kleine Tricks für Hundi?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von wurschtelchen 15.08.07 - 12:42 Uhr

Hallo!
Wir haben jetzt seit vier Wochen einen Border Collie Welpen (12 Wochen).
Einfache Befehle, z. B. Sitz, Platz, Komm, Bleib etc. kann sie schon. Nun würde ich ihr aber gerne noch kleine Tricks beibringen, z. B. Männchen oder ähnliches.
Habt ihr Ideen, was man alles machen könnte und wie ich ihr das am besten beibringe?

Vielen Dank schonmal!

Beitrag von coolmum 15.08.07 - 13:45 Uhr

hallo!

also ich schreib dir jetzt mal auf was meine so alles können und wenn dich was interessiert, dann schreib ich dann auf wie ichs ihnen gelernt habe.

hände hoch (männchen mit den pfoten ganz oben)
peng (tot stellen aus der händehoch stellung)
rolle
wuff (bellen)
zick-zack (slalom durch die beine)
jump (in den arm springen)
hin + her (ich heb abwechselnd meine beine hoch und sie springen immer drüber)
tip-tap (ich steh vor ihnen, wenn ich ein bein hebe dann kommt die entsprechende pfote drauf)
übern rücken springen
kriechen
close (wenn sie in fuß sitzen und ich einen schritt weg gehe dann rutschen sie ganz nah nach)
verbeugen (vorne runter hinten hoch)
schäm dich (mit der pfote über die nase streichen)

sonst fällt mir jetzt grad nix ein.

wenn du was wissen willst dann gib doch einfach bescheid. wobei einige dieser sachen für nen welpen noch nichts sind.

liebe grüße
marlene & die 16 hundepfoten

Beitrag von luckymouse23 15.08.07 - 20:05 Uhr

Hallo Marlene

das was Deine Wuffis da können klingt ja absolut wahnsinn, wie hast Du denen das beigebracht?

Ich hab bei unserem Hund Joker (4 Jahre, Jackie-Foxterrier-Mix) irgendwie das Gefühl er will schon aber das ich da ins Leere "probiere" ;-)

Er ist schlau und aufgeschlossen und freut sich immer wenn wir mit ihm spielen und die paar Tricks die er kann trainieren.

Was mach ich da falsch? Kannst Du mir da ein paar Tipps geben bitte?

LG Steffi

Beitrag von coolmum 16.08.07 - 13:52 Uhr

hi!

ist ja cool, mein jüngster heißt auch joker ;-)

versuchs doch auch mal mit nem clicker. der wirkt wirklich wunder!

den link hast bestimmt eh schon angeschaut.

es is halt schwierig auf die ferne zu sagen warums manchmal nix bringt. aber du sagst dass er das was er kann gerne macht. also liegst vielleicht nur dran dass du dich für was neues einstellen musst. überleg dir einfach genau wie dein hund das lernen könnte und unterstütz das mit nem clicker. dann hat ers bestimmt schnell raus. jeder hund braucht andere vorgaben um das gewollte zu erfüllen, da kann ich jetzt echt schlecht was sagen. ich kann halt nur sagen wie ichs meinen so gelernt hab.

aber wennst was genaues wissen willst dann schreib mich einfach mal per mail an, dann erklär ichs dir wies meine gelernt haben. alles was meine hunde können hier aufzuschreiben wär glaub ich zu viel ;-)

liebe grüße

Beitrag von wurschtelchen 16.08.07 - 11:40 Uhr

Oh, das klingt ja toll!
Auch wenn einige Tricks noch nix für sie sind, gerade das Springen, würde ich doch gerne wissen, wie man das dem Hund beibringt. Mit Rolle versuchen wir das zwar schon immer, aber so richtig Lust hat sie darauf noch nicht ;-)
Oder kannst du vielleicht ein gutes Buch empfehlen?

Beitrag von coolmum 16.08.07 - 13:47 Uhr

hi!

also als erstes bin ich auch für nen clicker. meinen jungen hab ich gleich geklickert, die anderen erst als sie älter waren, aber das versteht jeder hund.

mit dem clicker fängst du ganz langsam an, den link hast ja eh schon gekriegt.

das wichtigste beim clickern ist, dass du dem hund quasi sagst "das was du in genau dieser millisekunde tust ist klasse" zu spätes clickern bringt gar nichts. der hund lernt dadurch selbstständig herauszufinden wann er diesen tollen click wieder kriegt. er denkt selbst und wenn er nur das kleinste anzeichen einer von dir gewünschten bewegung zeigt - click. später kommt der click dann immer später, du musst also die maßstäbe wann es einen click gibt immer höher setzen.

mit der rolle hab ich das so gemacht, dass ich meine hunde platz gelegt habe, hatte ein gutti in der hand und hab die nase vom hund einfach dem gutti nachgehen lassen, sprich ihn damit ihm kreis gedreht, in dem moment in dem er sich dreht - click und dann gibts das gutti. das lernen sie wirklich schnell.

was du noch lernen kannst ist "round" das heißts zumindest bei mir. der hund steht vor dir und er soll sich einfach einmal im kreis drehen. im grunde baut man das genauso auf wie die rolle. erst mal bei nem welpen im kreis führen mit gutti - click. das machst ein paar mal, dann hat sies raus.

oder bellen auf befehl kannst auch schon lernen. ich hab dazu meine in eine situation gebracht wo ich weiß dass sie gerne bellen. ist bei jedem hund unterschiedlich. wenn sie bellt - kommando und click. das lernen sie gerne gaaaaaaaaanz schnell ;-)

tja, wenn ich jetzt noch mehr schreib dann kochen meine finger, aber du kannst mich gerne mal unter meiner mail-adi anschreiben wenn du magst.

liebe grüße

Beitrag von wurschtelchen 17.08.07 - 09:49 Uhr

Danke!
Da hab ich ja dann erstmal ein paar Übungen für den Anfang. Auf der Angebot mit dem Schreiben komm ich sicher gern zurück, sobald ich neue Tricks brauche ;-)

Lg

Beitrag von .blonder_engel. 16.08.07 - 11:04 Uhr

Hallo!

Also ich kann da nur den Clicker empfehlen!

Wenn man es richtig macht eine super beschäftigung gerade auch für den Border! Du wirst deine Freude daran haben!

Schon mal was von gehört?

Liebe Grüsse

Beitrag von wurschtelchen 16.08.07 - 11:41 Uhr

Hallo!
Also ich hab mal was davon im TV gesehen und hab auch mal einen im Tierladen gesehen und fast gekauft, aber ich weiß nicht genau, wie ich den einsetzen soll. Eigentlich als Belohnung, oder? Oder wie fang ich damit an? Wenn ich einfach anfang zu klickern, weiß mein Hund doch noch nicht, dass das gut ist, oder?

Beitrag von .blonder_engel. 16.08.07 - 12:33 Uhr

Hi!

Aaaaalso: Klick bedeutet: Was du jetzt gerade tust ist super, du bekommst dafür ein Leckerchen! Man möge denken es ist nichts anderes als ein Fein aber der Klick klingt immer gleich, unbeeindruckt von Stimmlage, Lautstärke u.s.w. und ist vom Timing her super einzusetzen.

Ich könnte Dir jetzt mal den Anfang, bzw das Konditionieren aufschreiben aber ich geb dir mal einen Link und rate Dir, dir das mal durchzulesen!

Wie gesagt, sehr viele Leute klickern falsch, benutzen den Klick als Lockmittel oder haben ein völlig falsches Timing und sind dann gefrustet wenn es nicht so funktioniert! Man muss es richtig machen, dann wird man aus alles Wolken fallen wie toll der Hund das versteht!

Selbst sollte man sehr ruhig sein, nicht oder kaum dabei sprechen und den hund sich konzentrieren lassen!

Am Anfang mehr C+B (Click + Belohnung) damit das Erfolgserlebnis und die Motivation hoch bleibt, wenns am Schönsten ist aufhören!

Ich kann dir nachher vieleicht nochmal den Weg zum Schäm dich oder Ball herstubsen erklären was ich z.B. meinem älteren Hund beigebracht habe der in seinem Leben noch nie einen Klicker gehört hat, es trotzdem gleich kapiert hat und voll dabei war.

Zum Lesen: Konditionierung

http://www.ferdility.de/clicker/include.php?path=content/content.php&contentid=64

Die ersten Übungen: http://www.ferdility.de/clicker/include.php?path=content/content.php&contentid=68

Das sollte für den Anfang reichen!

Liebe Grüsse

Beitrag von wurschtelchen 17.08.07 - 09:47 Uhr

Dankeschön!
Das werd ich dann wohl heute gleich mal ausprobieren! :-)

Lg

Beitrag von sternchen86 16.08.07 - 20:42 Uhr

Huhu

Mein Hund kann die Rolle....

lg josie