Anruf bek., das ich ab Sept. schon einen Krippenplatz haben kann * weil jemand abgesprungen ist

- damit hätte ich nie gerechnet..
dachte ich habe noch 3 Monate mit meiner Kleinen #heul:-[#heul#heul#heul
& sehe noch ihre ersten Schritte
(versucht nämlich schon immer freihändig zu stehen.. ein wenig#gruebel)

aber dennoch freu ich mich auch
*sie ist dort sehr gut aufgehoben & tut ihr best. a gut

für mich ists gut zu erreichen * da ich dann jeden Tag weit nach Berlin rein fahre zur Arbeit

aber i arb. 6 Std. & 3 Std. habe ich Fahrtweg :-[#heul

nun gehen mir so viele Sachen durch den Kopf* wie das wird:
- früh halb 7 abgeben (wahrscheinl. zus. mit meinem Mann)

& Nachmittag will ich die Zeit mit ihr intensiv verbringen!!!!!!!!!!!!!
vermisse sie jetzt schon..

auch muss ich gucken * ob ich sofort wieder arb., oder durch Großeltern-Unterstützung (wg. Krippengebühren) noch bis Nov. zu Hause bleibe..

1.000 Fragen habe ich & Gedanken gehen mir durch den Kopf

tut mir leid wg. dem vielen #bla #bla #bla
aber ich bin voll durch den Wind #heul#schock

#herzlich lichst eure Kerstin
..mit der kleinen Leandra (die gerade Mittagsschlaf macht
..passt übrigens supi mit dem Tagesablauf in der Krippe.. vieles machen wir jetzt a schon so)

Beitrag von cathie_g 15.08.07 - 12:20 Uhr

#liebdrueck wow das wird eine Umstellung!

#fest zum Krippenplatz, das ist oft nicht einfach einen zu bekommen und dann auch noch rechtzeitig.

#schock zu 3 Stunden Fahrt jeden Tag. Koenntest Du auch eine naehere Arbeit bekommen? Das ist echt viel "unnuetze" Zeit.

LG

Catherina

Beitrag von leandra11.11. 15.08.07 - 12:51 Uhr

vielen Dank #liebdrueck

Oj ja #klee * ich habe echt Glück gehabt!!

na erstmal will ich dort wirkl. weiter machen ..war vorher schon 3 Jahre oder so dort! & ich bin leider a bissle schüchtern ..hätte also a nicht so viel Mut was neues zu starten..
zumal ich aus meinem richtigen Beruf (Rechtsanwaltsfachangestellte) zum Teil raus bin * weil ich dort im Großhandel nicht all die Tätigkeiten ausübe, die in einer Kanzlei von Nöten sind..

aber wir wollen noch ein 2. Kind in 3-4 Jahren
& bis dahin müssen wir echt einen Lösung finden #kratz

früher konnte ich die Zeit aber sehr gut zum Lesen nutzen.. #freu sonst nimmt man sich diese nämlich nicht & so habe ich schon einige Bücher im Nu weggeratzt *g*

erstmal schaun * wies klappt

#danke schön

Beitrag von elke77 15.08.07 - 12:26 Uhr

Mir ging´s / geht´s ähnlich. Wenn man dann auf einmal das OK hat, wird es einem dann doch mulmig...
Als Anna im September 2005 zur Welt kam, stand fest, dass ich erstmal 2 Jahre zuhause bleibe. Das dritte Jahr würde ich noch zusätzlich nehmen, falls wir finanziell super da stehen - oder ich hebe es mir für später auf...
Also kümmerten wir uns zeitig um Krippenplätze, schauten schon im Winter 2005 alle Krippen bei uns an und ließen uns auf die Wartelisten setzen. Überall kam der Kommentar "Melden sie sich im Januar 2007, was sie nun tatsächlich machen wollen" - okidoki, ist ja noch eeeeeeeewig hin!
Nun kam der Januar 2007 schneller als erwartet #gruebel und da wir in der Zwischenzeit eine liebe TM im Bekanntenkreis hatten, stand fest, dass wir Anna dahin geben. Aber bis September ist ja noch eeeeeeeeewig (es stand mittlerweile auch fest, dass ich wieder nach 2 Jahren arbeiten gehe, da ich keinen Cent Elterngeld bekomme und es irgendwie langsam doch knapp wird...).
3 Monate später meldete sich dann mein AG, wie ich denn nun weitermachen möchte #gruebel hat aber alles prima geklappt. Ich konnte problemlos auf halbtags zurückgehen #freu und bis September ist es ja noch eeeeeeeeeeeeeeeewig hin!
Dann kam der Juli - da haben wir den Vertrag mit der TM festgemacht. Und seit 2 Wochen läuft auch schon die Eingewöhnung - und bis September ist es gar nicht mehr lange #schock

Dennoch freue ich mich auf den neuen Abschnitt. Ich weiß, dass es Anna bei der TM gut geht. Dass wir sie schon länger kennen erleichtert auch die Eingewöhnung.

Das wird bei euch sicher genauso gut klappen! #freu
LG, Elke+Anna #blume

Beitrag von leandra11.11. 15.08.07 - 12:57 Uhr

Ja * die Kleine Maus wird es sicher sehr gut meistern.. sie mag andere Kinder sehr.. beobachtet sie ..lacht & kreischt beim Spielen mit Ihnen
*auch hat sie jetzt schon viele andere Bezugspersonen.. bei denen sie gerne ist! & mich nicht gleich sucht #freu:-[
aber sonst bin ich ja immer noch jeden Tag bei ihr #schmoll

#stern wir schaffen das

#danke schön für Deine Zeilen
liebe Grüße