kann einem eine unerfüllte noch so lang nachhängen??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von diesmalschwarz 15.08.07 - 12:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben.

ich bin seit 3 Jahren glücklich verheiratet und wir haben eine kleine supersüße Tochter von knapp 3 Jahren. Wir planen ein 2. Kind und ich kann mir nicht vorstellen ohne meine Familie zu sein. Mein Mann und ich passen toll zueinander und - bis auf ein paar Kleinigkeiten - bin ich sehr glücklich. :-)

vor der beziehung zu ihm hatte ich ein verhältnis mit einem verheiratetem mann (Arbeitskollege) - ich habe mich damals für ihn von meinem 1. mann getrennt und hatte die Hoffnung, dass er das gleiche für mich tut. ein jahr lang habe ich gekämpft, gelitten und geliebt.

Durch eine Gesprächstherapie habe ich dann endlich den Absprung geschafft: ich habe meinen Job gekündigt um nicht mehr in seiner Nähe zu sein. Habe schluß gemacht. ich habe ihn damals noch geliebt, wusste aber, dass ich diese Situation nicht weiter so ertragen kann.

Nach ca. 3 Monaten habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt. es hat sofort gefunkt. Erst da hat ER begriffen was er wollte: hat sich von seiner Frau getrennt, ist ausgezogen, wollte mich zurück. aber da war es bei mir schon zu spät. Er ist dann schnell wieder zu seiner Frau und hat - wie mir zu Ohren kam - die Auszubildende flach gelegt. ...

immer wieder kommt dieser mann in meine Gedanken und Träume. ich würde keinerlei schritte unternehmen ihn wiederzusehen - weil mir meine familie viiel zu wichtig ist... aber manchmal habe ich angst dass ich das ganze immernoch nicht ganz verarbeitet habe...

kennt jemand von euch dieses gefühl???

Beitrag von sophie8 15.08.07 - 13:21 Uhr

Ich glaube das es normal ist, er hat dir etwas gegeben was du vielleicht ein kleinen wenig vermisst. Dennoch kannst du froh sein den Absprung geschafft zu haben denn du siehst das der Mann nicht zu seinem Wort steht und das er zu seiner Frau zurück gegangen ist zeugt nicht gerade von sehr viel Entschlusskraft.
Ich selbst habe einen Mann in meinem Leben oder sagen wir in Gedanken, meine erste grosse Liebe und egal was ich für eine Beziehung führe ich denke oft an ihn zurück. Du denkst wahrscheinlich auch daran was wäre wenn ich mit ihm damals zusammen gekommen wäre? Sei froh das du es nicht bist sonst wärst du jetzt wahrscheinlich die betrogene, denn er kann die Finger offensichtlich nicht von anderen Frauen lassen.


LG

Beitrag von werdegeliebt 15.08.07 - 13:31 Uhr

kenne ich recht "ähnlich" aber nicht mit deiner Sit. 1: 1
vergleichbar...


Ich hatte auch eine Affäre, er war fest lieert und ich war solo. Nach ein paar Mo habe ich eine Entscheidung von ihm verlangt. Entweder wir gehen gemeinsame einen Weg oder jeder einen eigenen. So war ich gezwungen ihn "aufzugeben".
Dann lernte ich meinen jetztigen Mann kennen. Als er (Ex Affäre) dies erfuhr, wollter er mich auch zurückgewinnen. Ohne Erfolg.
Was man im Leben immer wieder bereut, das sind die verpassten Chancen.

Bei dir wundert mich der Satz: "ich würde keinerlei schritte unternehmen ihn wiederzusehen - weil mir meine familie viiel zu wichtig ist."

Was hat deine Familie damit zutun? Wenn du dir 100% sicher bist, bei ihm nicht mehr "schwach" zu werden, dann würde ich ihn wiedersehen.
Oder hast du Angst dich nicht unter Kontrolle zu haben?
Das Ego will manchmal Bestätigung...."hoppla, ich kann dir Heute auf Augenhöhe begegnen"....

Liebe Grüße

Nina

Beitrag von ich kenne das gefühl 16.08.07 - 03:58 Uhr

ich muss auch oft an meine erste grosse liebe zurückdenken , wir hatten nur eine kurze beziehung , ich muslimin er keiner, was mir nichts ausgemacht hat liebe ist ja bekanntlich blind.
ich habe meinen eltern diese beziehung verheimlicht und er wusste dass.das ging 1 monat so.ich hätte alles für ihn getan , meine familie verlassen , alles. wir haben fleissig zukunftspläne geschmiedet , wieviele kinder und was noch nicht alles.
dann ging ich für 6 monate ins ausland fürs austauschjahr der schule.er meldete sich nicht mehr auf meine mails.ich rief ihn an, keine antwort.dann kam eine mail mit in etwa folgendem inhalt:ich möchte nicht dass du wegen mir deine familie verlässt und schlecht in der schule wirst. ich kann und will dir in meinem alter nicht versprechen dass wir immer zusammmenbleiben werden .
ich habe dich geliebt und werde dich immer lieben.
es zerbrach mir das herz , ich konnte es nicht glauben.einerseits hielt ich ihn für feige , andererseits klang das auch vernünftig.
ich rief ihn an , weil das auslandsgespräch zu teuer war trafen wir uns im chat ,er wollte nicht mit mir reden , er sagte er meint das was in der mail stehe, ich solle das akzeptieren ,und nicht versuchen seine meinung zu ändern.er hatte offensichtlich auch angst nicht standhaft genug zu sein.ich versteckte meine trauer vor meiner familie, freunde hatte ich keine im ausland.zu dieser zeit lernte ich meinen jetzigen mann kennen , es tat gut ablenkung zu haben.ich verliebte mich in ihm , e r war auch muslim und irgendwie waren plötzlich hochzeitsvorbereitungen im gange.ich liebe meinem mann über alles und mein kind auch.
ich habe von meinem ex nie wieder etwas gehört noch gesehen.
aber jedesmal wenn ich traurig bin nach einem streit mit meinem mann oder mich vernachlässigt fühle muss ich an ihn denken.

ich frage mich was gewesen wäre wenn wir zusammengeblieben wären.........

Beitrag von schlange66 16.08.07 - 08:45 Uhr

auch wenn du dich von deinem jetzigen mann getrennt hättest wäre er wieder zu seiner frau zurückgegangen...er möchte dir dein leben kaputt machen....

dich ausnutzen.....hätte er es ernst gemeint wäre er nicht zu seiner frau zurückgekehrt sondern hätte erst mal auf eigene beine gestanden....aber nein so ist es ja bequem...vergiss es er tut dir nicht gut...

genieß die zeit mit deinem jetzigen mann und laß dir dein glück nicht zerstören er ist nur neidisch#freu